Apps sind für viele Menschen ein omnipräsenter Begleiter durch den Alltag. In Wien wurden einige erfolgreiche Apps entwickelt, die eine Bereicherung für den Wirtschaftsstandort sind. © iStock

App-Entwicklung in Wien

Das Geschäftsmodell Apps hat sich zu einem erfolgreichen Wirtschaftszweig entwickelt. Auch in Wien gibt es eine Vielzahl an kreativen und modernen Projekten. Die Wirtschaftsagentur Wien ist ein starker Partner für innovative Ideen.

Wien schreibt digitale Erfolgsgeschichten. Der App-Standort erfuhr in den letzten Jahren eine Blütezeit. Mitverantwortlich dafür sind unter anderem kreative junge Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Förderungen der Wirtschaftsagentur Wien. CLUB WIEN stellt einige der geförderten Projekte vor.

Von Musikfans für Musikfans

Andreas Mahringer teilte eine Frustration mit vielen anderen Musikfans. "Immer wieder kommt es vor, dass man Neuveröffentlichungen verpasst. Im digitalen Zeitalter schien mir das absurd", sagt Mahringer. Darauf basiert die Idee für die App "Record Bird". Wer die App installiert und dort seinen Lieblingsbands oder Künstlerinnen und Künstlern folgt, wird über sämtliche Veröffentlichungen am dem Laufenden gehalten und verpasst nichts mehr. "Ob du als Fan von der Veröffentlichung deiner Lieblingsmusik erfährst, hängt von Marketing-Budgets, Algorithmen, Länderfokus der Labels und anderen Faktoren ab. Für Fans ist das frustrierend, für Künstlerinnen und Künstler teuer", sagt Mahringer. Auch der Informationsfluss ist stark fragmentiert. Sprich: Musik-Streaming-Dienste informieren nicht über neue YouTube-Videos und umgekehrt. "Record Bird" stellt sich als Ebene darüber dar, sammelt sämtliche Informationen und gibt sie seinen Nutzerinnen und Nutzern weiter. Neben neuen Alben wird man über Videos, Vinylneuheiten und sogar Interviews mit Bands und Co informiert.

Andreas Mahringer hat die App "Record Bird" ins Leben gerufen. © Record Bird

In Wien Apps zu entwickeln, findet Mahringer top. "Das Verhältnis zwischen Lebenskosten und Lebensqualität ist hier einfach enorm gut", sagt Mahringer. Er lobt auch die stark ausgeprägte Förderlandschaft. Unter anderem gab es auch eine Förderung seitens der Wirtschaftsagentur Wien im Rahmen der Programme "Pioneer" und "creative to market". "Dies ist natürlich eine tolle Starthilfe und Unterstützung für junge Unternehmungen."

Hilfe für DiabetikerInnen

Die App "mySugr" ist mittlerweile eine weltweite Erfolgsgeschichte. Das Wiener Projekt, das Diabetikerinnen und Diabetikern unter anderem mit einer Tagebuch-App das Leben erleichtert, hat kürzlich ein Büro in den USA eröffnet. Trotz einer Übernahme von Roche 2017 bleibt das Unternehmen in Wien bestehen und expandiert weiter. Die Wirtschaftsagentur hat die App im Rahmen des Programms "Dienstleistungen" gefördert. CLUB WIEN hat "mySugr" in deren Wiener Büro besucht, alles dazu lesen Sie hier.

Parken mit dem Smartphone

Jeden Parkplatz zu jeder Zeit kennen. Das verspricht "Parkbob". Das Team rund um Erfinder Christian Adelsberger hat mittels Open Government Data die Parkplatzinformationen in 15 europäischen Städten erfasst. Die App macht diese ganz schnell und einfach zugänglich. "Unser Ziel ist, dass man trotz einer Verringerung des Parkraums schneller einen freien Parkplatz findet und damit Zeit, Geld und viel Nerven spart", sagt Adelsberger. Die Wirtschaftsagentur förderte "Parkbob" im Rahmen der Programme "FemPower" und "Technologietransfer".

Hochqualitative Audioaufnahmen unterwegs. Das verspricht Mikme. © Mikme

Das smarte Mikrofon

Wer unterwegs eine gute Aufnahmequalität erzielen möchte, sah sich bis vor Kurzem mit hohen Kosten konfrontiert. Philipp Sonnleitner will das ändern. Mit der App "Mikme" kann man Sounddateien via Mikrofon und Smartphone in hoher Qualität aufnehmen. Die hartnäckige Arbeit hat sich für ihn ausgezahlt. "Mikme" wird heute in über 100 Ländern ausgeliefert. Die Wirtschaftsagentur unterstützte ihn mit Förderungen, unter anderem im Programm "departure classic". Für Sonnleitner ist Wien nach wie vor der perfekte Standort. "Warum sollten wir woanders hin? Schließlich ist es die lebenswerteste Stadt der Welt. Wir haben hier fast alles was wir brauchen. Und einen guten Kaffee gibt es auch."

Beavr

Hinter der App "Beavr" steht ebenfalls ein Wiener Start-up. Ziel ist, eine Komplettlösung für Rekrutierung und Verwaltung von Kurzzeitjobs zu schaffen. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sollen mit der App schnell und einfach die am besten geeigneten Arbeitskräfte finden. Jobsuchende wiederum profitieren von einer unkomplizierten und unbürokratischen Bewerbung. Die Web- und Mobile-App speichert Profile mit Kurzlebensläufen, Kommunikations- und Verwaltungstools. Aufwendige Bewerbungen in verschiedensten Kanälen mit Dutzenden PDFs und zeitraubender Excel-Verwaltung sind dank Beavr Geschichte.

Ein Ende des App-Booms ist nicht in Sicht. Der Wirtschaftsstandort Wien wird auf dem Markt weiter wachsen, auch dank der Wirtschaftsagentur. Die kreativen Köpfe hinter den Apps haben jedenfalls weiterhin große Ziele und Ambitionen. Bei "Record Bird" arbeitet man mit Nachdruck an neuen Kommunikationswegen. Andreas Mahringer: "Parallel zu unseren mobilen Apps werden wir uns stark auf unsere Chatbots fokussieren. Wir können so mit Nutzerinnen und Nutzern über einen Kanal kommunizieren, der bis vor wenigen Monaten nur Freundinnen, Freunden und Familie vorbehalten war. Die Barrieren mit einem Bot zu interagieren sind supergering, die Möglichkeiten wirklich einzigartig. Es bleibt spannend!"

Vorteilspartner CLUB WIEN

Floridofilm - Volles Service rund ums Bild

Mit der CLUB WIEN-Vorteilskarte erhalten Mitglieder zwischen 5 und 12 Prozent Ermäßigung auf die Dienstleistungen der Firma Floridofilm.

Erfahren Sie mehr 31048

Seniorencolleg

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten 10 Prozent Ermäßigung auf alle Computerkurse im Seniorencolleg!

Erfahren Sie mehr 31058

Stadtsaal

CLUB WIEN-Mitglieder können Karten bis zum Spieltag reservieren und erhalten am Spieltag den Vorverkaufspreis (10 Prozent Rabatt).

Erfahren Sie mehr 31169

MFT Core Disc

Mit der MFT Core Disc werden Liegestütze nun anspruchsvoller. CLUB WIEN-Mitglieder erhalten die MFT Core Disc ermäßigt.

Alle Vorteilspartner