Das Gänsehäufel ist mit 330.000 Metern Wiens größtes Sommerbad. Es befindet sich auf einer bewaldeten Sandinsel in der Alten Donau. © Bohmann/Radim Vrska

Freizeitspaß an der Alten Donau

Nichts wie rein ins kühle Nass. An heißen Sommertagen zieht es viele WienerInnen zur Erfrischung an die Alte Donau. Neben einer herrlichen Abkühlung bietet das Erholungsgebiet viel Platz für Entspannung und Freizeitspaß.

Die Alte Donau ist für viele Wienerinnen und Wiener fixer Bestandteil ihrer Freizeitgestaltung. Denn sowohl zu Wasser als auch zu Lande gibt es im Wiener Lebens- und Erholungsraum viel zu entdecken. CLUB WIEN verrät, wie und wo Sie auf der Alten Donau am besten entspannen und ihre Freizeit genießen können.

Schwimmen in der Alten Donau

Baden hat in Wien einen großen Stellenwert. Sobald die ersten warmen Sonnenstrahlen locken, wird auch schon das Badehandtuch hervorgeholt und die Wienerinnen und Wiener bereiten sich auf das Sonnenbaden vor. An der Alten Donau gibt es sowohl Naturbadestrände als auch einige Freibäder. Badelustige können im Bundesbad Alte Donau, im Strandbad Alte Donau, im Strandbad Angelibad oder im Strandbad Gänsehäufel die Sonne genießen. Nach dem Sprung ins kalte Wasser können sie sich in den Gastronomiebetrieben der Strandbäder die Bäuche mit Pommes oder Eis vollschlagen. Wer es lieber naturbelassen mag, kann einen der beliebten gratis Badeplätze nutzen, wie die Lagerwiese Romaplatz, die Lagerwiese Rehlacke, das Kaiserwasser, den ArbeiterInnenstrand oder die Strombucht. Auch die gratis Badestege an der Alten Donau laden zu einem entspannenden Sonnenbad ein.

Badestege

Entlang der Alten Donau haben Sie die Möglichkeit, einen der insgesamt elf Badestege zu nutzen. Im Jahr 2012 wurden einige Abschnitte der unteren Alten Donau saniert und neu gestaltet. Sonnenliebhaberinnen und -liebhaber können seither an der unteren Alten Donau auf Höhe der Große-Bucht-Straße oder am Kagraner Uferplatz auf den neuen Badestegen die Sonne genießen. In den Badearealen gibt es einen Kiesstrand mit abfallendem Ufer, eine Flachwasserzone und eine Steganlage. Liegewiesen und großzügige Sitzbereiche bieten Erholungssuchenden den idealen Platz zum Ausruhen.

Für besondere Entspannung sorgen die Sinuswelle-Liegemöbel, die aus Robinienholz und Stahl bestehen. Die verschiedenen Teilstücke können für besonderen Komfort einzeln verwendet oder zusammengeschoben werden.

Tret-, Ruder- und E-Bootsverleih

Kräftig in die Pedale treten und auf zur Entdeckungsreise entlang der Alten Donau. Hier bieten Bootsverleihe neben den klassischen Tretbooten auch Ruderboote, E-Boote, Segelboote, Kanus und Kajaks an und laden zu einem entspannten Bootsausflug ein. Denn auf der 1,6 Quadratkilometer großen Wasserfläche gibt es viel zu entdecken: Umkreisen Sie das Gänsehäufel, fahren Sie entlang der unteren Alten Donau, wo sich ein Schreberhäuschen ans nächste reiht, oder entdecken Sie kleine Schilfwege.

Ruder-, Segel- und Surfkurse

Rudern: Borgen Sie sich an der Alten Donau ein kleines Ruderboot aus und wagen Sie Ihren ersten Paddelschlag im ruhigen Gewässer. Für alle, die es sportlicher mögen, gibt es auf der Neuen Donau stromabwärts der Steinspornbrücke jede Menge Infrastruktur mit Ruderbahnen.

Segeln: "Schiff ahoi!", heißt es, wenn in den Segelschulen an der Alten Donau die Segel gesetzt werden. In der Sommersaison bieten sie Grundkurse für Jung und Alt. Der ständig leicht wehende Wind an der Alten Donau sorgt für ein optimales Segelvergnügen. Die Segelschule Hofbauer bietet Segelgrundkurse und Kurse für Fortgeschrittene. Probieren Sie es einfach mal aus.

