Sobald Margarete Riedl Hündin Pina sieht, hebt sich ihre Stimmung. © Bohmann/Michael Rausch-Schott

Fröhliche Damenrunde

Margot Puck ist regelmäßig mit ihrer Hündin Pina bei Margarete Riedl zu Besuch.

"Hallo?", fragt Margarete Riedl, als Margot Puck das Zimmer betritt. Erst als sie hinter ihr die kleine Mischlingshündin Pina entdeckt, erhellt sich ihr Gesichtsausdruck. Nach einer ausgiebigen Begrüßung mit vielen Streicheleinheiten geht das Trio in den Garten zum Vögelfüttern. "Sobald Frau Riedl mit Pina spielt, kommen ihre Erinnerungen wieder und sie fängt an zu erzählen. Zum Beispiel, dass sie selbst Hunde hatte und Tiere liebt", weiß Margot Puck. Die Angestellte besucht die 101-jährige Seniorin rund alle zwei Wochen im Haus Augarten des Kuratoriums Wiener Pensionisten- Wohnhäuser (KWP).

Video: Ehrenamtlich in Wien

"Ich bin durch meine Hündin überhaupt erst auf die Idee dieser ehrenamtlichen Tätigkeit gekommen. Pina hat ein sanftes Wesen und ich wusste sofort, dass sie gut mit älteren Menschen zusammenpasst." Margot Puck hat den Windhund-Terrier-Mischling über eine Tierschutzorganisation nach Wien geholt – Pina hätte eigentlich eingeschläfert werden sollen. Jetzt macht sie die Ausbildung zum Therapiehund. "Zeit für freiwilliges Engagement ist neben der Arbeit nicht immer leicht, noch dazu ist Frau Riedl am Abend schon recht müde. Aber wenn es dann klappt, genießen wir alle die Zeit, die wir gemeinsam haben."