Mobilitätsstadträtin Ulli Sima (l.) mit NEOS-Klubobfrau Bettina Emmerling bei der Präsentation der Einigung, umgeben von Bezirksvorstehern einiger neuer Pickerlbezirke. © PID/Christian Fürthner

 

Einheitliche Regelung

Ein Meilenstein für die Klimamusterstadt: Mit der Ausweitung der Kurzparkzone auf ganz Wien erhalten alle 23 Bezirke ab 1. März 2022 ein flächendeckendes Parkpickerl. Was das genau bedeutet, erfahren Sie hier.

Langes Parkplatzsuchen, lästiger Verkehr und ein unübersichtlicher "Fleckerlteppich" der Bezirke – damit wird bald Schluss sein. Das Parken in der Stadt wird in Zukunft einfacher. Die Kurzparkzonen werden angeglichen und gelten ab 1. März 2022 wienweit Montag bis Freitag 9 bis 22 Uhr. Das Parken mit Parkschein ist in dieser Zeit maximal zwei Stunden erlaubt. Ausnahmen bleiben unbewohnte oder wenig besiedelte Wald- und Gewerbegebiete. Anwohnerinnen und Anwohner-parkzonen bleiben bestehen, auch für Einkaufsstraßen gelten weiterhin eigene Regelungen (9 bis 18 Uhr).

Mehr Lebensqualität

Damit wird die Fläche der "Parkpickerl-Zone" verdoppelt. Das ist die größte Ausweitung in der Geschichte der Wiener Parkraumbewirtschaftung. "Viele Menschen – besonders in den täglich zugeparkten Außenbezirken – wünschen sich seit Jahren eine Lösung. Mit dem flächendeckenden Parkpickerl sorgen wir nicht nur für die lang geforderte Entlastung der Bewohnerinnen und Bewohner", erläutert Mobilitätsstadträtin Ulli Sima.

Geld für Öffi-Ausbau

Mit der Einführung wird auch der Wiener Weg in Sachen Klimaschutz konsequent weitergegangen. Die zusätzlichen Einnahmen fließen unter anderem in den weiteren Ausbau von U-Bahn und Straßenbahn. "Die Einigung ist ein Meilenstein für die Klimamusterstadt Wien und ein wirksames Instrument, um den Verkehr in unserer Stadt zu beruhigen und die Öffi-Nutzung weiter anzukurbeln", so Stadträtin Sima.

Für alle Wienerinnen und Wiener kostet das Parkpickerl für ihren Wohnbezirk ab März 2022 einheitlich 10 Euro pro Monat, also 120 Euro im Jahr. Damit ist das Parken im eigenen Wohnbezirk und in Überlappungszonen zeitlich unbegrenzt erlaubt.

Jede Bewohnerin und jeder Bewohner erhält nur für ein auf ihn zugelassenes Auto ein Parkpickerl. Jene Pickerl, die vor März 2022 erworben wurden, behalten ihre Gültigkeit.

Infoline Straße & Verkehr 01/955 59 (7 bis 18 Uhr), Informationen dazu finden Sie unter www.parken.wien.gv.at