Auf zur Entdeckungsreise durch den Kurpark Oberlaa. © Bohmann/Linda Weidinger

Auf zur Entdeckungsreise: Kann Jonas' Rätsel gelöst werden?

Das ferienspiel-Geocaching der wienXtra-spielebox ist die moderne Form der Schnitzeljagd mit GPS-Geräten. Bei der elektronischen Spurensuche werden Denksport, Kreativität und Abenteuer miteinander verbunden.

Endlich sind die Ferien da und mit ihnen die tollen wienXtra-ferienspiele. Denn für alle Kinder, die ihren Sommer in Wien verbringen, gibt es von wienXtra tolle Sommerangebote und -spiele, um der Langeweile erst gar keine Chance zu geben. Das wienXtra-ferienspiel sorgt seit über 40 Jahren für fantastische Ferien: Spiel, Sport, Theater, Kino, Museen, Natur, Kreatives, Feste, Forschung und vieles mehr. Das breite Angebot hat für jeden Geschmack etwas dabei. Wie wäre es mit einem Möbel- und Lampenworkshop, einem Kletterkurs oder doch einer Spurensuche durch den Kurpark Oberlaa? Auf Spurensuche ging dieses Mal auch CLUB WIEN und nahm am ferienspiel-Geocaching der wienXtra-spielebox teil.

Claudia Bayerl und Johanna France betreuen das ferienspiel-Geocaching im Kurpark Oberlaa. © Bohmann/Weidinger

Was ist Geocaching?

Geocaching ist Schnitzeljagd 2.0. Ausgestattet mit GPS-Geräten oder einem Smartphone mit GPS-Funktion geht es auf zur Spurensuche. Dabei heißt es, versteckte Schätze anhand geografischer Koordinaten zu finden. Jeder gefundene Hinweis bringt die großen und kleinen Schatzsucherinnen und -sucher ihrem Ziel ein Stück näher. Sind alle Hinweise gefunden, ist noch ein kniffliges Rätsel zu lösen. Das ferienspiel-Geocaching der wienXtra-spielebox findet jedes Jahr zu Ostern und in den Sommerferien statt.

Geocaching im Kurpark Oberlaa

Dieses Jahr findet das ferienspiel im Kurpark Oberlaa statt. Betreut werden die Kinder von wienXtra-Medien- und Spielpädagogin Claudia Bayerl und ihrer Kollegin Johanna France. Pro Termin können zehn Kinder teilnehmen. Pro Tag finden vier Termine statt. Um gemeinsam auf Spurensuche gehen zu können, ist eine Anmeldung erforderlich. Aber keine Sorge: Wer spontan vorbeikommt und mitmachen möchte, kann dies auch ohne Voranmeldung. "Einfach das Handy schnappen und vorbeikommen", rät Claudia. Denn auch wenn alle GPS-Geräte vergeben sind, kann man mit seinem eigenen Handy und den Apps "Actionbound" und "c:geo" auf Spurensuche gehen. Die nächsten Geocaching-Termine sind am 6. und 19. Juli von 10 bis 14 Uhr und am 20. Juli von 15 bis 18 Uhr.

Die Hinweise sind bereits im Gerät eingespeichert. Jetzt heißt es nur noch die richtige Route zu finden und den Hinweis zu entdecken. © Bohmann/Linda Weidinger

Jonas' Reise durch den Kurpark Oberlaa

Bei der diesjährigen Spurensuche geht es um Jonas und die Suche nach dem versteckten Schatz seiner Großmutter. Diese hat auf dem gesamten Areal des Kurparks Oberlaa Hinweise versteckt. Sind alle Hinweise gefunden, heißt es nun, das Rätsel von Jonas' Großmutter zu lösen. Wird es gelingen?

Losgeht's!

