Gesund, schnell zubereitet und sehr lecker: Das ist unser Apfel-Fenchel-Salat mit Zitronensauce. © Bohmann

 

Leichte Sommerküche: Fenchel-Apfel-Salat mit Zitronensauce

Fenchel ist ein unterschätztes und viel zu selten genutztes Sommergemüse. Die Pflanze mit dem Anisgeschmack ist ein Superfood und macht in diesem Rezept von DIE UMWELTBERATUNG starke Figur.

Mit seinem einzigartigen Geschmack polarisiert der Fenchel gerne. Spötter schimpfen ihn aufgrund seines anisartigen Aromas als gesunde Lakritze, Liebhaber wissen, das ist Nonsens. Fenchel schmeckt nicht wie Lakritze, hat aber eine ansprechende Kräuternote, an der sich anscheinend die Geister scheiden. Hierzulande wird das Gemüse selten in Gerichten verwendet, in Italien wiederum ist der Fenchel sehr beliebt und man findet ihn in allerlei Köstlichkeiten, von Salaten bis zur Salami. 

Das macht Sinn, ist der Fenchel doch ein sehr gesundes Gewächs. Er punktet mit jeder Menge Vitaminen, etwa A, K und E sowie Beta-Carotin. Auch die Mineralstoffe Kalium und Kalzium sowie Magnesium und Mangan findet man reichlich. Auffallend hoch ist aber der Gehalt an Vitamin C. Fenchel hat doppelt so viel wie eine Orange. Sein extraorbitanter Eisengehalt macht ihn für Menschen, die mit Eiseninsuffizienz kämpfen, attraktiv. Kurzum: Mit Fenchel im Salat tut man sich viel Gutes.

In Italien ist zum Beispiel die Kombination aus Apfel und Fenchel sehr populär. Genau auf dieses Duo baut das Rezept von DIE UMWELTBERATUNG, das wir heute nachkochen.

 

Zutaten

  • 4 bis 5 EL Joghurt
  • 1 EL Öl
  • Saft
  • 1 Bio-Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Honig
  • 2 bis 3 Fenchelknollen
  • 1 bis 2 Äpfel
  • 2 EL Sonnenblumen- oder Kürbiskerne

Zubereitung

Aufwändig ist unser Salat nicht. Im Gegenteil: Der Fenchel-Apfel-Mix ist in wenigen Minuten zubereitet.

Zuerst putzen wir den Fenchel gründlich und schneiden ihn in feine Streifen. Den Apfel unterziehen wir im Anschluss derselben Behandlung.

Dann machen wir unser Dressing. Joghurt, Öl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Honig werden verrührt und abgeschmeckt. Jetzt müssen wir nur noch Obst und Gemüse in Dressing baden und mit Sonnenblumen- oder Kürbiskernen bestreuen. Fertig!

Fazit: Schnell und gesund schließen einander bekanntlich nicht aus. Dieser Salat zeigt, dass man eine echte Vitaminbombe schon in zehn Minuten auf den Tisch zaubern kann. Der Salat ist dank dem Fenchel äußert nahrhaft und macht auch richtig satt. Fenchelfreundinnen und -freunde werden die Kombination mit Zitrone lieben und vielleicht kann dieser Salat sogar den ein oder anderen Fenchelfeind bekehren. Wir können das Gericht jedenfalls uneingeschränkt empfehlen.