Holen Sie sich den Herbst nach Hause. Wie das geht? Ganz einfach – die Anleitung gibt's unten. CLUB WIEN wünscht viel Spaß! © Bohmann/Jankowski

 

DIY: Holen Sie den Herbst in Ihr Zuhause

Der Herbst mit seinen bunten Blättern, Kastanien, Tannenzapfen und Co bietet eine wahrlich große Vielfalt, um die eigenen vier Wände herbstlich zu gestalten. Wie das geht? CLUB WIEN und DIE UMWELTBERATUNG zeigen Ihnen tolle Basteltipps.

Nicht nur ein toll geschnitzter Kürbis kann herbstliche Stimmung ins Eigenheim bringen, die bunte Jahreszeit bietet reichlich Material, um schönste Deko für die eigenen vier Wände zu zaubern. So holt man die gemütliche Stimmung des Herbstes direkt zu sich nach Hause, die Kälte bleibt natürlich draußen! Welche tollen Dekorationen man aus Tschurtschen, Zweigen und Co zaubern kann? CLUB WIEN hat bei DER UMWELTBERATUNG nachgefragt und präsentiert einen schönen und ganz einfachen Basteltipp: herbstliche Kränze.

Die Vorbereitung ist das A und O

Noch zeigt sich der Herbst in seiner vollen Pracht, doch bekanntlich geht es ja immer schneller, als man denkt, und schon fällt das letzte Blatt vom Baum. Warum Laub, Zapfen und Co nicht einfach mal sammeln und zu einem herbstlichen Kranz binden? Doch bevor es in den Wald geht, überlegen Sie sich, welchen Kranz Sie basteln möchten, was Sie dafür alles benötigen und wo Sie das finden können. Dann (Garten-)Schere oder kleines Messer zum Abschneiden von kleinen Zweigen oder Blättern mitnehmen und natürlich eine große Tasche für das gesammelte Material.

 

Auf geht's in den Wald

Ob im Wald, auf einer Wiese oder entlang der Donau, Dekomaterialien gibt es zu dieser Jahreszeit so gut wie überall. Für den CLUB WIEN-Kranz ging es in den Wienerwald auf den Kahlenberg. Der Wienerwald lockt mit einer Vielzahl an unterschiedlichsten Bäumen wie Fichten, Eichen oder Tannenbäumen und eignet sich wunderbar für einen ausgedehnten Spaziergang. Also warum das Sammeln für die (Bastel-)Arbeit nicht gleich mit dem Vergnügen verbinden? Oben am Berg angekommen, erwartet Sie eine Aussichtsplattform mit einem herrlichen Blick über ganz Wien. Keine fünf Minuten weiter, am höchsten Punkt des Berges, befindet sich die Stephaniewarte. Mit einer Höhe von 22 Metern und einer Aussichtsplattform von etwa 60 Quadratmetern bietet sie Besucherinnen und Besuchern an klaren Tagen einen Ausblick über das Wiener Becken, die Hügel des Wienerwalds und das Donautal.

Sammeln, sammeln, sammeln

Im Wald angekommen, heißt es jetzt, Dekomaterialien sammeln. Gut eignen sich bunte Blätter, Gräser, Schilf oder getrocknete Blüten. Früchte wie Kastanien, Bucheckern oder Hagebutten machen besonders was her. Auch Steine, abgefallene Baumrinde oder Moos können ein Hingucker in der Deko aus Naturmaterialien werden. Das Schöne dabei ist, alles kann, nichts muss - lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

 

Der Basiskranz

Kränze können auf viele verschiedene Arten hergestellt werden. Ob Sie als Basis einen Strohkranz, Drahtring, Weidenzweige oder Ähnliches verwenden, können Sie ganz nach Belieben entscheiden. Als Basis für den CLUB WIEN-Kranz wurden robuste Zweige direkt aus dem Wald verwendet, die auch gleich vor Ort zu einem Kranz gebunden wurden. Und so funktioniert das Binden: Suchen Sie im Wald am besten nach Weidenzweigen beziehungsweise nach Zweigen, die sich gut biegen und drehen lassen, ohne abzubrechen. Formen Sie nun die gewünschte Kranzform mit dem ersten Zweig vor und binden Sie nach und nach mehrere Zweige ineinander - so lange, bis Sie einen einigermaßen robusten und dicken Basiskranz erhalten. Natürlich können Sie dies auch zu Hause machen und anschließend mit einer Schnur oder einem Draht die Zweige fixieren.

Die Dekoration

Zu Hause angekommen, wird der Basiskranz nun mit den gesammelten Dekomaterialien geschmückt. Damit er etwas an Form gewinnt, stecken Sie mehrere (Tannen-)Zweige in den Basiskranz. Diese können Sie einfach gut hineinstecken oder mit einem Draht, einer Schnur oder Klebstoff fixieren. Je nach Geschmack können Sie nun die gesammelten Tannenzapfen, Eicheln, Kastanien, Hagebutten oder auch weitere bunte Blätter am Kranz befestigen. Binden Sie nun am oberen Ende des Kranzes eine Schnur fest und schon kann der selbst gemachte Herbstkranz aufgehängt werden. 

Der Kranz ist fertig, doch Sie haben noch reichlich Dekomaterial übrig? Wie wäre es mit einem Bilderrahmen aus Ästen oder einer Blättergirlande? Weitere tolle Dekoideen finden Sie auf der Homepage DER UMWELTBERATUNG.

CLUB WIEN wünscht viel Spaß beim Basteln und einen schönen Herbst. Passen Sie auf sich auf und bitte immer Abstand halten!