Sau Mau Mau, das lustige Familienspiel mit jeder Menge tierischer Action. © Ravensburger

"Sau Mau Mau": Wenn Schweine auf die Rennpiste geschickt werden

Das Wett- und Laufspiel "Sau Mau Mau" von Ravensburger kombiniert das beliebte Kartenspiel "Mau Mau" mit einem rasanten Schweinewettrennen. Dabei gilt es nicht nur am schnellsten die Karten loszuwerden, sondern auch auf das rasanteste Schwein zu wetten.

Gespielt wird mit zwei bis fünf Spielerinnen und Spielern. Diese erhalten ein kleines färbiges Schweinchen und gleichfarbige Wettkarten. Die Schweinchen werden auf dem Startfeld positioniert, zusätzlich werden noch Spielkarten gemischt und als verdeckter Stapel bereitgelegt. Alle Spielerinnen und Spieler erhalten je fünf Spielkarten.

Klassische Mau Mau-Regeln

Wer wird die Karten wohl als Erste oder als Erster los? Die oberste Karte des Nachziehstapels wird aufgedeckt. Sie bestimmt, mit welcher Farbe oder Zahl das Spiel beginnt. Es gelten die klassischen Regeln des Mau Mau-Spiels: Erlaubt ist Zahl auf gleiche Zahl, Farbe auf gleiche Farbe. Ausnahmen sind Sonderkarten wie die grüne Karte. Diese ist nach jeder Farbe und Zahl erlaubt. Wer keine passende Karte hat, muss so lange vom Nachziehstapel ziehen, bis eine gleiche Farbe oder Zahl darunter ist.

Auf die Plätze, fertig, los!

Gleichzeitig sausen die Schweine über die Rennstrecke. Wenn eine Spielerin oder ein Spieler eine Zahlenkarte spielt, wird das entsprechend farbige Schwein um so viele Felder nach vorne gerückt, wie es dem Wert der Karte entspricht.

Bei Sau Mau Mau müssen die Spielerinnen und Spieler nicht nur darauf achten, ihre Karten schnellstmöglich loszuwerden und ihr Schwein voranzutreiben. Sie müssen auch auf das schnellste Schwein wetten. Gewettet wird immer dann, wenn eine oder mehrere Karten vom Nachziehstapel genommen werden, also wenn eine Spielerin oder ein Spieler weder die richtige Farbe noch Zahl in der Hand hat. Zum Wetten benutzen die Spielerinnen und Spieler ihre Wettkarten, die sie zu Beginn erhalten haben. Auf den Wettkarten sind die Schweine in den unterschiedlichen Farben zu sehen. Pro Schwein und Farbe gibt es eine Karte. Die Spielerinnen und Spieler können nun auf ein Schwein setzen und die Wettkarte auf den Spielplan legen.

Und gewonnen hat ...

Das Rennen kann auf zwei Arten enden: Entweder hat ein Schwein die Ziellinie erreicht, oder eine Spielerin oder ein Spieler hat die letzte Karte ausgespielt. Die oder der Schnellste bekommt zusätzliche Siegpunkte. Und wer am Ende der Runde auf das schnellste Schwein gesetzt hat, bekommt die meisten Wett-Siegpunkte. Wer falsch lag, bekommt keine. Die gesamten Punkte werden anschließend zusammengezählt. Nach vier Runden endet das Spiel und Sau Mau Mau-Königin oder -König ist die oder der mit den meisten Siegpunkten, bis es heißt: Auf zum nächsten Schweinewettrennen.

Ein lustiges Familienspiel, das mit einer guten Portion Glück, verständlichen Regeln und lustigen Figuren einen saustarken Spielspaß verspricht. Geeignet für die gesamte Familie mit Kindern ab acht Jahren.

Sau Mau Mau

  • für Kinder ab acht Jahren
  • für zwei bis fünf Spielerinnen und Spieler
  • Preis: 23 Euro
  • weitere Infos unter www.ravensburger.de

Exklusiv für Mitglieder

Gewinnspiel
Bild zum Gewinnspiel

04. April 2018 - 03. Juni 2018

Wir verlosen: 3 x das sau-spannende Wett- und Brettspiel "Sau Mau Mau" von Ravensburger ab 8 Jahren

  • Teilnahme zu diesem Gewinnspiel ist bereits geschlossen