Wie wäre es mit einem winterlichen Spaziergang? Wunderbare Pfade zum Spazierengehen finden sich in ganz Wien. © MA 49/Christian Fürthner

 

Winterliche Aktivitäten in Wien

Verschneite Waldwege im Lainzer Tiergarten erkunden oder mit den Kids die aktuelle ZOOM-Mitmachausstellung besuchen: Im Winter gibt es in Wien jede Menge tolle Aktivitäten. CLUB WIEN zeigt Ihnen wo.

Sobald der erste Schnee gefallen ist und die Temperaturen unter den Nullpunkt sinken, beginnt die schöne Zeit der winterlichen Freizeitaktivitäten: Eislaufen beim Wiener Eistraum, Skifahren auf der Hohe Wand Wiese oder ein herrlicher Spaziergang durch die verschneite Landschaft. Für alle, die es lieber warm haben, gibt es im Winter in Wien zahlreiche Unternehmungen, bei denen man nicht unbedingt frieren muss. Wie wäre es mit einem Besuch des 48er-Tandlers? Das nächste Faschingskostüm wartet bestimmt schon.

 

Outdoor-Spaß

Eislaufen: Wenn die Temperaturen für längere Zeit unter null Grad Celsius fallen, dann werden die natürlichen Wasserflächen zu Eis. Einer der beliebtesten Natureislaufplätze in Wien ist die Alte Donau. Mit der U6, bis zur Station Neue Donau, ist der Eislaufplatz gut erreichbar. Hier kann man sich nach Lust und Laune den ganzen Tag gratis auf dem Eis austoben. Doch Vorsicht, gehen Sie nur auf freigegebene Eisflächen, sonst droht die Gefahr einzubrechen. Ein ganz besonderes Highlight der Eislaufsaison ist zweifelsohne der Eistraum auf dem Rathausplatz. Von 15. November 2019 bis inklusive 6. Jänner 2020 können sich Eislauffans am Rathausplatz beim Kleinen Eistraum mit 3.000 Quadratmetern Fläche auf dem Eis austoben. Am 6. Jänner endet der "Kleine Eistraum" und gibt die Bühne frei für den größeren Wiener Eistraum. Der Wiener Eistraum läuft von 22. Jänner bis zum 1. März. Saisonkarten gelten übrigens für beide Eisträume.

Langlaufen: Sobald es die Schneedecke in Wien auf über 20 Zentimeter schafft, heißt es nichts wie raus in den Schnee und ab zu den vorgezogenen Loipen. Bei guter Schneelage gibt es acht Loipen quer durch Wien. Die Langlaufloipen sind für Anfängerinnen und Anfänger sowie für Profis geeignet. Vom Wienerberg bis hin zum Pappelteich im Maurerwald gibt es in Wien herrliche Strecken zum Langlaufen. 

Winterspaziergänge in Wien: In der kalten Jahreszeit wird die Hauptstadt zu einem schneebedeckten Gemälde. Wunderbare Pfade zum Spazierengehen finden sich in ganz Wien. Wie wäre es mit einem Spaziergang durch den Pötzleinsdorfer Schlosspark im 18. Bezirk? Dort gibt es zahlreiche Waldwege und bei Schnee kann auch gerodelt werden. Ein Ausflug in den Lainzer Tiergarten ist im Winter immer ein ganz besonderes Naturerlebnis. Neben vielen Wegen durch den Tiergarten gibt es auch zwei Erlebnispfade, auf denen man Wissenswertes zum Thema Pflanzen und Tiere erfährt.

Indoor-Spaß

Wiener Bezirksmuseen: Wem es für Outdoor-Aktivitäten doch zu kalt ist, kann eines von Wiens Bezirksmuseen besuchen. In der Hauptstadt gibt es in jedem Bezirk ein eigenes Museum, das sich der Geschichte und den jeweiligen Besonderheiten des jeweiligen Bezirks widmet. Der Eintritt in die Bezirksmuseen ist frei. So soll allen der Zugang zur historischen Entwicklung eines Grätzels möglich sein.

ZOOM-Mitmachausstellung: Für kleine Museumsbesucherinnen und -besucher ist das ZOOM Kindermuseum der perfekte Ort, sich mit Spaß Wissen anzueignen. Dort darf nach Lust und Laune gefragt, berührt, geforscht, gefühlt und gespielt werden. Der Eintritt in die ZOOM-Mitmachausstellung ist für Kinder zudem gratis. Eltern zahlen fünf Euro. Die aktuelle Mitmachausstellung heißt "VON KOPF BIS FUSS". Wie der Name schon verrät, dreht sich in der Ausstellung alles um unseren Körper. Woraus besteht er? Welche Organe gibt es? Was ist Blut und leben tatsächlich fremde Lebewesen auf ihm?

Exklusiv für Mitglieder

Gewinnspiel
Bild zum Gewinnspiel

14. Dezember 2019 - 02. Februar 2020

Wir verlosen: 5 x Eintrittskarten für Erwachsene im Zoom Museum für den 15.02.2020 (Eintritt nur mit Kindern möglich)

  • Teilnahme zu diesem Gewinnspiel ist bereits geschlossen

48er-Tandler, der Wiener Altwarenmarkt: Der Wiener Altwarenmarkt ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Außergewöhnliche Stücke, Vintage-Möbel oder verrückte Kostüme gibt es hier reichlich. Die Waren kommen von den Wiener Mistplätzen, stammen aus Einrichtungen der Stadt Wien oder wurden von den Besucherinnen und Besuchern mitgebracht. Bereiten Sie sich doch jetzt schon auf die lustigste Zeit im Jahr, den Fasching, vor und probieren Sie sich durch die vielfältige Kostümauswahl im Altwarenmarkt. Beim Durchstöbern ist auch schnell die kalte Jahreszeit vergessen.