Kinderkurier-Redakteur Heinz Wagner gestaltete die Kinderstadtzeitung mit den kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei "Rein ins Rathaus". ©Bohmann/Katrin Bruder

Das Rathaus fest in Kinderhand

Eine Woche lang hatten Kinder bei der Aktion "Rein ins Rathaus" wieder das Sagen. Mit Unterstützung von Kinder & Co produzierten sie auch eine Tageszeitung.

Bereits zum 14. Mal gehörte ein Teil des Wiener Rathauses ganz der jungen Bevölkerung. "Rein in Rathaus" nennt sich die einwöchige Veranstaltung bei der Kinder in die verschiedensten Berufsbereiche hineinschnuppern können. Von der Gastronomie über die Müllentsorgung bis hin zur Zeitungsredaktion. Der Kreativität konnte freien Lauf gelassen werden. 

Gemeinsam mit Kinder & Co beziehungsweise dem CLUB WIEN wurde die Kinderstadtzeitung erstellt. Kleine Texterinnen und Texter konnten ihr schreiberisches Können unter Beweis stellen. Und auch beim Layout gaben sie den Ton an.

Hier finden Sie die PDF´s der Kinderzeitungen:

Eigens gewählte Regierung

Bei "Rein ins Rathaus" wurden aber nicht nur viele Jobs ausgeübt, sondern auch eine eigene Regierung gewählt. Doch nicht nur die gewählten Stadträtinnen und Stadträte und (Vize-)Bürgermeisterinnen und -meister bestimmten. Vor der Wahl fand immer eine öffentliche Stadtrats-Sitzung statt. Jeder Bereich, ob Verkehrs- oder Planungs-, Arbeits- oder Finanzamt, die Zeitung, das Radio, das Gasthaus, die Kreativwerkstatt oder das Umweltamt, schickte eine Abgeordnete oder einen Abgeordneten. Diese stimmten gemeinsam über die Gesetzesvorschläge der Regierung ab.

Rasch verändern können

Am ersten Tag hatte Lukas (11) das Bürgermeisteramt übernommen. Er bekam gleich in der Früh den Zylinderhut, das Symbol für das Stadtoberhaupt überreicht. Gemeinsam mit Stadträtin Sandra Frauenberger und Stadtschulratspräsident Jürgen Czernohorszky eröffnete er "Rein ins Rathaus 2016". Gleich zweimal mit dabei war auch Holli, das Maskottchen des wienXtra-ferienspiels.

Lukas war heuer bereits das vierte Jahr bei "Rein ins Rathaus" dabei. Er findet es "besonders spannend, in der Regierung zu sein, weil man da schon noch mehr mithelfen kann, die Stadt zu verändern." Bereits im ersten Jahr hat er mit seiner Partei kandidiert. Seine Partei hat er "Die Weißen" genannt, "weil diese Farbe von keiner echten Partei verwendet wird". Ob er sich vorstellen könne, später im echten Leben auch in die Politik zu gehen? "Naja, eher nicht, denn ich bin sehr ungeduldig. Hier kann man schnell etwas verändern. Bei den Erwachsenen dauert es viel länger."

Magazin "Kinder & Co"

Noch mehr Informationen für Familien mit Kindern in Wien gibt es auch im aktuellen wien.at-Magazin "Kinder & Co" zu lesen. Das kostenlose Abo inkludiert vier Ausgaben im Jahr. Sie können sie beim wien.at-Leserinnen- und Lesertelefon 01 277 55 oder online bestellen. Außerdem steht das Magazin, sowie einige andere auch, als praktisches E-Paper zum Download bereit.

Tipp: Schauen Sie auch auf eltern.inwien.at vorbei. Auch dort wartet jede Menge Spannendes und Informatives.

Vorteilspartner CLUB WIEN

Kino wie noch nie

Zur 10. Ausgabe von KINO WIE NOCH NIE lädt das Filmarchiv Austria gemeinsam mit der Viennale von 28. Juni bis 26. August 2018 wieder in den Augarten.

Erfahren Sie mehr 31066

Theater am Spittelberg

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten eine Ermäßigung von Euro 1,50 im Theater am Spittelberg!

Erfahren Sie mehr 31187

Heeresgeschichtliches Museum

Österreichs Heeres- & Marinegeschichte unter einem Dach: 2 Euro Ermäßigung auf die reguläre Eintrittskarte mit der CLUB WIEN-Vorteilskarte.

Erfahren Sie mehr 45012

Schlumberger Kellerwelten

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten eine Führung durch die Schlumberger Kellerwelten mit Sekt-Verkostung um 15 Euro statt 19 Euro pro Person.

Alle Vorteilspartner