Planungsstadträtin Ulli Sima und Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky. © PID/Christian Fürthner

 

100 Millionen Euro Budget für Klimaschutzmaßnahmen

Ein neues Förderprogramm soll für noch mehr Lebensqualität in den Bezirken sorgen.

Vom Pflanzen neuer Bäume und der Entsiegelung von Flächen über die Attraktivierung von Plätzen mit Cooling Spots und Wasserspielen bis zu Trinkbrunnen in Parks: Bis 2025 stellt die Stadt Wien pro Jahr 20 Millionen Euro für Projekte der Bezirke im Kampf gegen den Klimawandel und dessen Folgen zur Verfügung.

Förderung verdoppelt

"Wir starten den Turbo für die Klimamusterstadt Wien und fördern Investitionen in den Bezirken für mehr Grün und kühle Plätze mit mehr als doppelt so viel Geld als bisher", betont Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky. Die Projekte sind Teil des 100 Millionen Euro schweren Förderprogramms 'Lebenswerte Klimamusterstadt', das Ende April im Gemeinderat beschlossen werden soll. "Neben aktiven Klimaschutzmaßnahmen unterstützen wir konkrete Projekte in den Bezirken, um wienweit Hitzeinseln zu minimieren und unsere Stadt zukunfts- und klimafit zu machen", so Planungsstadträtin Ulli Sima.