Die Donaustadt ist der am stärksten wachsende Bezirk. In den letzten zehn Jahren wuchs die Bevölkerung um rund 25 Prozent. © Stadt Wien/Christian Fürthner

 

Wiens Bezirke im Statistik-Vergleich

In welchem Bezirk ist der Frauenanteil am höchsten? Und das Durchschnittsalter? Wo findet man die meisten Hunde? CLUB WIEN hat die Bezirksfolder der Landesstatistik Wien studiert und präsentiert die Top 5 in diversen Bereichen.

Sie lieben spannende Zahlen und Statistiken? Dann dürfen Sie sich freuen! Die Landesstatistik Wien hat heuer zu jedem einzelnen Bezirk einen Folder mit Daten und Fakten veröffentlicht und man kann alle gratis online lesen. Sie finden die Folder auf der Homepage der Stadt Wien.

Für uns heißt das: Zeit für einen Bezirks-Showdown. CLUB WIEN hat sich durch die Folder gearbeitet und für Sie die Top 5 in einigen der spannendsten Kategorien zusammengestellt.

Männer und Frauen

Gab es jemals einen Zweifel daran, dass in Wien eigentlich die Frauen das Sagen haben? Nicht für uns. Die Zahlen belegen das nachdrücklich. Es gibt nur einen einzigen Bezirk, in dem die Herren der Schöpfung die Mehrheit stellen: Rudolfsheim-Fünfhaus. Dort sind 50,6 Prozent der Menschen männlich. Knapp war es in Favoriten. Dort gibt’s ein Remis. 50 Prozent Männer, 50 Prozent Frauen. Doch jetzt zur spannenden Frage: Wo ist der Frauenanteil am höchsten? Hier die Top 5:

  1. Hietzing (53,3 %)
  2. Währing und Döbling (53,2 %) ex aequo
  3. Liesing (52,4 %)
  4. Alsergrund (52,2 %)
  5. Donaustadt (51,9 %)

Und wie sehen die Top 5 bei den Herren aus?

  1. Rudolfsheim-Fünfhaus (50,6 %)
  2. Favoriten (50 %)
  3. Josefstadt (49,9 %)
  4. Ottakring (49,8 %)
  5. Brigittenau (49,6 %)

Durchschnittsalter in den Wiener Bezirken

Wer nach Erfahrung sucht, wird in der Inneren Stadt fündig. Dort ist das Durchschnittsalter mit 47 Jahren am höchsten.

  1. Innere Stadt (47 Jahre)
  2. Hietzing (45 Jahre)
  3. Döbling (44 Jahre)
  4. Penzing (43 Jahre)
  5. Landstraße ex aequo mit Wieden, Mariahilf, Währing und Liesing (42 Jahre)

Generell ist es in Wien in Sachen Durchschnittsalter extrem eng. In allen anderen Bezirken ist das Durchschnittsalter entweder 40 oder 41 Jahre. Mit einer Ausnahme, dem jüngsten Wiener Bezirk: Simmering. Dort ist das Durchschnittsalter 39 Jahre.

Bevölkerungsdichte und Bevölkerungsentwicklung

Die Bevölkerungsdichte ist logischerweise in den innerstädtischen Bezirken am höchsten. Nummer eins mit Respektabstand ist Margareten.

  1. Margareten (27.402 Personen/Quadratkilometer)
  2. Josefstadt (22.956 Personen/Quadratkilometer)
  3. Mariahilf (21.753 Personen/Quadratkilometer)
  4. Neubau (19.873 Personen/Quadratkilometer)
  5. Rudolfsheim-Fünfhaus (19.603 Personen/Quadratkilometer)

Am geringsten ist die Dichte mit Abstand in Hietzing. Dort leben pro Quadratkilometer nur 1.433 Menschen.

Doch wie wird es in zehn Jahren aussehen? Da gibt die Bevölkerungsentwicklung Aufschluss. Denn die zeigt ganz deutlich, dass die Randbezirke aufholen. Am stärksten gewachsen ist die Donaustadt. Dort stieg die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner in den letzten Jahren um 25,5 Prozent.

  1. Donaustadt (25,5 %)
  2. Liesing (19,7 %)
  3. Floridsdorf (19,4 %)
  4. Favoriten (18,6 %)
  5. Simmering (16,7 %)

Generell ist die Wiener Bevölkerung um 13,1 Prozent gestiegen. Einen Rückgang gab es nur in einem einzigen Bezirk: der Inneren Stadt. Dort leben heute um 2,9 Prozent weniger Menschen als noch vor zehn Jahren.

Grünland und treue Vierbeiner

Wien ist eine der grünsten Städte der Welt. Aber in welchem Bezirk ist der prozentuelle Anteil an Grünland und Gewässern am höchsten? Die Antwort lautet:

  1. Hietzing (71 %)
  2. Donaustadt (64 %)
  3. Penzing (61 %)
  4. Leopoldstadt (56 %)
  5. Hernals (53 %)

Schlusslichter sind Neubau und die Josefstadt mit jeweils 2 Prozent. Dafür gibt’s dort jede Menge coole Shops und Lokale. Auch fein!

Man könnte meinen, in den grünsten Bezirken gibt’s auch die meisten Hunde. Aber stimmt das auch? Nein! Nur die Donaustadt landet mit 8.567 Hunden auch in dieser Statistik in den Top 5.

  1. Donaustadt (8.567)
  2. Floridsdorf (7.131)
  3. Favoriten (5.138)
  4. Liesing (4.202)
  5. Simmering (3.489)

Kürzeste und längste Straße

Das ist ein Rätselspaß für die ganze Familie! In welchem Bezirk findet man die längste und in welchem die kürzeste Straße? Wir sind beim Raten in beiden Kategorien total daneben gelegen. Achtung: Gezählt wird nur die Straßenlänge innerhalb des Bezirks!

Längste Straße:

  1. Döbling (Höhenstraße 10,629 Kilometer)
  2. Donaustadt (Wagramer Straße 9,23 Kilometer)
  3. Liesing (Breitenfurter Straße 8,26 Kilometer)
  4. Floridsdorf (Brünner Straße 7,190 Kilometer)
  5. Simmering (Simmeringer Hauptstraße 6,973 Kilometer)

Kürzeste Straße:

  1. Innere Stadt (Irisgasse 17,5 Meter)
  2. Landstraße (Fritz-Henkel-Gasse 19 Meter)
  3. Neubau (Enzingergasse 21 Meter)
  4. Hietzing (Fassbendergasse 23 Meter)
  5. Penzing (Johann-Grundacker-Gasse 24 Meter) und Hernals (Neuntegasse 24 Meter)

Nicht genug Statistik? Neben den Bezirksbroschüren gibt es auch im Folder „Wien in Zahlen 2020“ Entdeckenswertes. Dort erfährt man zum Beispiel, dass in Wien 200 Schafe und 456 Wildbienenarten leben.

CLUB WIEN wünscht viel Spaß beim Schmökern!