Surfen: Viele Segelschulen bieten auch Surfkurse an. Windsurfen gehört an der Alten Donau zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten. Das benötigte Equipment kann direkt in den Schulen ausgeborgt werden.

Einem Ritt auf den Wellen steht nichts mehr entgegen.

Stand-up Paddling

Wer es lieber etwas ruhiger mag, sich dennoch auf dem Wasser fortbewegen möchte, sollte unbedingt Stand-up Paddling ausprobieren. Fürs Stand-up Paddling benötigt es nicht viel - ein Surfbrett, ein Paddel und ein gutes Gleichgewicht. Dann heißt es rauf auf das Brett, Paddel in die Hand und schon kann die Tour losgehen. Ausprobieren kann man das Stand-up Paddling unter anderem im Strandbad Gänsehäufel. Auch Kajakbegeisterte können vor Ort ein Kajak ausborgen und die Alte Donau im Einmannboot unsicher machen.

Wander- und Radwege an der Alten Donau

Wanderungen an der Alten Donau: Nicht nur auf dem Wasser, sondern auch auf dem Land bietet das Erholungsgebiet tolle Freizeitaktivitäten. Wie wäre es mit einer Wanderung entlang der Alten Donau? Der Wiener Wasserweg ist beispielsweise als Rundwanderweg angelegt und führt um die Obere und Untere Alte Donau in Floridsdorf und in der Donaustadt. Mit der Wiener-Wasserweg-App der Stadt Wien können die Standorte der Bäder und Badeplätze, Lokale, Bootsverleihe und WC-Anlagen an der Alten Donau schnell gefunden werden. Zudem gibt es entlang der Strecke 21 virtuelle Stationen, die via App mit mobilen Endgeräten abgerufen werden können. An jeder Station erfahren Sie Wissenswertes über die Geschichte der Alten Donau und ihre ökologische Bedeutung.

Radwege rund um die Alte Donau: Die Donauroute ist ideal für sonnige Radtouren. Mit einer Streckenlänge von ungefähr 50 Kilometern gelangt man von der Alten Donau auch zur Neuen Donau und zum Donaukanal. Aber auch für kurze Touren eignet sich dieses Gebiet: Schwingen Sie sich auf Ihr Rad und machen Sie sich auf zum Floridsdorfer Wasserpark. Das ist ein kleiner, als Parkanlage gestalteter Teil der Alten Donau im Wiener Bezirk Floridsdorf. Er ist vor allem für seine Vielfalt an dort brütenden Wasservögeln bekannt und eignet sich dank seiner naturbelassenen Vegetation als ideale Ruheoase.

Lokale und Restaurants an der Alten Donau

Sonnenbaden macht hungrig und durstig, Schwimmen noch viel mehr. Ob auf ein kühles Bier, fein dinieren oder auf einen kleinen Snack - an der Alten Donau finden Sie von traditionellen Gasthäusern mit Wiener Küche oder mediterranen Fischspezialitäten, urigen Biergärten oder kleinen Cafés alles, was das kulinarische Herz begehrt. Französisches Flair bringt die La Crêperie an der oberen Alten Donau. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Ausblick auf das Wiener Erholungsgebiet.

Auf zur Hundezone

Im Angelibad finden auch flauschige Vierbeiner ihre verdiente Abkühlung. Die Hundezone Angelibad liegt unmittelbar an der Alten Donau und bietet Hunden nicht nur viel Platz zum Austoben und Markieren, sondern hat auch einen direkten Zugang zum Wasser. Die Hundezone ist komplett eingezäunt. Es gibt eine Hundetränke sowie einen Sackerlspender. Ein kleiner Imbissstand versorgt Frauchen und Herrchen mit Snacks und Getränken.

Sie sind noch zu Hause? Nichts wie rein in die U-Bahn und ab zur Alten Donau. Sie ist schnell und einfach zu erreichen. Mit der Linie U1 fahren Sie zur Station "Alte Donau" oder mit der U6 zur Station "Neue Donau", von hier sind es nur wenige Gehminuten und schon können Sie die heißen Sommertage in Wiens Lebens- und Erholungsraum genießen.