Beim Reden kommen die Leut' z'samm: Das "Café Idee" in Mariahilf ist ein neuer Grätzl-Treffpunkt und sorgt für Austausch zwischen BezirksbewohnerInnen und ExpertInnen. © Daniel Dutkowksi

 

Zusammen ist man weniger allein

In Wien gibt es viele Möglichkeiten, Zeit gemeinsam mit anderen zu verbringen. Stichwort: sozialer Zusammenhalt. Beste Beispiele sind ein Nachbarschaftstreffpunkt im Grätzl, ein Generationentreff im Park oder ein Demenzheuriger. CLUB WIEN stellt sie vor.

Menschen sind von Grund auf gesellige Wesen und verbringen gerne Zeit mit ihresgleichen. Auch in einer Großstadt wie Wien bieten sich zahlreiche Gelegenheiten, gemeinsam etwas zu unternehmen.

"Café Idee" für gute Nachbarschaft

"Café Idee", so heißt der neue Treffpunkt im sechsten Wiener Gemeindebezirk. Ein Mal monatlich laden Bezirksvorsteher Markus Rumelhart und die GB* - Gebietsbetreuung Stadterneuerung alle Mariahilferinnen und Mariahilfer, die sich für gute Nachbarschaft engagieren wollen, ein. An acht Terminen zwischen März und Dezember werden Bezirksbewohnerinnen und -bewohner bei Kaffee und Kuchen dabei unterstützt, Ideen für ein gutes Zusammenleben umzusetzen. Dabei sollen die Besucherinnen und Besucher mit Gleichgesinnten vernetzt werden. "Sie sind schließlich die wahren Expertinnen und Experten für ihr Grätzl. Mit dem "Café Idee" wird ein neuer Treffpunkt in Mariahilf geschaffen, der zum regelmäßigen Austausch einlädt", erklärt Rumelhart. "Unser Ziel ist, die Ideen und das nachbarschaftliche Engagement zu fördern und Mariahilf gemeinsam noch lebens- und liebenswerter zu machen."

Das "Café Idee" geht im Café Baharat in der Gumpendorfer Straße 65 über die Bühne. Hier helfen das GB*-Team, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bezirksvorstehung und andere Expertinnen und Experten bei der Umsetzung der Ideen. Wer Hilfe bei Kontakten, Förderungen oder Fachwissen benötigt, findet in entspannter Kaffeehausatmosphäre Unterstützung. Die Treffen finden jeden ersten Donnerstag im Monat von 16 bis 19 Uhr statt. Weitere Infos gibt es hier.

Generationentreff am Hofferplatz

Seniorinnen und Senioren, die Kindern spannende Geschichten vorlesen und mit deren Müttern und Vätern längst vergessene Rezepte der Wiener Küche teilen: Das soll ab Sommer 2020 am Hofferplatz im 16. Bezirk in den ehemaligen Räumlichkeiten des Kindergartens Hasnerstraße Realität werden. Ermöglicht wird dies in Form eines Generationentreffs für Junge und Junggebliebene. Der moderne Pensionistinnen- und Pensionistenklub ist in Wien dabei der erste mit eigenem Garten.

Durch große Räumlichkeiten und einladende Bereiche im Freien soll er besonders attraktiv gestaltet werden. Bezirksvorsteher Franz Prokop: "Hier entsteht ein Treffpunkt für alle. Ein modernes Konzept, das durch ein buntes Rahmenprogramm und großzügige Freibereiche zum Verweilen und Mitmachen einlädt."

Insgesamt sieht das Ottakringer Bezirksbudget heuer 400.000 Euro für die Pensionistinnen- und Pensionistenklubs vor, davon fließen rund 150.000 Euro in den Generationentreff. Weitere Infos finden Sie hier.

Demenzheuriger für Betroffene und Angehörige

Wie der Name bereits vermuten lässt, lautet beim "Demenzheurigen" das Motto dem Anlass entsprechend: "Vergessen? Demenz? Reden wir darüber!" Ins Leben gerufen wurde er im Oktober 2015 im Rahmen des Netzwerks "Demenzfreundlicher 23. Bezirk", das von der Caritas Socialis initiiert wurde. Betroffene, ihre Angehörigen sowie alle Interessentinnen und Interessenten haben bei einem zwanglosen Heurigenbesuch die Möglichkeit, sich auszutauschen und einfach einen netten Nachmittag miteinander zu verbringen. Ziel ist, Menschen mit Demenz mit aller Selbstverständlichkeit wieder einen Platz mitten in der Gesellschaft finden zu lassen und sie ins Alltagsleben zu integrieren.

Das dicht gesponnene Netz umfasst mittlerweile alle Lebensbereiche der Betroffenen, von diversen Pflegeanbieterinnen und -anbietern, dem Fonds Soziales Wien, Alzheimer Austria über Wiener Volkshochschulen und Apotheken bis hin zu Polizei, Sportvereinen und der Bezirkspolitik. Der nächste "Demenzheurige" findet am 23. März im Heurigen Edlmoser,  Maurer Lange Gasse 123 im 23. Bezirk, von 16 bis 17.30 Uhr statt. Weitere Informationen finden Sie hier.