Mit dem richtigen Schuhwerk und der nötigen Geduld steht einem erfolgreichen Start in die Laufsaison nichts im Weg. © iStockphoto

Wie gelingt der Start in die Laufsaison?

Wie fange ich mit dem Laufen an? Wie motiviere ich mich? Zum Start der Laufsaison hat CLUB WIEN bei Wolfgang Konrad, Geschäftsführer des Vienna City Marathons, und Ilse Dippmann, Organisatorin des Österreichischen Frauenlaufs, Tipps eingeholt.

Für viele ist Laufen kein Sport, sondern eine Lebenseinstellung. Wolfgang Konrad, Geschäftsführer des Vienna City Marathons, und Ilse Dippmann, Organisatorin des Österreichischen Frauenlaufs, zählen definitiv dazu. CLUB WIEN brachte die Köpfe hinter Österreichs führenden Laufveranstaltungen zum Start der Laufsaison zusammen.

Die Frage, die gerade im Frühling viele beschäftigt, ist: Worauf muss ich achten, wenn ich mit dem Laufen anfange? "Der größte Anfängerinnen- und Anfänger-Fehler ist, gar nicht erst zu beginnen. Am besten nicht so viel darüber nachdenken, in gute Laufschuhe investieren, sich im Fachhandel beraten lassen und dann einfach rausgehen", sagt Dippmann. Einig sind sich beide darin, dass man gerade am Anfang langsam starten sollte.

Für AnfängerInnen ist Geduld eine Tugend

"Geh zuerst. Und wenn du Lust hast, laufe", sagt Konrad. "Viele Expertinnen und Experten geben den umgekehrten Rat. Aber ich finde, so ist es positiver und nachhaltiger. Noch viel wichtiger ist aber, dass Laufneulinge viel zu schnell beginnen. Man sollte so langsam laufen, dass einen Kinder überholen." Das Material ist dabei nicht unwesentlich. Sportschuhe sind Hightech-Produkte, die bequem sein müssen und vor Verletzungen schützen sollen. "Es ist klüger, bei der Bekleidung zu sparen, als beim Laufschuh", sagt Konrad.

Aller Anfang ist schwer. Dass sich die Mühe lohnt, steht aber außer Zweifel. Laufen tut den Menschen einfach gut, ist auch Wolfgang Konrad überzeugt. "Es gibt wahrscheinlich kein Medikament, das gegen so viele Krankheitsbilder vorbeugt wie das Laufen. Es senkt den Blutdruck und kann sogar bei Diabetes helfen. Laufen ist eine Erfolgsgeschichte für den Körper."

Keine Chance dem Schweinehund

Gegnerin beziehungsweise Gegner für viele Anfängerinnen und Anfänger ist der innere Schweinehund. Ilse Dippmann kennt die Situation gerade auch von den vielen Lauftrainings für Frauen, die sie organisiert. "Der innere Schweinehund lässt sich am besten überwinden, wenn man sich Ziele setzt. Nur so wird man sich langfristig motivieren können." Diese Technik nutzt sie auch selbst. "Ich motiviere mich für das Laufen, vor allem auch bei Schlechtwetter, mit dem Gefühl danach. Wenn ich glücklich, munter, körperlich und geistig erfrischt nach einer Laufeinheit zurückkehre, weiß ich: Es hat sich gelohnt." Ziele sind der Treibstoff aller erfolgreichen Läuferinnen und Läufer. Darum rät Dippmann: "Gleich für einen Bewerb anmelden!"

