Anita Wolech (li.) von der Servicestelle – Wiener Kindergärten im Gespräch mit ihrer Klientin Christa B., die dringend einen Kindergartenplatz benötigt. © Bohmann/Andrew Rinkhy

Stark ist, wer Hilfe sucht. „Ich brauche dringend einen Kindergartenplatz!“

Christa B. freute sich riesig, als sie erfuhr, bald Pflegemutter sein zu dürfen. Schnell wurde ihr klar: Es muss rasch ein Kindergartenplatz her. Hilfe bekam sie in der Servicestelle der MA 10 – Wiener Kindergärten.

"Ich habe vor einem Monat ein Kind bekommen", erzählt Christa B., "und ich brauche rasch einen Kindergartenplatz." Mit diesen Worten wandte sich B. an das Infotelefon der MA 10 - Wiener Kindergärten. Sie ist Pflegemama eines zweieinhalbjährigen Mädchens. Christa B. hatte sich um eine Pflegebewilligung beworben und anschließend einige Monate auf ein Pflegekind gewartet. "Da man nicht weiß, wie lange es dauert, bis man ein Pflegekind bekommt bzw. welches Alter das Kind haben wird, ist es nicht möglich, sich darauf vorzubereiten", erzählt sie. Als im Frühjahr der Anruf kam "Wir haben ein Kind für Sie. Sie können es morgen kennen lernen", stand ihr Leben plötzlich Kopf. "Das Kind hatte nichts“, sagte Christa B. „Ich musste von der Geburtsurkunde über Reisepass, alle nötigen Urkunden und Dokumente besorgen. Kindergeld und Elternkarenz musste ich auch beantragen. Außerdem musste ich meine Wohnung kindgerecht umgestalten“.

Christa B. meldet sich in der Servicestelle mit ihrem Anliegen an. Kurze Anfragen werden direkt am Infopoint erledigt. Für eine ausführlichere Beratung werden die KundInnen in ein Besprechungszimmer gebeten. ©Bohmann/Andrew Rinkhy

Christa B. ist Alleinerzieherin. Ihre Karenzzeit war auf fünf Monate begrenzt. Im Februar musste sie wieder arbeiten. Sie rief beim Infotelefon der MA 10 - Wiener Kindergärten an. Sie sagte, dass sie für Februar einen Kindergartenplatz brauche, und erkundigte sich, welche Unterlagen sie für die Anmeldung benötigt. Die Mitarbeiterin am Telefon informierte sie: " Als Erstes brauchen Sie eine KundInnen-Nummer im Verzeichnis der Wiener Kindergartenkinder. Diese kann per Fax, E-Mail oder persönlich in einer der sechs Servicestellen der Wiener Kindergärten beantragt werden. Dann können Sie sich für einen Kindergartenplatz anmelden."
Christa B. schaute persönlich bei der Servicestelle in der Bernoullistraße in der Donaustadt vorbei. In einem persönlichen Gespräch mit der Servicestellen-Leiterin Anita Wolech schilderte sie ihre Situation. Christa B.: " Mir wurde gesagt, dass sie sich bemühen. Nach drei Wochen kam bereits eine Zusage für einen Teilzeitplatz im 22. Bezirk“. "Ich war wahnsinnig erleichtert", erinnert sich Christa B.

Anita Wolech von der Servicestelle – Wiener Kindergärten hilft Eltern einen Kindergartenplatz zu finden sowie bei Fragen rund um die städtischen Kindergärten. ©Bohmann/Andrew Rinkhy

Servicestellen-Leiterin Anita Wolech erklärt: "Wir haben öfter Anfragen außerhalb der Hauptanmeldezeit, etwa wegen Übersiedlungen, wenn jemand eine Arbeitsstelle in Aussicht hat oder einen AMS-Kurs besuchen wird. Das Angebot freier Plätze ist zu dieser Zeit beschränkt. In diesen Fällen bemühen wir uns natürlich trotzdem." Sollten wirklich alle Plätze in der Wohnumgebung besetzt sein, beraten die MitarbeiterInnen der Servicestelle über eine Alternative. Etwa in Arbeitsplatznähe der Eltern, in einem privaten Kindergarten oder bei Tageseltern, die übrigens auch von der Stadt Wien gefördert werden. Wenn Mütter und Väter flexibel sind, findet sich meist eine Lösung.
Die Vergabe der Plätze erfolgt nach bestimmten Kriterien. Die Eltern müssen berufstätig sein, Kinder, die schon Geschwister im Kindergarten haben, werden vorrangig berücksichtigt. Weiters sind Wohnortnähe und Alter des Kindes von Bedeutung. Vier- bis Sechsjährige werden wegen des verpflichtenden Kindergartenjahres bevorzugt aufgenommen.

Die sechs Servicestellen der Wiener Kindergärten sind erste Anlaufstelle für Eltern auf der Suche nach einem Kindergartenplatz.©Bohmann/Andrew Rinkhy

Service für Eltern

Allgemeine Fragen zu den Wiener Kindergärten werden gleich am Infotelefon beantwortet. Für individuelle Fragen, etwa zur Abrechnung, zur KundInnen-Nummer oder wenn bei Anträgen Dokumente fehlen, ist die Servicestelle zuständig. Christa B. ist froh, dass es mit dem Kindergarten so gut geklappt hat. Ihr Pflegekind besucht den Kindergarten seit einem Dreivierteljahr. Die Mutter: "Es gefällt ihr sehr gut, sie geht gerne hin. Ich bin sehr zufrieden." Ab März bekommt Christa B.  einen Ganztagesplatz für das Kind. Dann wird auch sie wieder Vollzeit arbeiten.

Vorteilspartner CLUB WIEN

Floridofilm - Volles Service rund ums Bild

Mit der CLUB WIEN-Vorteilskarte erhalten Mitglieder zwischen 5 und 12 Prozent Ermäßigung auf die Dienstleistungen der Firma Floridofilm.

Erfahren Sie mehr 31048

Seniorencolleg

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten 10 Prozent Ermäßigung auf alle Computerkurse im Seniorencolleg!

Erfahren Sie mehr 31058

Stadtsaal

CLUB WIEN-Mitglieder können Karten bis zum Spieltag reservieren und erhalten am Spieltag den Vorverkaufspreis (10 Prozent Rabatt).

Erfahren Sie mehr 31169

MFT Core Disc

Mit der MFT Core Disc werden Liegestütze nun anspruchsvoller. CLUB WIEN-Mitglieder erhalten die MFT Core Disc ermäßigt.

Alle Vorteilspartner