Jenny ist nicht nur technisch hochbegabt, sie spricht auch sieben Sprachen. © PID/Ismail Gökmen

Elektrotechnik-Studentin Jenny über OnlineMentoring, Kinderuni und Karriere

Wien im Studi-Check: Jenny, 23, Elektrotechnik-Studentin

CLUB WIEN lässt die Wiener StudentInnen zu Wort kommen. Wie studiert, lebt und feiert es sich in der größten deutschsprachigen Uni-Stadt? Für die Serie "Studieren in Wien" gibt Jenny Einblick in ihr Studenteninnenleben. Die 23-Jährige spricht sieben Sprachen und mit dem CLUB WIEN über ihre Entscheidung für Elektrotechnik, ihre Arbeit sowie über die "Sleeping Beauty" Wien.

"Technik hat mich schon immer begeistert, denn Technik bestimmt unsere Zukunft. Bereits auf dem mehrsprachigen Gymnasium wollte ich in den Fächern Mathematik und Technik mehr wissen, deshalb war ich im "Nerdclub". Je früher man Schülerinnen und Schülern das 'unverständliche und gefürchtete Fach' näherbringt und zeigt, was man in der Welt damit bewegen kann, desto mehr unentdeckte Talente können gefördert werden. Das Programmieren von Spielen und die Mathematik spielerisch zu erklären waren die ersten Schritte, die ich realisiert habe", so Jenny über ihre frühe Begeisterung für Technik. Vom mehrsprachigen Gymnasium in München zum Studium der Elektrotechnik war es daher ein logischer Schritt. Die Entscheidung für die Technische Universität in Wien erklärt die 23-jährige Deutsche so: "Wien ist gelassener als andere Großstädte. Hier kann man Karriere machen und gleichzeitig entspannt leben."

Sprechender Teddybär-Wecker

Der Start ins Studentinnenleben wurde Jenny unter anderem durch das TU OnlineMentoring-Programm erleichtert. "Gleichzeitig sind die Lehrenden an der Uni sehr offen. Man kann wirklich mit allen Fragen kommen. Insbesondere Frauen werden ermuntert, auch in schwierigeren Phasen durchzuhalten." Mittlerweile ist Jenny selbst OnlineMentorin für Elektrotechnik und unterstützt Schülerinnen bei der Studienwahl und Studentinnen im ersten Semester. "Ich finde es toll, Mädchen in die Technik zu bringen." Bereits Kinder könne man dafür begeistern. Als Lehrende an der Kinderuni hat die 23-Jährige mit interessierten Kindern im Sommer 2017 einen sprechenden Teddybär-Wecker gebaut.

Sprachentalent bleibt in Österreich

Derzeit arbeitet Jenny an ihrer Bachelorarbeit zu "Signal processing toolbox for semiconductor testing". Anschließend sollen die Dissertation und damit der Abschluss des Doktoratsstudiums (PhD) folgen. "Im besten Fall möchte ich weiter in der Forschung arbeiten." Und obwohl Jenny sieben Sprachen, darunter Vietnamesisch, Chinesisch und Russisch, spricht, möchte sie "aus Österreich sicher nicht weggehen".

"Fach-nerden" am Karlsplatz

Denn wo sonst kann man mit Kolleginnen und Kollegen vor dem Brunnen am Karlsplatz "Fach-nerden" und anschließend am Donaukanal spazieren, Open-Air-Kinos genießen und mit dem Semesterticket der Wiener Linien jederzeit ganz Wien erreichen?

Vorteilspartner CLUB WIEN

Sargfabrik

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten 2 Euro Ermäßigung für alle Abo-Veranstaltungen in der Sargfabrik.

Erfahren Sie mehr 31018

Video: Naschen im Mozarthaus Vienna

Erfahren Sie mehr 32707

Vienna's English Theatre

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten 10 Prozent Ermäßigung in Europas ältestem Fremdsprachentheater.

Erfahren Sie mehr 37265

SEGWAY Touren – SEGWAY to go

Schweben Sie mit dem SEGWAY durch Wien!

Alle Vorteilspartner