Ilse Dippmann, Organisatorin des Österreichischen Frauenlaufs, und Wolfgang Konrad, Geschäftsführer des Vienna City Marathons, gaben CLUB WIEN Tipps für die Laufsaison. © Bohmann/Andrew Rinkhy

Kinder brauchen Vorbilder

Ausreden gibt es also keine. Auch das Alter gilt nicht. Können auch Kinder laufen? Tun sie doch schon längst, sagt Wolfgang Konrad: "Sobald Kinder gehen können, beginnen sie auch zu laufen. Ganz von selbst. Kinder darf man auf gar keinen Fall in ihrem Bewegungsdrang einschränken. Es gibt Untersuchungen, die zeigen, dass Kinder beim Fangenspielen schon bis zu sieben Kilometer laufen." Ilse Dippmann hofft, dass Eltern den Kleinen ein gutes Vorbild sind, denn die schauen sich viel bei Mama und Papa ab. Dass Laufen kindertauglich ist, steht auch für sie fest. "Bei unseren Frauenlauftrainings bieten wir gemeinsames Laufen an den Standorten Prater, Donaupark und in Schönbrunn an, aber auch eigene 'Girls Running Club'-Gruppen für Mädchen im Alter von acht bis zwölf Jahren." Der Vienna City Marathon hat die Initiative "Move your Kids" ins Leben gerufen, die Eltern und Kinder zum Laufen motiviert. Mehrere Tausend Kinder und Jugendliche sind bei den Nachwuchsläufen des Vienna City Marathons jedes Jahr mit Begeisterung dabei.

Zu spät ist es sowieso nie. "Wenn der Bewegungsapparat noch funktioniert, spielt die Zahl der Jahre überhaupt keine Rolle", sagt Konrad. Laufen und Alter haben eigentlich gar nichts miteinander zu tun, ist auch Ilse Dippmann überzeugt: "Ich denke, der Begriff 'Seniorinnen oder Senioren' ist im Zusammenhang mit dem Thema Laufen nicht zeitgemäß. Erstens ist man nie zu alt, um mit dem Laufen zu beginnen, und zweitens kenne ich genügend Läuferinnen und Läufer im Alter von über 65, die um einiges fitter als so manche 25-Jährige sind." Für beide steht außerdem fest: Wer läuft, bleibt länger jung.

Zwei Highlights der Wiener Laufsaison

Wer noch etwas Motivation braucht, kann sich diese beim Vienna City Marathon am 22. April oder beim Österreichischen Frauenlauf am 27. Mai holen. "Unser Motto in diesem Jahr lautet 'Momente, die zählen'", sagt Dippmann. "Unsere Teilnehmerinnen sowie Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen sich wieder auf die unvergleichliche Atmosphäre freuen, die entsteht, wenn 35.000 Frauen und Mädchen aus aller Welt gemeinsam im grünen Wiener Prater am Start stehen."

Der Vienna City Marathon wird auch heuer wieder spektakulär. 40.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie bis zu 400.000 Besucherinnen und Besucher sorgen für eine einmalige Kulisse. "Es wartet eine tolle Veranstaltung, viel Party, viele Emotionen. Wir laufen vom modernen Wien, der Donauplatte, in das historische Wien mit dem Ziel vor dem Burgtheater. Unser Motto ist 'Theater der Emotionen'. Und dafür ist auf unserer wunderbaren, 42 Kilometer langen Bühne gesorgt."

Lauftipps von Ilse Dippmann

Ilse Dippmann ist Veranstalterin vom Österreichischen Frauenlauf, eine der größten Sportveranstaltungen in Wien. Wir haben uns ein paar Tipps für den Einstieg in den Laufsport abgeholt. © Stadt Wien/Bohmann Verlag

Vorteilspartner CLUB WIEN

Restaurant Five Senses

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten ein Glas Prosecco zu jedem Abend- und Mittagessen

Erfahren Sie mehr 30842

Märchenbühne "Der Apfelbaum"

Mit der CLUB WIEN-Vorteilskarte erhalten Mitglieder 10 Prozent Ermäßigung auf den Originalkartenpreis.

Erfahren Sie mehr 31088

Vienna's English Theatre

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten 10 Prozent Ermäßigung in Europas ältestem Fremdsprachentheater.

Alle Vorteilspartner