Die Wiener Parks bieten im Herbst malerische und farbenprächtige Kulissen für entspannende Spaziergänge. © Bohmann/Bubu Dujmic

Herbst in Wien

Natur, Sport und Kulinarik: Auch wenn die Bäume Blätter lassen, blüht Wien im Herbst so richtig auf. Für viele ist der Herbst gar die schönste Jahreszeit. CLUB WIEN hat ein paar Tipps für Sie parat.

Die Sommerhitze ist endlich weg, die Kulisse samt Laub malerisch: Der Herbst ist die Jahreszeit zum Wandern. Besonders in und um Wien zeigt sich die Jahreszeit von ihrer besten Seite. Ein Tipp sind die Stadtwanderwege, die von der MA 49 - Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien angeboten werden. Gut beschildert, reich an prächtigen Ausblicken und mit jeder Menge Sitzgelegenheiten, sind sie perfekt für eine entspannte Herbstwanderung.

Nicht nur für das Wandern, auch für einen Spaziergang durch Wiens Parks und Gärten eignet sich die Jahreszeit bestens. Die Auswahl ist riesig: Vom Wiener Prater über den Stadtpark bis zum Türkenschanzpark hat die Hauptstadt viel zu bieten. Falls Sie noch einen Tipp brauchen, empfehlen wir das Schloss Neugebäude. Wussten Sie, dass die Gärten hier zu den ersten in Europa zählten, die im 16. Jahrhundert den Herbstklassiker schlechthin, die Rosskastanie, beheimateten?

Auch bei Schlechtwetter wird's nicht fad

Wiens Herbstangebote beschränken sich aber keineswegs auf Freiluftaktivitäten. Im Gegenteil: Die Stadt ist weltweit für ihr einmaliges Kulturangebot bekannt. Und im Herbst geht's erst richtig los. Die Theater zeigen ihre neuen Stücke und locken Besucherinnen und Besucher aus aller Welt an. Besonders die Vereinigten Bühnen Wien bieten ein tolles Programm. Im Raimund Theater geht das Musical "I Am From Austria" in die zweite Runde und im Ronacher spielt man die Bühnenversion des Filmklassikers "Bodyguard".

So schön wird der Herbst

Falls Sie aber nach einer Möglichkeit suchen, spontan und als Schlechtwetteralternative Kultur zu erleben, dann empfehlen sich die Museen der Stadt. Dort können Sie jederzeit vorbeischauen. Neben dem Naturhistorischen und dem Kunsthistorischen Museum ist auch das Wien Museum immer einen Besuch wert. Am Karlsplatz läuft etwa ab Oktober die Ausstellung "Die erkämpfte Republik", die sich den Jahren 1918/1919 widmet. 

So gut schmeckt der Herbst

Kulinarisch ist der Herbst sowieso ein Highlight. Wiens Gasthäuser beglücken mit Wild und Martinigansl, die Maroni kehren wieder zurück und für einen Besuch im Kaffeehaus gibt es kaum eine bessere Zeit. Die Wiener Kaffeehauskultur ist nicht umsonst im Welterbe der UNESCO vertreten. 

Definitiv einen Besuch wert sind die Wiener Märkte. Hier findet man im Herbst regionale Köstlichkeiten wie Kürbis, Rote Rüben, Äpfel, Kohlsprossen, Pastinaken, Maroni und Wirsing. Alle Wiener Märkte stehen für nachhaltigen Genuss und die MA 59 - Marktservice und Lebensmittelsicherheit sorgt dafür, dass nur die beste Ware auf den Tischen der Standlerinnen und Standler landet. Da macht das Kochen gleich doppelt so viel Spaß.