06.JUNI 2019 
Freizeit
Der Sommer ist da! Wie wäre es mit einem Rutschwettbewerb?

Auf die Rutsche, fertig, los!

36 Grad und es wird noch heißer! Endlich ist der Sommer da und Sommerzeit bedeutet in Wien Badezeit. Kurvenreiche Wasser-Action darf dabei nicht zu kurz kommen. CLUB WIEN verrät Ihnen, wo Sie die längsten und schnellsten Wasserrutschen in Wien finden.

Die Eisheiligen machten dieses Jahr ihrem Namen alle Ehre und ließen die Hauptstadt noch bis Ende Mai richtig frösteln. Doch nach jedem Regen kommt wieder der Sonnenschein und umso größer ist jetzt die Freude, dass das Thermometer Tag für Tag nach oben klettert. Die 20 Grad sind längst erreicht. Die Hauptstadt bietet seinen Bewohnerinnen und Bewohnern viele Möglichkeiten, um sich bei diesen heißen Temperaturen richtig gut abzukühlen. So gibt es neben vielen Naturbadeplätzen auch eine Vielzahl an Sommerbädern, die neben einer herrlichen Abkühlung viel Platz für Entspannung und Freizeitspaß bieten. Die kurvenreiche Action auf Wiens beliebten Wasserrutschen darf dabei natürlich nicht zu kurz kommen. Denn egal, ob Alt oder Jung, Groß oder Klein, beim Gedanken an Wasserrutschen schlägt wohl in jedem von uns das Kinderherz etwas schneller. Welche Rutsche ist Ihr Favorit? Machen Sie den Selbsttest und düsen Sie Wiens Wasserrutschen hinunter. CLUB WIEN verlost 15-Euro-Gutscheine für den Eintritt in die Wiener Bäder. In welchen Bädern es die besten Rutschen gibt, lesen Sie hier: 

Schafbergbad

Mit sage und schreibe 102 Metern gilt die Rutsche im Schafbergbad als längste Rutsche der Hauptstadt. Über eine Wendeltreppe erklimmt man den hohen Rutschturm. Bevor es dann kurvenreich abwärtsgeht, sollten Sie unbedingt kurz innehalten und die herrliche Aussicht über ganz Wien genießen. Das Freibad befindet sich im 18. Bezirk und bietet neben dem Sportbecken mit Wasserrutsche auch einen Sprungturm sowie ein Warmwasserbecken. Abgesehen vom Schwimmen kann man sich im Sommerbad auch bei einer Runde Fußball oder Beachvolleyball austoben. Für den kleinen Hunger gibt es im Restaurant eine Auswahl an kleinen Leckerbissen.

  • Adresse: 18., Josef-Redl-Gasse 2

Simmeringer Bad

Etwas kürzer, aber umso kurviger geht es im Simmeringer Bad weiter. Auf 78 Metern flitzt man hier von einer Kurve zur nächsten und auch die Geschwindigkeit nimmt stetig zu. Der Spaß endet im Erlebnisbecken, wo ein Springbrunnen und ein Wasserspielgarten auf kleine und auch große Badefans warten. Das Simmeringer Bad ist ein Kombibad, besitzt also einen Innen- und Außenbereich. So heißt es auch an verregneten Tagen: Nichts wie ab ins Freibad. Neben der Wasserrutsche hat das Simmeringer Bad vor allem für Kinder und Sportliche einiges zu bieten: Wasserinseln, Massagedüsen, Erlebnisbecken, Fitnessparcours und viele weitere Attraktionen.

Adresse: 11., Florian-Hedorfer-Straße 5

Großfeldsiedlungsbad

Das Großfeldsiedlungsbad befindet sich im 21. Bezirk und besteht aus einem Frei- und einem Hallenbad. Die Besonderheiten im Bad sind die große Wasserrutsche und die zwei Wasserwerfer. Die Rutsche ist acht Meter hoch und 76 Meter lang. 17 Sekunden dauert das Rutschvergnügen und endet im großen Familienbecken. Das Sommerbad bietet seinen Gästen mehrere große Liegewiesen und eine separate große Ruhewiese. Das Verhältnis von Sonnenflächen und Schattenplätzen unter Bäumen ist optimal. So findet jeder mit Sicherheit ein Plätzchen seiner Wahl.

Für die sportlichen Badegäste stehen neben den Schwimmmöglichkeiten auch noch ein Fußballplatz und ein Beachvolleyballplatz zur Verfügung. Im hinteren Teil des Sommerbades gibt es eine Luftburg zum Hinunterrutschen und für die Kleinen einen eigenen Wiesenspielplatz.

Adresse: 21., Oswald-Redlich-Straße 44

Kongreßbad

Eines der wohl schönsten Bäder Wiens ist das Kongreßbad im 16. Bezirk. Das Bad wurde im Jahr 1928, in der "Goldenen Zeit" des Roten Wien, erbaut und steht heute unter Denkmalschutz. Die Bauten aus den Zwanzigerjahren kombiniert mit moderner Architektur verleihen dem Bad sein gewisses Flair. Durch die weitläufig gestaltete Anlage gibt es viele Möglichkeiten, um sich zu sonnen und zur Ruhe zu kommen. Das Kongreßbad zeichnet sich außerdem durch ein 50-Meter-Sportbecken, ein Erlebnisbecken sowie einige Liegewiesen aus. Action gibt es dank der 76 Meter langen Wasserrutsche, die im Erlebnisbecken endet. Ein Strömungskanal und sogar ein Fitnessparcours sind weitere Highlights im Kongreßbad.

Adresse: 16., Julius-Meinl-Gasse 7a

Höpflerbad

Mit einer Länge von 50 Metern ist die Rutsche im Höpflerbad die kürzeste unserer Liste. Das Höpflerbad befindet sich im 23. Bezirk und zählt dank seines abgelegenen Standorts zu einem vergleichsweise weniger frequentierten Wiener Sommerbad. Lange Warteschlangen an der Rutsche gehören dafür hier definitiv nicht zum Standard. Auch an heißen Sommertagen gibt es hier immer genügend Platz und Gelegenheit für einen entspannten Badetag. Neben der Wasserrutsche gehören ein Beachvolleyballplatz, Tischtennistische und eine Trampolin-Sprunganlage zu den Höhepunkten im Höpflerbad.

Adresse: 23., Endresstraße 24-26

Genug gelesen! Jetzt heißt es ab ins Sommerbad und rauf auf die Rutsche! CLUB WIEN wünscht gute Fahrt!

Exklusiv für Mitglieder

Gewinnspiel
Bild zum Gewinnspiel

11. Juni 2019 - 31. Juli 2019

Wir verlosen: 10 x 15 Euro Gutscheine für die Wiener Bäder

  • Teilnahme zu diesem Gewinnspiel ist bereits geschlossen