Bürgermeister Michael Ludiwg (l.) und Wirtschaftskammer-Wien-Präsident Walter Ruck präsentieren den Gastro-Gutschein. © PID/Christian Jobst

 

Gastro-Gutschein für jeden Wiener Haushalt

Die Stadt bedankt sich bei den Wienerinnen und Wienern für ihre große Disziplin in den vergangenen Wochen und unterstützt damit auch unsere Gastronomie.

Ein kleiner Brauner im Kaffeehaus oder ein G'Spritzter im Schanigarten sind fixer Bestandteil der Wiener Seele. Aufgrund der Corona-Krise musste die Stadt leider darauf verzichten. Doch das Warten hat ein Ende und der nächste Beisl-Besuch geht aufs Haus.

Besuchen Sie die Lokale

Wiens 950.000 Haushalte erhalten ab Mitte Juni einen Gastro-Gutschein per Post. Der ist bei einem Betrieb nach Wahl einlösbar. Einpersonenhaushalte bekommen einen 25-Euro-Gutschein, Haushalte mit mehr Personen einen 50-Euro-Gutschein. Die Aktion läuft bis Ende September.

Stadt kämpft um jeden Job

Mit den Gutscheinen will die Stadt Wien ein Dankeschön für den Zusammenhalt in der Krise und die legendäre Wiener Gelassenheit in Krisenzeiten aussprechen. "Nutzen Sie den Gastronomie-Gutschein für einen Besuch in Ihrer Lieblings-Gaststätte oder im Kaffeehaus", so Bürgermeister Michael Ludwig.

Positives Medienecho

Der Gastro-Gutschein ist aber auch eine Chance, jener Branche unter die Arme zu greifen, die hart vom Corona-Lockdown und der Corona-Krise betroffen ist. Rund 6.500 Gastronomiebetriebe gibt es in Wien, an der Branche hängen 60.000 Jobs. "Wir kämpfen um jeden einzelnen Job", sagt Ludwig. Insgesamt nimmt die Stadt 40 Millionen Euro für die Gutschein-Aktion in die Hand.