Treffpunkt ist das "Gschroppenhaus" der Wiener Kinderfreunde. Die Kinder werden in Zweiergruppen eingeteilt und jedes Kind erhält ein GPS-Gerät. Claudia und Johanna erklären, wie es funktioniert. Die Hinweise, die gefunden werden müssen, sind bereits im GPS-Gerät gespeichert. Wird einer angeklickt, erscheint eine geografische Karte mit einem Kompasspfeil. Anders als bei herkömmlichen Kompassen zeigt die Nadel nicht Richtung Norden, sondern in die Richtung des versteckten Hinweises. Dieser befindet sich in einer wienXtra-Box mit orangem Deckel.

Die Gruppen machen sich bereit und die Spurensuche kann losgehen. Jeder Hinweis ist mit einem anderen Namen betitelt, so gibt es eine Station namens "Stein", "Strand" oder auch "Zuflucht".

In einer Box mit einem orangen Deckel befindet sich der Hinweis. Wenn alle sechs Hinweise gefunden wurden, kann das Rätsel gelöst werden. © Bohmann/Linda Weidinger

Gesucht und gefunden

Die erste Station lautet "Stein". Diese ist ungefähr 150 Meter vom Start entfernt. Die Pfeilspitze des Kompasses am GPS-Gerät weist den Weg. Wenn die Anzahl der Meter immer kleiner wird, weiß man, dass der Hinweis nicht mehr weit entfernt sein kann. Doch wo ist die orange wienXtra-Box? Pro Gruppe wird ein Hinweis aus der Box genommen, sodass am Ende der Suche alle Hinweise zusammengelegt werden können, um das kniffelige Rätsel zu lösen.

Auch Arthur ist mit seinen Geschwistern und seiner Mutter auf Spurensuche. Die Familie nimmt zum ersten Mal am Geocaching teil. Bei den wienXtra-ferienspielen sind sie allerdings gerne und auch regelmäßig dabei. "Dieses Jahr haben wir schon am Stadtfest mitgemacht und gerade gestern beim Workshop 'Handy programmieren'. Wir nehmen immer gerne bei den Spieletagen von der spielebox teil, es ist ein tolles Angebot", erzählt die Mutter, während ihr Sohn die orange Box mit dem nächsten Hinweis entdeckt.

Die Suche geht weiter. Zwei Jungs sind gerade mit ihrer vorletzten Station fertig. Anders als die anderen Gruppen benutzen sie ihre Smartphones. "Wir verwenden Google Maps. Das ist einfacher, denn bei den GPS-Geräten werden die Luftlinien angezeigt, bei Google Maps sieht man den Fußweg", erklärt einer der Jungs. Je nach Geschmack kann so entweder mit dem eigenen Handy via Apps oder Google Maps oder aber mit den GPS-Geräten nach den Hinweisen gesucht werden.

Nach ungefähr einer Stunde sind alle Hinweise gefunden und die Gruppen gehen zurück zum Start.

Was steckt hinter den vielen Blumenbilder? Finden Sie es heraus. © Bohmann/Linda Weidinger

Die Lösung ist nah

Hat man alle Hinweise beisammen, ist das Rätsel noch lange nicht gelöst. Doch wie es weitergeht und ob Jonas das Geheimnis seiner Großmutter lüften kann, müssen Sie selbst herausfinden. Schnappen Sie Ihr Kind und Handy und auf zum Kurpark Oberlaa, wo Claudia und Johanna bereits mit dem ersten Hinweis auf Sie warten.

Vorteilspartner CLUB WIEN

Tanzschule Svabek

Mit der CLUB WIEN-Vorteilskarte erhalten Mitglieder 3 Euro Ermäßigung auf ein DanceAbo.

Erfahren Sie mehr 30928

KosmosTheater

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten im KosmosTheater 4 Euro Rabatt auf die Eintrittskarte!

Erfahren Sie mehr 31159

Theater Akzent

Mit der CLUB WIEN-Vorteilskarte erhalten Mitglieder 10 Prozent Ermäßigung für viele Vorstellungen im Theater Akzent.

Erfahren Sie mehr 31183

BIKE+MORE

Mit der CLUB WIEN-Vorteilskarte erhalten Sie 5 Prozent Ermäßigung bei Bike+More.

Alle Vorteilspartner