Tote Zimmermädchen, vom Wolf überfallene Rotkäppchen oder von den Toten auferstandene Skelette - der Verkleidungskreativität waren keine Grenzen gesetzt. © Bohmann/Christian Pichler
Tote Zimmermädchen, vom Wolf überfallene Rotkäppchen oder von den Toten auferstandene Skelette - der Verkleidungskreativität waren keine Grenzen gesetzt. © Bohmann/Christian Pichler
Tote Zimmermädchen, vom Wolf überfallene Rotkäppchen oder von den Toten auferstandene Skelette - der Verkleidungskreativität waren keine Grenzen gesetzt. © Bohmann/Christian Pichler
Tote Zimmermädchen, vom Wolf überfallene Rotkäppchen oder von den Toten auferstandene Skelette - der Verkleidungskreativität waren keine Grenzen gesetzt. © Bohmann/Christian Pichler
Tote Zimmermädchen, vom Wolf überfallene Rotkäppchen oder von den Toten auferstandene Skelette - der Verkleidungskreativität waren keine Grenzen gesetzt. © Bohmann/Christian Pichler
Tote Zimmermädchen, vom Wolf überfallene Rotkäppchen oder von den Toten auferstandene Skelette - der Verkleidungskreativität waren keine Grenzen gesetzt. © Bohmann/Christian Pichler
Tote Zimmermädchen, vom Wolf überfallene Rotkäppchen oder von den Toten auferstandene Skelette - der Verkleidungskreativität waren keine Grenzen gesetzt. © Bohmann/Christian Pichler
Tote Zimmermädchen, vom Wolf überfallene Rotkäppchen oder von den Toten auferstandene Skelette - der Verkleidungskreativität waren keine Grenzen gesetzt. © Bohmann/Christian Pichler
Tote Zimmermädchen, vom Wolf überfallene Rotkäppchen oder von den Toten auferstandene Skelette - der Verkleidungskreativität waren keine Grenzen gesetzt. © Bohmann/Christian Pichler
Tote Zimmermädchen, vom Wolf überfallene Rotkäppchen oder von den Toten auferstandene Skelette - der Verkleidungskreativität waren keine Grenzen gesetzt. © Bohmann/Christian Pichler
Tote Zimmermädchen, vom Wolf überfallene Rotkäppchen oder von den Toten auferstandene Skelette - der Verkleidungskreativität waren keine Grenzen gesetzt. © Bohmann/Christian Pichler
Tote Zimmermädchen, vom Wolf überfallene Rotkäppchen oder von den Toten auferstandene Skelette - der Verkleidungskreativität waren keine Grenzen gesetzt. © Bohmann/Christian Pichler

 

Schauriger Halloweenumzug im Wiener Prater

Einen gespentisch schönen Abend konnten Clubmitglieder zu Halloween im Wiener Prater verbringen. Mit dem gruselig dekorierten Halloween-Praterzug ging es durch den Vergnügungspark. Mit dabei: Hexen, Skelette, Zombies und natürlich jede Menge Spaß!

Der Wiener Prater präsentierte sich wie jedes Jahr Ende Oktober von seiner schaurig schönen Seite: Horrorclowns, Untote, Vampire und andere gruselige Gestalten strömten in Wiens größtes Vergnügungsgrätzel. Eine Special DJ-Line, Fotopoints und Schminkstationen sowie die Halloween-Parade und der Burning Calafati sorgten für Gänsehaut-Garantie. Ein gruseliges Vergnügen für Jung und Alt.

CLUB WIEN verloste Teilnahmen zur Fahrt mit dem Praterzug der Liliputbahn GmbH durch den Prater. Anschließend wurde der Calafati verbrannt und es ging auf einen Kartoffelpuffer und ein Bier ins Schweizerhaus.

Der Wiener Prater ist auch Vorteilspartner. Mitglieder erhalten zwei Euro Ermäßigung auf die Familycard, Kids Card oder Kids+1 Card.

Halloween ein Abenteuer im Prater

  • Wann: Donnerstag, 31. Oktober 2019
  • Wo: 2., Start der Parade am Würstelprater im Wiener Prater
  • Öffis: U1 und U2, S1, S2, S3, S5, S6, S7, oder S15, Bim 0 und 5 oder Autobus 80 A bis Praterstern
  • Weitere Infos unter www.praterwien.com