Die Herstellung von Knetmasse ist eine tolle Familienaktivität. © Getty Images

 

Basteltipp: Selbst gemachte Knetmasse

Kinder lieben Knetmasse. Noch besser ist es aber, wenn man schon beim Herstellen der Knetmasse jede Menge Spaß hat. Bonus: Sie können sicher sein, dass nur gute Zutaten im Spielzeug sind. DIE UMWELTBERATUNG weiß, wie es geht.

Spielzeug muss man nicht immer kaufen. Im Gegenteil: Kinder wissen es zu schätzen, wenn sie schon bei der Herstellung des Spielzeugs dabei sein können. Knetmasse ist besonders leicht zu machen und die ganze Familie kann mithelfen. Dabei sollte man auf jeden Fall ohne künstliche Zusatzstoffe auskommen. Wie genau das geht, hat CLUB WIEN bei DIE UMWELTBERATUNG erfahren.

Schnell und einfach

Knetmasse kann man mit Lebensmittelfarbe färben oder aber auch mit selbst hergestellter Pflanzenfarbe. Mit dem Sud von Roten Rüben kann man das Spielzeug rot färben, mit Spinat grün, mit Kurkuma gelb oder mit Heidelbeeren blau. Wenn Sie die Knetmasse ganz ohne Zusatzstoffe herstellen, ist sie weiß.

Und so einfach geht’s:

  • Mischen Sie für die weiße Farbe 2 Tassen glattes Mehl mit 1 Tasse Salz, 2 TL Zitronensäure und 2 EL Speiseöl und gießen Sie 2 Tassen heißen Wasser darüber. Für bunte Knetmasse wird statt Wasser ein heißer Farbsud verwendet.
  • Gut verrühren (Achtung heiß!) und anschließend mit den Händen durchkneten, bis sie ganz geschmeidig ist.
  • Wenn die Masse bröselig wird, etwas mehr Öl, jedoch kein Wasser zugeben. Ist die Masse zu feucht, etwas Mehl zugeben.
  • Für rote Knetmasse kochen Sie zuerst 2 Tassen Wasser mit 1 geschälten Roten Rübe und rühren den roten Farbsud dann in die Mehlmischung ein.
  • Für grüne Knetmasse kochen Sie zuerst eine Handvoll Spinat mit 2 EL Wasser, pürieren ihn so fein, wie es nur geht, und mischen ihn unter die Salzteigmasse.
  • Für gelbe Knetmasse mischen Sie in die fertige, weiße Knetmasse mehrere Esslöffel Kurkuma-Pulver.

Ihre Fantasie spielt die Hauptrolle

Die fertige Masse sollte weich und geschmeidig sein. In Plastiksäckchen oder Dosen kann sie luftdicht für wenige Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Jetzt brauchen Sie nur noch etwas Fantasie! Von der Schlange bis zu kleinen Männchen oder Weibchen: Beim Formen sind Ihrer Vorstellungskraft keine Grenzen gesetzt.

Weitere Bastelideen sowie Infos zu gesundem und nachhaltigem Spielzeug finden Sie in der Broschüre „Augen auf beim Spielzeugkauf“ von DIE UMWELTBERATUNG.