Entzückende Bilder aus der Biedermeier-Zeit gibt es bei der Ausstellung "Wege ins Freie" im Leopold Museum zu sehen. © Leopold Museum, Wien

 

CLUB WIEN-Freizeittipps für das Wochenende vom 8. bis 10. Februar 2019

Dieses Wochenende locken Theaterstücke, Biedermeier-Malerei, Kabarett, große Shows und Bilder Brasiliens. Den Weg dorthin legt man am besten mit den Öffis zurück. CLUB WIEN wünscht eine schöne Zeit!

Jetzt müssen wir auf morgen warten

In diesem Stück von Amina Gusner warten drei Schwestern nach einem selbstbestimmten Leben. Gar nicht so leicht zwischen Familiendrama, Trennungen und lebensverändernden Einsichten in der Küche. Das in Miniszenen erzählte Stück widmet sich der Suche nach der Wirklichkeit und dem Sich-Behaupten im Leben. Mit: Claudia Kottal, Anna Kramer und Clara Luzia.

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten 5 Euro Ermäßigung auf den Originalkartenpreis.

  • Wann: 8. Februar, 19.30 Uhr
  • Wo: 7., Siebensterngasse 41
  • Öffis: U3 bis Neubaugasse
  • Infos unter www.kosmostheater.at 

**************************
 

The Illusionists Live

Live vom Broadway: Einige der besten Zauberkünstlerinnen und Zauberkünstler der Welt wollen dieses Wochenende ein Feuerwerk in der Stadthalle abfackeln. Luís de Matos, der Meistermagier, James More, der Täuscher, Enzo, der Unvergessliche, Andrew Basso, der Entfesselungskünstler, Yu Ho-Jin, der Manipulator, Kevin James, der Erfinder, und Sos & Victoria, die Verwandlungskünstlerin und der Verwandlungskünstler, begeistern mit einer spannenden Melange aus unterschiedlichsten Zauberstilen ihr weltweites Publikum.

  • Wann: Freitag, 8. Februar, 16 und 20 Uhr, Samstag, 9. Februar, 12, 16 und 20 Uhr, sowie Sonntag, 10. Februar, 14 und 18 Uhr
  • Wo: 15., Roland-Rainer-Platz 1
  • Öffis: U6 bis Burggasse/Stadthalle
  • Infos unter www.stadthalle.com     

***************************
 

Wege ins Freie

Die Natur als Bühne für den Alltag: Das war eines der Kennzeichen der lichtdurchfluteten Biedermeier-Bilder. Im Leopold Museum kann man aktuell Werke von Ferdinand Georg Waldmüller und Friedrich Gauermann sehen. Mit Detailreichtum und Kontrasten sind diese Bilder Musterbeispiele für den Stil. In der Ausstellung auch zu sehen: Künstlerinnen und Künstler wie Eugen Jettel, Tina Blau und Carl Schuch, die nach 1860 andere Wege gingen und den österreichischen Stimmungsrealismus mit unspektakulären, jedoch lyrischen Landschaften prägten.

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten 2 Euro Ermäßigung auf das Vollpreisticket.

  • Wann: bis 28. April 2019
  • Wo: 7., Museumsplatz 1
  • Öffis: U3 oder U2 bis Volkstheater
  • Infos unter www.leopoldmuseum.org

**************************


Mike Supancic: Familientreffen

Das Familientreffen der Supancics endet in Chaos und Disput. Von der deutschen Tante bis zum kaum verwandten DJ, der Mikes Lieblingsplatten zerkratzt, wird das Treffen zur nervlichen Belastung. Kein Wunder, dass dann auch wieder die erste Zigarette seit einem Jahr geraucht wird. Das Publikum darf sich in der neuen Soloshow von Mike Supancic auf eine Patchwork-Familie der besonderen Art freuen, die sogar die Kelly Family alt aussehen lässt.

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten 1,50 Euro Ermäßigung.

  • Wann: 9. Februar 2019
  • Wo: 17., Rosensteingasse 39
  • Öffis: Straßenbahn 2 bis Mayssengasse
  • Infos unter www.kulisse.at

***************************


Das Auge Brasiliens

Fotograf Kurt Klagsbrunn war von 1939 bis 1970 ein Chronist des Lebens in Brasilien. Vom Leben auf der Straße bis zu den exzessiven Partys der Reichen fing er die Entwicklung des Landes ein. Auch Berühmtheiten wie Orson Welles und Evita Perón dienten ihm als Motiv. So baute sich der Sohn eines Floridsdorfer Kohlenhändlers nach seiner Flucht vor den Nazis ein neues Leben auf. Heute ist seine Arbeit ein faszinierendes Zeugnis einer unglaublich ereignisreichen Zeit der südamerikanischen Geschichte. Aktuell im Jüdischen Museum Wien zu sehen.

CLUB WIEN-Mitglieder erhalten 2 Euro Ermäßigung auf die Kombikarte Jüdisches Museum & Museum am Judenplatz.

  • Wann: täglich ab 25. Jänner 2019
  • Wo: 1., Dorotheergasse 11
  • Öffis: U1 bis Stephansplatz
  • Infos unter www.jmw.at

***************************