Liebe liegt in der Luft: Mit der Wiener Sprachen App wird der Valentinstag multilingual. © iStockphoto

Die Sprachen der Liebe

Am Valentinstag steht ganz Wien im Zeichen der Liebe. Die Wiener Sprachen-App kann dabei helfen, die romantischen Gefühle ins Rollen zu bringen. So stehen der Liebe auch keine Sprachbarrieren im Weg.

Am Valentinstag steht ganz Wien im Zeichen der Liebe. Die Wiener Sprachen-App kann dabei helfen, die romantischen Gefühle ins Rollen zu bringen. So stehen der Liebe auch keine Sprachbarrieren im Weg. In Wien werden viele Sprachen gesprochen. Das eröffnet auch viele Chancen. Am Valentinstag kann man zum Beispiel mit einer Einladung in der Muttersprache des jeweiligen Schwarms gehörig punkten. Dazu braucht man nichts weiter als die Wiener Sprachen App.

Die Wiener Sprachen-App kann über den Browser an jedem PC, Mac, Tablet oder Smartphone verwendet werden. Sie braucht nicht einmal installiert werden. Die App bietet ein umfangreiches Wörterbuch mit zahlreichen Phrasen, die in vielen Lebenslagen weiterhelfen können. Egal ob man eine neue Sprache lernt oder eine Vokabel für einen Amtsbesuch braucht: Die Wiener Sprachen-App hilft weiter.

Ein romantischer Valentinstag

Am Valentinstag ist es Tradition, zu einem romantischen Abendessen einzuladen. Was heißt also "Ich lade dich zum Abendessen ein!" in einigen der meistgesprochenen Sprachen in Wien?

  • Türkisch: Seni akşam yemeğine davet ediyorum! 
  • Polnisch: Zapraszam Cię na kolację. 
  • Kroatisch: Pozivam te na večeru! 
  • Bosnisch: Pozivam te na večeru! 
  • Serbisch: Pozivam te na večeru! 
  • Rumänisch: Te invit la cină! 

Wem das Abendessen für den Anfang zu viel des Guten ist, kann aber natürlich auch kleiner anfangen. Was heißt "Gehen wir auf einen Kaffee!"?

  • Türkisch: Kahve içmeye gidelim! 
  • Polnisch: Pójdźmy na kawę! 
  • Kroatisch: Idemo na kavu! 
  • Bosnisch: Hajmo na kafu! 
  • Serbisch: Hajdemo na kafu! 
  • Rumänisch: Mergem la o cafea? 

Kennenlernen mit der Sprachen-App

Der Valentinstag ist auch die perfekte Gelegenheit, jemanden anzusprechen, die oder den man schon lange kennenlernen wollte. In der jeweiligen Muttersprache hat man gleich den Überraschungseffekt auf seiner Seite. Was heißt also "Wie heißt du?"?

  • Türkisch: İsmin ne? 
  • Polnisch: Jak się nazywasz? 
  • Kroatisch: Kako se zoveš? 
  • Bosnisch: Kako se zoveš? 
  • Serbisch: Kako se zoveš? 
  • Rumänisch: Cum te cheamă? 

Ganz klassisch ist auch die Einladung auf ein Getränk der Wahl. Was heißt also "Was möchtest du trinken?"?

  • Türkisch: Ne içmek istersin? 
  • Polnisch: Czegobyś się napił? 
  • Kroatisch: Što želite popiti? 
  • Bosnisch: Šta hoćeš da popiješ? 
  • Serbisch: Šta hoćeš da popiješ? 
  • Rumänisch: Ce doreşti sa bei? 

Schönen Valentinstag!

Bleibt nur die vielleicht wichtigste Frage, die vor allem Paare interessieren wird: Was heißt "Ich liebe dich!"? Da hilft CLUB WIEN gerne weiter:

  • Türkisch: Seni seviyorum! 
  • Polnisch: Kocham cię. 
  • Kroatisch: Volim te! 
  • Bosnisch: Volim te! 
  • Serbisch: Volim te! 
  • Rumänisch: Te iubesc.  

PS: Ganz romantisch ist der WienBot

Valentinstag, Romantik, WienBot? Nicht die naheliegendste Assoziation, aber der Chat-Roboter entpuppt sich als absoluter Romantiker. Der WienBot freut sich so sehr über ein "Ich liebe dich", dass ihm gleich das Herz aufgeht. Aber das probieren Sie am besten selbst aus!