Streicheln ist die beste Medizin: Vom Kindergarten bis zum SeniorInnenheim sorgt Therapiehund Kelly für strahlende Gesichter. © PID/David Bohmann

Engagier dich! Mit vier Pfoten Menschen glücklich machen

Jochen Gold und sein Hund Kelly sind ein dynamisches Duo. Der Golden Retriever ist als Therapiehund bei Kindern, Jugendlichen und SeniorInnen gleichermaßen beliebt. Freude zu spenden, ist seine Mission.

Wenn Kelly den Raum betritt, ist sie der Star. Kelly, das ist die fünfjährige Golden-Retriever-Hündin von Jochen Gold. Der Unternehmer und zweifache Vater ist als Freiwilliger in seiner Freizeit mit dem Familienhund beim Therapiebegleithunde-Team des Samariterbundes Gruppe Favoriten unterwegs. Ein Mal in der Woche besuchen die zwei einen Kindergarten, eine Schule oder ein Pensionistinnen- und Pensionistenheim. Sie bringen Kindern den Umgang mit Tieren bei und helfen älteren Menschen, geistig und körperlich fit zu bleiben. "Ich wollte für mich und den Hund eine sinnvolle Beschäftigung finden. Ursprünglich hatte ich an eine Ausbildung als Rettungshund gedacht, dann bin ich über den Samariterbund zum Therapiebegleithund-Programm gekommen", sagt Jochen. 

Heute sind Kelly und Jochen in einem Kindergarten in der Leopoldstadt. Die Kinder streicheln Kelly. Jochen erklärt, was der Golden Retriever mag und wie Kelly zeigt, dass es ihr jetzt zu viel wird. "Wenn ihr einen Hund streicheln wollt, ist es wichtig, vorher das Frauerl oder Herrl zu fragen", erklärt Jochen.

"Bei Besuchen in Schulen mit älteren Kindern geht es dann um die Themen Tierhaltung und wie man sich bei fremden Hunden verhält. Vor allem Kinder mit Migrationshintergrund haben oft kaum Erfahrung mit Hunden", sagt Jochen. "Kelly ist dann der allererste Hund, den sie streicheln."

Bei seinen Besuchen im Altersheim wird Kelly sogar zur Medizin für die Bewohnerinnen und Bewohner. "Viele ältere Herrschaften erinnern sich im Umgang mit Kelly an ihre eigenen Tiere. Der Hund ist dann Ansporn, sich zu bewegen, oder bringt Abwechslung in den Alltag. Sogar Menschen, die unter Demenz leiden, können sich übers Streicheln und über Eindrücke oft wieder an Erlebtes erinnern", sagt Jochen.

Kelly und Jochen haben eine von der Veterinärmedizinischen Uni entwickelte Ausbildung als Hundeführer und Besuchshund absolviert. Neben Kelly gehören noch weitere sieben Besuchshunde zur Hundestaffel des Samariterbundes Gruppe Favoriten, weitere acht Hunde sind in Ausbildung. Grundsätzlich kann jeder Hund zum Besuchshund ausgebildet werden, erklärt Jochen. Das Tier sollte von sich aus gutmütig und eher ruhig sein. Neben der Ausbildung sollten Hund und Hundeführerinnen beziehungsweise Hundeführer unter der Woche Zeit für Training und Besuche haben.

"Freiwillig für Wien"

Sie wollen sich auch engagieren? Das Netzwerk für Freiwilligentätigkeiten „Freiwillig für Wien“ bietet Orientierungs- und Entscheidungshilfe.

freiwillig.wien.at

Vorteilspartner CLUB WIEN

Sargfabrik

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten 2 Euro Ermäßigung für alle Abo-Veranstaltungen in der Sargfabrik.

Erfahren Sie mehr 31018

Klassik Cool!

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten 1 Euro Ermäßigung bei Klassik Cool!-Konzerten für Babys und Kleinkinder.

Erfahren Sie mehr 42950

Kunsthalle Wien

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten 25 Prozent Ermäßigung auf Ausstellungstickets.

Erfahren Sie mehr 43744

Hot Rod Tour

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten 10 Prozent Ermäßigung auf alle Hot Rod Touren.

Alle Vorteilspartner