Wiener Tierkrematorium steht
Philipp Kandler vom Wiener Tierkrematorium steht trauernden KundInnen gerne zur Seite. © Bohmann/Ulrich Sperl
Mitarbeiterin Gabriele Pöll passt das Beratungsgespräch individuell an die Bedürfnisse der Trauernden an. © Bohmann/Ulrich Sperl
In den Ascheschmuckanhängern können kleine Teile der sterblichen Überreste an Kette oder Schlüsselbund getragen werden. © Bohmann/Ulrich Sperl
Im Tierkrematorium gibt es zwei Hochöfen. © Bohmann/Ulrich Sperl
Nach der Bestattung wird die Asche etwa in eine Urne abgefüllt … © Bohmann/Ulrich Sperl
… und anschließend zum Transport verpackt. Die Urne kann geliefert oder abgeholt werden. © Bohmann/Ulrich Sperl
Zufriedene KundInnen schicken gerne Dankesbriefe und Bilder an das Team des WTK. Geschäftsführerin Melanie Wachter veranlasst dann das Aufhängen der Schreiben. © Bohmann/Ulrich Sperl

Respektvoller Abschied für Haustiere

Im Wiener Tierkrematorium werden Haustiere bis zu 125 Kilogramm feuerbestattet. Das Team steht dabei den Trauernden bei allen Entscheidungen zur Seite.

Hannelore Wagner hält ihren kleinen Schatz ein letztes Mal in den Händen, bevor sie Perserkatze Mimmi schließlich Philipp Kandler vom Wiener Tierkrematorium (WTK) überreicht. Würdevoll verpackt in einem neutralen Karton, macht sich die Katzendame auf ihren letzten Weg. Hannelore bekommt dabei Unterstützung und Beratung vom Team des WTK. "Wir versuchen alles, um unseren Kundinnen und Kunden in diesen sicherlich nicht einfachen Stunden den Abschied zu erleichtern", sagt Kandler. Er arbeitet erst seit Anfang Jänner hier in der Alberner Hafenzufahrtsstraße 8 im elften Bezirk. "Ich stehe anderen gerne zur Seite."

Urnen
Im WTK gibt es eine gigantische Auswahl an verschiedenen Urnen. © Bohmann/Ulrich Sperl

Arten der Kremierung

15 Jahre ist Mimmi alt geworden. Damit hat sie ein stattliches Alter für eine Hauskatze erreicht. "Das ändert aber nichts daran, dass ich doch traurig bin, meinen langjährigen Lebensbegleiter verloren zu haben. Ganz ziehen lassen kann ich sie nicht." Aus diesem Grund hat sich Hannelore nach einem langen Beratungsgespräch auch für eine Einzelkremierung und die anschließende Asche-Aufbewahrung in einer Urne entschieden. "Bei dieser Art der Verbrennung werden die Tiere nicht wie bei der Einfachkremierung in Gruppen eingeäschert", erzählt WTK-Geschäftsführerin Melanie Wachter. "Überreste einfach kremierter Tiere werden auf dem Tierfriedhof Wien bestattet. Mit diesem arbeiten wir sehr eng zusammen und haben sogar ein gemeinsames Kontakttelefon und einen gemeinsamen Webauftritt."

Feuerbestattung
Bis zur Feuerbestattung befinden sich die Tiere im "Kühlschlafraum" des Hauses. © Bohmann/Ulrich Sperl

Nur für Haustiere

Nutztiere dürfen nur mit Sondergenehmigung eingeäschert werden. Das heißt, nur Tiere von kleinen Mäusen bis hin zu Hunden mit maximal 125 Kilogramm können vom WTK übernommen werden. Wie diese Übernahme vonstatten geht, entscheiden Kundin und Kunde selbst. Einerseits besteht die Möglichkeit, die verstorbenen Lieblinge zu jeder Tages- und Nachtzeit von Zuhause oder von der Tierärztin beziehungsweise vom Tierarzt abholen zu lassen. Andererseits können die Tiere zu den Öffnungszeiten von Besitzerinnnen und Besitzern gebracht werden. Dafür braucht es keine Voranmeldung und keinen Termin. Bis zum Kremierungstermin können die Tiere in einem der beiden "Kühlschlafräume" des Hauses gelagert werden. "Besprechen Sie das einfach mit uns. Beratungsgespräche zu den Öffnungszeiten sind immer möglich. Im Notfall erreichen Sie uns auch rund um die Uhr unter der Telefonnummer 01 523 46 79", sagt Wachter.

