In der Kletterhalle Wien gibt es einen Slackline-Außenbereich. © Bohmann

Slacklining in der Kletterhalle Wien

Draußen im Park die Slackline zu spannen, ist cool. Hat aber auch seine Nachteile: Es ist viel Arbeit, man wird dauernd gestört und jemand beschwert sich doch immer. Man kann es aber auch ruhiger haben: beim Slackline-Parcours der Kletterhalle Wien.

Alleine gegen die Schwerkraft: Das ist das ewige Duell der Slacklinerinnen und Slackliner. Falls jemand gerade erst mit dem Sport anfängt, wird sie oder er dieses Duell verlieren. Und nicht knapp: k. o. in der ersten Runde. Diese Erfahrung haben wir bei einem Besuch in der Kletterhalle Wien gemacht. Dort kann man nicht nur erstklassig üben, es gibt auch Kurse sowie Trainerinnen und Trainer wie Ed, der uns die Basics zu vermitteln versucht.

Rauf und runter

Aller Anfang ist schwer, Slacklining erst recht. Wir verbringen bei unseren Versuchen definitiv mehr Zeit in der Luft als auf dem Band. "Slacklining wirkt zuerst sehr schwer und kaum zu schaffen", erklärt uns Ed. "Aber das täuscht, denn erste Erfolge stellen sich schnell ein und es dauert nicht lange, bis man ein Gefühl für die Slackline entwickelt." Die Stunde, die wir dort sind, reicht dafür nicht aus. Eine leichte Verbesserung meinen wir aber trotzdem zu spüren. Die Tipps des Trainers sind da Gold wert. Den Blick muss man auf ein Ziel vorne fixieren und zuerst ein Gefühl für den einbeinigen Stand entwickeln, da das leichter ist, als mit beiden zu stehen. Logisch, schließlich hat man so eine Gliedmaße mehr, um auszutarieren.

Technik ist entscheidend

Wichtig ist auch, in die Knie zu gehen und mit den Armen für Ausgleich zu sorgen. Wenn Ed über das Seil geht, sieht man sofort den Unterschied. Er hat das Band total unter Kontrolle und es schwingt kaum. Wie stark so ein durchschnittlich gespanntes Band wirklich schwingt, haben wir total unterschätzt. Die Bewegung, mit der man klarkommen muss, ist enorm. Darum wechseln wir auch auf ein fester gespanntes Band, auf dem wir dann tatsächlich zwei oder drei Schritte schaffen. Den letzten aber zugegebenermaßen nur im Fallen.

Beste Bedingungen

In der Kletterhalle den Sport auszuüben, ist ein gute Wahl. Denn hier gibt es einen Outdoor-Parcours mit rund zehn Slacklines. Man muss nichts selbst spannen und es gibt sogar eine 25 Meter lange Longline. Das Gelände sieht aus wie ein Park und es gibt Holzliegen und Hängematten für chillige Pausen zwischendurch. Da fühlt man sich sofort wie im eigenen Garten. Kein Wunder, dass viele gerne hierherkommen, um ihrem Hobby nachzugehen.

Falls Sie es übrigens mit extra viel Adrenalin bevorzugen, dann hat die Kletterhalle was für Sie. Gut abgesichert kann man sich auf die zehn Meter hohe Highline begeben. Das ist sogar doppelt spannend. Zuerst muss man die Kletterwand bewältigen und dann noch das Band. Selbstverständlich muss eine erfahrene Trainerin oder ein erfahrener Trainer absichern, denn sonst wäre das zu gefährlich. Wir verzichten auf die Chance, uns in schwindelerregende Höhen zu begeben. Aber nicht weil wir Angst haben, sondern weil die Höhe Angst vor uns hat. So schaut's aus.

Lust bekommen? Dann auf in die Kletterhalle

Slackline können wir empfehlen. Es macht Spaß und tut dem Körper gut, man gewinnt an Balance und Wohlbefinden. Zum Starten braucht man eigentlich nichts außer einem Band. Allerdings profitiert man in der Kletterhalle Wien von der guten Einrichtung und hat die Option, Trainerinnen und Trainer zu Rate zu ziehen. Fragen kann man dort jedenfalls gerne stellen. Viel Spaß!

Slacklining in der Kletterhalle Wien. © Stadt Wien/Bohmann Verlag

Vorteilspartner CLUB WIEN

FREIRAUM

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten im FREIRAUM-Institut 11 Drop-In-Classes (offene Stunden) um 145 statt 160 Euro!

Erfahren Sie mehr 29627

Sargfabrik

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten 2 Euro Ermäßigung für alle Abo-Veranstaltungen in der Sargfabrik.

Erfahren Sie mehr 31018

Märchenbühne "Der Apfelbaum"

Mit der CLUB WIEN-Vorteilskarte erhalten Mitglieder 10 Prozent Ermäßigung auf den Originalkartenpreis.

Erfahren Sie mehr 31088

Volkskundemuseum Wien

Mit der CLUB WIEN-Vorteilskarte erhalten Mitglieder 2 Euro Ermäßigung auf den Kartenpreis für Erwachsene.

Alle Vorteilspartner