Der Weg zur Wohnung wird einfacher - dank Onlineservice. © Getty Images

 

Online zur künftigen Gemeindewohnung

Die Stadt Wien stellt das System für die Vergabe von Gemeindewohnungen um.

Mehr Service für alle, die eine Wohnung in einem Gemeindebau suchen: Um das neue Zuhause zu besichtigen, muss man nicht mehr vor Ort sein. Lage, Grundriss und Details, wie die Anzahl der Stufen zur Eingangstür, lassen sich jetzt auch online in Augenschein nehmen. Wohnungssuchende müssen auch nicht mehr wie bisher aus zwei ihnen angebotenen Wohnungen wählen. Sie können – entsprechend ihrer Vorlieben und den Kriterien ihres Wiener Wohn-Tickets – eine Wunschwohnung aktiv suchen und auswählen. "Mit der neuen Möglichkeit der Online-Wohnungsvergabe bei Gemeindewohnungen führen wir die Wohnberatung Wien ins nächste Jahrzehnt", sagt Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál.

Registrierung und Ticket

Voraussetzung für die digitale Wohnungsvergabe ist die Online-Registrierung für ein Wiener Wohn-Ticket. Das wird nach Erfüllung der Grundvoraussetzungen vergeben. Dazu zählen etwa das Einkommen, das Mindestalter von 17 Jahren und die Dauer des Hauptwohnsitzes in Wien (mindestens zwei Jahre an der gleichen Adresse). Möchte man das digitale Angebot nicht nutzen, werden weiterhin zwei Wohnungen zur Auswahl vorgeschlagen. Bis Ende 2020 sind in Wien im Bereich Gemeindebau Neu 4.000 Wohnungen in Bau oder Planung.