Aussprache zur Trauerbewältigung

Der Ablauf eines Beratungsgespräches ist von Fall zu Fall verschieden. Die einen suchen noch eine Art Aussprache zur Trauerbewältigung. Andere möchten nur, dass alles möglichst rasch erledigt ist. Manche bevorzugen bunte, elegante oder selbstgestaltete Urnen, die zu Hause dekorativ aufgestellt werden. Oder aber sie entscheiden sich für einen Ascheschmuckanhänger, der befüllt mit einem kleinen Anteil der sterblichen Überreste an einer Kette oder dem Schlüsselbund getragen werden kann. Wenige wählen die kostspieligste Variante und lassen aus der Asche unter Druck einen echten Edelstein erzeugen. Hat eine Feuerbestattung stattgefunden, lassen nur sehr wenige die in solchem Fall verrottbare Urne aus Holz oder Ton am Tierfriedhof begraben. "Gleich, wie es kommt. Nachdem das Tier abgewogen wurde und die Größe der Kartonage ausgewählt wurde, wird das Tier im Verabschiedungsraum aufgebahrt. Hier sagen Frauchen oder Herrchen 'Adieu'. Oft werden ein paar Worte gesprochen und Kerzen angezündet. Oder Musik spielt im Hintergrund", erzählt Wachter.

Verabschiedung
Kundinnen und Kunden können der Bestattung beiwohnen. © Bohmann/Ulrich Sperl

Der Feuerbestattung beiwohnen

Nach der Zeremonie schieben Kandler oder seine Kollegin Gabriele Pöll das Tier in den Raum mit einem großen und einem kleinen Hochofen. Diese werden mit Flüssiggas beheizt. Durch eine Glasscheibe können die Trauernden der Feuerbestattung beiwohnen. Ob man die ganze Zeit anwesend ist, später zum Abholen kommt, im Garten wartend verweilt oder die Asche zustellen lässt, ist individuell auszumachen. Wenn die Einäscherung vollzogen ist, wird die Asche entweder in die ausgewählte Urne übertragen oder in ein Säckchen eingeschweißt. "Manche möchte keine Urne, sondern streuen die Asche ihres Tieres lieber im Garten aus", sagt Wachter. Hannelore hat ihre Wahl bereits getroffen: Sie nimmt sich eine Urne in Form einer Katze und einen Ascheschmuckanhänger. "Für meine Tochter", sagt sie, "damit sie nicht so traurig ist." 

180 Bestattungen im Monat

Das Wiener Tierkrematorium, in monatlich bis zu 180 Bestattungen stattfinden, wurde 1992 eröffnet und 2011 schließlich komplett erneuert. An der Wiener Tierkrematorium GmbH sind die REIWAG Facility Services GmbH, die ebswien wiener wassertechnologie & infrastruktur Ges.m.b.H, die ebswien tierservice Ges.m.b.H Nfg KG und die B&F Wien - Bestattung und Friedhöfe GmbH beteiligt.

Vorteilspartner CLUB WIEN

Theater am Alsergrund

Mit der CLUB WIEN-Vorteilskarte erhalten Mitglieder eine Ermäßigung im Theater am Alsergrund!

Erfahren Sie mehr 31181

Theater Akzent

Mit der CLUB WIEN-Vorteilskarte erhalten Mitglieder 10 Prozent Ermäßigung für viele Vorstellungen im Theater Akzent.

Erfahren Sie mehr 31183

Computerservice Rak

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten 10 Prozent Ermäßigung auf jede Arbeitsstunde bei Computerservice Rak!

Erfahren Sie mehr 34349

Tina Polisoidis Schmuckatelier

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten 10 Prozent Ermäßigung auf alle Schmuckstücke bei Tina Polisoidis!

Alle Vorteilspartner