Grafik mit Visualisierung praktischer Electronic-Government-Angebote der Stadt Wien
Der digitale, mobile Amtsweg erspart WienerInnen Zeit, Geld und Aufwand. © Bohmann

10 digitale Amtswege: Von Kleinluftballonen und Zoogründungen

Der digitale Amtsweg ist in Wien gelebte Realität. Von der Beantragung persönlicher Dokumente über das digitale Parkpickerl bis hin zur Zoogründung. Die Möglichkeiten sind vielfältig. CLUB WIEN präsentiert die beliebtesten und ungewöhnlichsten Services.

Rund um die Uhr, sieben Tage die Woche: Nichts geht mehr ohne Informations- und Kommunikationstechnologien. Im Virtuellen Amt können Wege ohne den persönlichen Gang zur Behörde erledigt werden. Doch was ist alles möglich? CLUB WIEN hat eine Übersicht der am häufigsten genutzten und der ungewöhnlichsten Amtswege zusammengestellt.

Fünf top digitale Services von A bis Z

Leistbarer Wohnraum für alle

Das Wiener Wohn-Ticket ist Ihr Schlüssel zu einer Wiener Gemeindewohnung. Das Antragsformular wird persönlich, bei der Wohnberatung Wien oder online ausgefüllt. Die Webseite der Wohnberatung Wien zeigt, welche Voraussetzungen gelten. So kommen Sie schon bald zu Ihren eigenen leistbaren vier Wänden.

Werden Sie Ihr eigener Boss

Nicht nur Privatpersonen profitieren von den angebotenen eServices. Wussten Sie, dass Sie Ihr Unternehmen auch ganz einfach über das Internet anmelden können? Dafür fallen keine Kosten an. Alle weiteren Infos zu Voraussetzungen, Fristen und erforderlichen Unterlagen für eine Gewerbeanmeldung finden Sie im Virtuellen Amt der Stadt Wien.

Eine Stadt der Vierbeiner

Er ist der beste Freund der Wienerinnen und Wiener: In Wien leben bereits mehr als 60.000 Hunde. Alle müssen einen Mikrochip haben. Diese Kennzeichnung führt eine Tierärztin oder ein Tierarzt durch. Danach erfolgen die Registrierung in der bundesweiten Heimtierdatenbank und die Anmeldung bei der Stadt Wien zur Hundeabgabe.

Betreuung für die Kleinsten

Bildungs- und Betreuungsplätze für Kinder und Kleinkinder gibt es an rund 350 städtischen Standorten. Die Anmeldung für einen Kindergartenplatz ist ebenfalls online möglich. Dabei können Sie zwei Standortpräferenzen angeben.

Parken, so lange Sie wollen

Problemloses Parken trotz Kurzparkzone. Das ermöglicht das Parkpickerl. Seit 2015 vereinfacht die digitale Variante die Verlängerung. Damit entfallen die Zusendung und das Anbringen eines neuen Klebers. Tipp: Mit der Beantragung des Parkpickerls über das Virtuelle Amt verringert sich die Antragsgebühr um rund 30 Prozent.

Fünf ungewöhnliche digitale Services von A bis Z

Alles muss raus

Diese Bewilligung richtet sich an den Einzelhandel. Wenn Inhaberinnen oder Inhaber ein Geschäft verlegen oder schließen, können sie die übrig gebliebenen Produkte speziell vergünstigt anbieten. Den Antrag für eine solche Ausverkaufsankündigung können Sie jederzeit über das Online-Formular stellen. Zuständig ist das jeweilige Magistratische Bezirksamt.

Ein Dach für den Drahtesel

In Margareten können Wienerinnen und Wiener ihre Drahtesel sicher, bequem und wettergeschützt unterstellen. Die Margaretner Rad-Garage "MaGaRa" verfügt über 20 Stellplätze. Durch ihre Nähe zu den Öffis ist sie für Fahrrad-Pendlerinnen und -Pendler ideal. Außerdem ist eine Anmietung über mehrere Monate lang möglich. Radfahrerinnen und Radfahrer können ihre Stellplätze persönlich oder elektronisch buchen.

Geburtstag mit dem Bürgermeister

90, 95, 100 oder 100 plus? Wer eines dieser Lebensalter erreicht, darf sich auf einen besonderen Glückwunsch freuen. Nach Terminvereinbarung erhalten die Jubilarinnen und Jubilare ein persönliches Schreiben des Bürgermeisters und Bargeld. Die Anmeldung zum Geburtstagsjubiläum funktioniert online. Hier haben Sie auch die Möglichkeit auszuwählen, ob die Überreichung zu Hause oder an einem anderen Ort stattfindet. Die bisher älteste Wienerin wurde übrigens 112 Jahre alt. Sie lebte von 1882 bis 1994.

Keine Party ohne Luftballons?

Dann wird Sie das interessieren: Wer in Wien mehr als 30 Luftballone steigen lassen möchte, braucht eine Bewilligung. Warum? Aus Sicherheitsgründen. Das Luftfahrtgesetz schreibt vor, dass ein Ballonschwarm im Umkreis von 15 Kilometern zu einem Flugplatz gemeldet werden muss. Und die Radien bestehender Flugplätze überdecken das gesamte Wiener Stadtgebiet. Den Antrag für das Steigenlassen von Kleinluftballonen können Sie online ausfüllen und ausdrucken oder elektronisch signieren und per E-Mail einreichen.

Tierliebe leben

Schönbrunn oder Lainz sind Erfolgsbeispiele: Sie lieben Tiere und wollen auch anderen die Möglichkeiten geben, Ihre Lieblinge kennenzulernen? Sie können einen Zoo gründen. Voraussetzung sind eine entsprechende Ausbildung gemäß der Zoo-Verordnung und eine tierschutzrechtliche Genehmigung. Die behördliche Bewilligung kann man online beantragen.

Video: Online-Antrag für das Parkpickerl

Das Virtuelle Amt der Stadt Wien sorgt für kurze Wege. Wir erklären, wie man nur mit wenigen Mausklicks ein Parkpickerl bestellt. Exklusive Einblicke in die Millionenstadt Wien, noch mehr spannende Stories, Vorteile, Schnäppchen und Gewinnspiele gibt es auf den Websites der Stadt Wien. © Stadt Wien/Bohmann

Vorteilspartner CLUB WIEN

cyberlab – das Hightech-Fotolabor

Mit der CLUB WIEN Vorteilskarte erhalten Mitglieder 10% Ermäßigung auf alle Fotoausarbeitungen (analog und digital) im cyberlab.

Erfahren Sie mehr 31054

Sabine´s Pferdewelt - Abenteuertage mit Pferden

10 Prozent Ermäßigung für Abenteuertage mit Pferden für Kinder von 5 bis 15 Jahren!

Erfahren Sie mehr 31084

Kabarett Brennesseln

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten 10 Prozent Ermäßigung bei den "Brennnesseln".

Erfahren Sie mehr 31193

Miniatur Tirolerland

Modellbau in Perfektion mitten in Wien: Im Miniatur Tirolerland sind die Höhepunkte des Alpenlandes Tirol im Maßstab 1:87 zu sehen. Clubmitglieder erhalten Ermäßigungen auf Eintrittskarten.

Alle Vorteilspartner