Der Eistraum ist ein Paradies für SchlittschuhläuferInnen. © stadt wien marketing

Der Eistraum ist wieder da!

Ab 16. November glühen am Wiener Rathausplatz wieder die Kufen. Der Eistraum läutet offiziell den Winter ein. Bis inklusive 6. Jänner gibt es den "Kleinen Eistraum" mit 3.000 Quadratmetern Fläche, danach startet dann der Wiener Eistraum.

Aus der Wiener Winterzeit ist der Eistraum nicht mehr wegzudenken. Ohne das Schlittschuhwunderland auf dem Rathausplatz fehlt einfach etwas. Pünktlich zum Start in die Vorweihnachtszeit und zur Eröffnung der Adventmärkte quer durch die Stadt startet nun auch der "Kleine Eistraum".

Klein ist dabei natürlich ein relativer Begriff. Insgesamt stehen Freundinnen und Freunden des Schlittschuhlaufens stattliche 3.000 Quadratmeter Eisfläche zur Verfügung. Egal ob Anfängerin, Anfänger oder Profi: Das Areal ist für alle gleichermaßen geeignet, und es gibt genügend Platz, um die eigenen Runden zu ziehen. Wie jedes Jahr kann man vor Ort nicht nur Schlittschuhe, sondern auch Helme ausleihen. Außerdem gibt es Schließfächer.

Kindergarten- und Schulkinder laufen gratis

Besonders toll: Es gibt auch heuer wieder die große Schulaktion für den Eistraum. Dabei sind Wiener Kindergärten, Horte und Schulen in Begleitung von Betreuungspersonal zum kostenlosen Eislaufen eingeladen. Die Aktion gilt jeweils an Unterrichtstagen von 10 bis 16 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Schlittschuhe können zum ermäßigten Preis ausgeliehen werden.

Der "Kleine Eistraum" bietet aber weit mehr als nur Eislaufen. Die weihnachtlichen Dekorationen des Christkindlmarkts und die weihnachtliche Musik, die über den Rathausplatz tönt, geben dem Eislaufen den romantischen Charme, den man nur beim Eistraum findet. Heuer blüht auch der Wiener Herzerlbaum endlich wieder und macht die Kulisse noch schöner.

Krippenpfad als neues Highlight

Die verschlungenen Wege durch den vorweihnachtlichen Rathauspark bieten ein einmaliges Ambiente. Heuer wartet aber ein ganz besonderes Highlight: der Krippenpfad, der erstmals zu sehen sein wird. Er führt vorbei an zwölf alten Krippen, über die an den Stationen jeweils reichlich Wissenswertes zu lesen ist. Damit ist der "Kleine Eistraum" endgültig die perfekte Symbiose aus Advent und Wintersport.

Tipp: Wenn Sie Ihre Tickets online kaufen, ersparen Sie sich nicht nur die Warteschlange, sondern auch zehn Prozent des Einkaufspreises sowie der Schlittschuhleihgebühr.

Wiener Eistraum ab 18. Jänner

Am 6. Jänner endet der "Kleine Eistraum" und gibt die Bühne frei für den größeren Wiener Eistraum. Der Wiener Eistraum läuft von 18. Jänner bis 3. März. Saisonkarten gelten übrigens für beide Eisträume.