Johanna France und Stefan Graf von der wienXtra-spielebox sind wahre Brettspielprofis. © Bohmann/Andrew Rinkhy

wienXtra-spielebox: Spaß für die ganze Familie

Zwischen den Feiertagen ist es oft schwer, die ganze Familie zu beschäftigen. Dabei ist die Lösung so einfach: Brettspiele. Bei der wienXtra-spielebox gibt es eine riesige Auswahl an Brettspielen, die man ausprobieren und preiswert entlehnen kann.

Brettspiele feiern eine Renaissance. In den letzten Jahren stieg deren Beliebtheit wieder stark an, vor allem die jener Spiele, die man mit der ganzen Familie spielen kann. Der Brettspielmarkt wächst. Bei der wienXtra-spielebox weiß man das am besten. "Wir sind ein Brettspielverleih im achten Bezirk. Man kann Spiele gratis vor Ort ausprobieren und dann preiswert für bis zu einen Monat ausborgen. Wir haben insgesamt 7.000 Spiele im Programm", sagt Johanna France von der spielebox.

Spielerisch Kinder fördern

"Spiele sind eine schöne Art, Zeit miteinander zu verbringen. Für Kinder ist das ganz besonders wichtig, da Spiele ihre Entwicklung fördern", erklärt Johanna. Das betrifft die soziale Kompetenz. Man muss warten, bis man dran ist, und Niederlagen wegstecken und das logische Denken einsetzen. Auch Sprache und Hand-Augen-Koordination werden trainiert. Für einen Familienabend mit Mehrwert gibt es eigentlich nichts Besseres als ein Brettspiel.

Hoch hinaus geht's beim Spiel "Rhino Hero". © Bohmann/Andrew Rinkhy

Gerade zwischen den Feiertagen stellt sich oft die Frage: Was macht man am besten gemeinsam mit den Kindern? Ein Besuch in der wienXtra-spielebox bietet sich da an. Johanna France hat dem CLUB WIEN ein paar Spieletipps gegeben. Alle diese Spiele können Sie direkt vor Ort nachfragen.

In der wienXtra-spielebox gibt es rund 7.000 Brettspiele. © Bohmann/Andrew Rinkhy

Unsere Spieletipps für die Weihnachtsferien

  • Spaghetti: Das ist ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem man Nudeln vom Teller ziehen muss, ohne die Fleischbällchen zum Purzeln zu bringen. Für Fortgeschrittene gibt es verschiedene Rezeptkombinationen und man muss die Nudeln in gewisser Reihenfolge rausziehen. 
  • Geisteruhr: Das ist ein ebenfalls Geschicklichkeitsspiel mit einer verrückt gewordenen Uhr, welche die Geisterfiguren immer vom Spielbrett fegt. Wer es schafft, nach Ablauf der Zeit die meisten Geister oben zu haben, gewinnt. 
  • Icecool: das Kinderspiel des Jahres 2017. Die Spielerinnen und Spieler müssen mit ihren Pinguinen so schnell wie möglich Fische fangen. Eine oder einer ist aber die Fängerin beziehungsweise der Fänger und muss die Pinguine schnappen. 
  • Verfuxt: ein Detektivspiel. Der Fuchs hat das goldene Ei gestohlen. Die Spürhühner müssen den Fall lösen.
  • Rhino Hero: ein 3-D-Spiel, bei dem man große Türme stapeln muss. 
  • Sushi Go Party: ein Kartenspiel. Hier muss man wertvolle Sushisets sammeln und nach guten Kombinationen jagen, etwa Maki. Wasabi nicht vergessen! 
  • When I Dream: ein Partyspiel. Eine Person ist die Träumerin beziehungsweise der Träumer. Die anderen sind Sandmännchen oder Nachtalben, sprich böse Traumgeister. Die Sandmännchen helfen dabei, den richtigen Traum zu finden, die Nachtalben verwirren. 
  • Emojito: ein Spiel rund um Mimik und Geräusche. Die auf lustigen Karten abgebildeten Tiere und Gegenstände gilt es nachzumachen, sei es mit Ton oder nur mit Mimik. 
  • Azul: ein Legespiel für Taktikerinnen und Taktiker, bei dem es gilt, ein schönes Mosaik aufzubauen und Punkte zu sammeln. Gleichzeitig muss man aufpassen, dass keine Steine zu Bruch gehen.
  • Bring Your Own Book: ein Partyspiel. Jede und jeder hat ein eigenes Buch in der Hand. Es gibt verschiedenste Kategorien, etwa "Verlorenes Harry-Potter-Kapitel". Jetzt suchen alle Spielerinnen und Spieler eine Textstelle, die zu der Kategorie passt. Das wird meistens ziemlich albern und sehr lustig.
Ein Spiel auszuleihen kostet nur bis zu 30 Cent pro Tag. © Bohmann/Andrew Rinkhy

Lust auf Brettspiele?

Von 3. bis 5. Jänner, 14 bis 19 Uhr, verwandelt sich das Wiener Rathaus in eine Spielehochburg! Beim "Ramba Zamba Spielefest" gibt es jede Menge Spiele aus der wienXtra-spielebox. Außerdem bietet man ein Programm mit Musik, Tanz und Clowns sowie Kinderschminken und Kasperltheater. Natürlich ist auch Holli Knolli mit dabei.

Das Fest ist gratis und richtet sich an alle Kinder bis 13 Jahre und natürlich an die ganze Familie.

Vorteilspartner CLUB WIEN

Kletterhalle Wien

CLUB WIEN-Mitglieder können zum ermäßigten Tarif von 19 Euro für Erwachsene beziehungsweise 13 Euro für Familienklettern, Jugendliche und Kinder an den Schnupperkletterterminen teilnehmen!

Erfahren Sie mehr 29626

Kabarett Niedermair

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten im Kabarett Niedermair die 2 Euro Vorverkaufsermäßigung auch an der Abendkassa.

Erfahren Sie mehr 31189

Wienguide - Wiener Spaziergänge

Clubmitglieder erhalten 2 Euro Ermäßigung auf alle Wiener Spaziergänge!

Erfahren Sie mehr 42754

vrei – Virtual Reality

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten beim ersten Besuch 20 Prozent Ermäßigung auf alle Virtual-Reality-Erfahrungen beim Kauf von bis zu 100 Coins.

Alle Vorteilspartner