Der Wienerberg bietet eine feine Kulisse zum Golfen. © City and Country Club Wienerberg

 

Hole-in-one am Wienerberg

Der Frühling ist die ideale Zeit, um neue Sportarten kennenzulernen. Wie wäre es zum Beispiel mit Golf? Gelegenheit abzuschlagen gibt es etwa auf dem Wienerberg. Der CLUB WIEN-Vorteilspartner City & Country Club bietet Golf und Racketsport.

Gerade stehen, Augen auf den Ball, geschmeidig ausholen und den Ball bis zum Loch schlagen. Im City & Country Club Wienerberg kann man bei neun Löchern und viel frischer Luft die Welt vergessen. Golf ist dafür bekannt, der perfekte Ausgleich zu beruflichem Stress zu sein. Außer man tendiert dazu, schnell frustriert zu sein. Ganz so leicht, wie es klingt, ist Golf nämlich nicht unbedingt.

Auch Neulinge können gleich mitspielen

Das weiß auch Clubleiter Bernhard Krytinar. "Darum haben wir letztes Jahr unsere Golfakademie gegründet", sagt Krytinar. "Hier wird man, bitte nehmen Sie mich wörtlich, von der Rezeption abgeholt und bis zum erfolgreichen Abschluss der Platzreife - das ist so etwas wie ein kleiner Führerschein im Golf - geführt." Krytinar empfiehlt Interessierten, eine Schnupperstunde zu nehmen. Das macht Spaß und man merkt recht schnell, ob man vom Golf-Fieber gepackt wird. Eines ist für ihn ganz wichtig zu bedenken: Beim Golf hat man nur eine Gegnerin beziehungsweise einen Gegner, und zwar sich selbst. Das heißt: Man kann spielen, mit wem man möchte, unabhängig von der Spielstärke.

Der City & Country Club ist CLUB WIEN-Vorteilspartner. CLUB WIEN-Mitglieder erhalten 20 Prozent Ermäßigung auf das Fitnessangebot im City & Country Club Wienerberg.

 

Exklusiv für Mitglieder

Gewinnspiel
Bild zum Gewinnspiel

06. März 2019 - 07. Mai 2019

Wir verlosen: 1 x 2 Monatskarten, 1 x Tennis, 1 x Golfschnupperkurs

  • Teilnahme zu diesem Gewinnspiel ist bereits geschlossen

Eine kleine Materialkunde

Eine Frage, die Krytinar oft gestellt wird, ist jene nach den diversen Hölzern und Eisen, die Golferinnen und Golfer immer dabei haben. "Im Gegensatz zum Tennis, wo Sie einen Schläger und verschiedene Arten haben, mit diesem zu schlagen, haben Sie beim Golf nur einen Schwung und verschiedene Schläger, um auftretende Herausforderungen zu lösen", sagt Krytinar.

Hölzer, die Schläger mit dem meist etwas größeren Kopf, sind in der Regel für längere Distanzen und einfachen Untergrund, Eisen für kürzere Distanzen und oft problematischen Untergrund. Die Zahl der jeweiligen Eisen oder Hölzer bezeichnet, vereinfacht ausgedrückt, die Reichweite des Schlägers. Ein Einser Holz, auch Driver genannt, ist meist der Schläger mit der größten Reichweite.

"Spitzenspielerinnen und Spitzenspieler schlagen einen Ball damit bis zu 300 Meter weit. Das Neuner Eisen ist das kürzeste Eisen mit einer Zahl. Dieses verwendet man für relativ kurze Distanzen, nur rund 120 Meter, dafür kann man damit den Ball recht hoch schlagen. Wer geübt ist, kann damit in etwa aus 15 Meter Entfernung einen zehn Meter hohen Baum überschlagen", sagt Krytinar. Dazu gibt es noch die Spezialschläger wie Wedges, mit dem Spielerinnen und Spieler noch etwas kürzer schlagen als mit dem Neuner Eisen. Dafür auch höher. Der Sand Wedge wird bei Sandhindernissen genutzt und der Putter beim Einlochen auf dem Grün.

Rasenpflege ist das A und O

Momentan ist die Pflege des Platzes das große Thema im Club. Dafür sind die hauseigenen "Greenkeeper" verantwortlich. "Neben vielen Rasenpflegegeräten wie Mähern, Airifizierern und Bunkermaschinen setzt unser Team auch viel auf Handarbeit. Im Februar beginnt die Saison, und die Schäden des Winters müssen beseitigt werden", sagt Krytinar. Meist durch Tiere verursachte Löcher in den fein gepflegten Grüns werden händisch gestopft. Herabgefallene Zweige und Äste werden beseitigt. Ab April, wenn die Natur zu erwachen beginnt, wird gemäht und geschnitten. Gewässer werden gepflegt, und der Platz muss für Menschen und auch für die darauf reichlich lebenden Tiere und Pflanzen ein angenehmer Ort werden und bleiben.

Von Badminton bis Yoga

Golf ist sicher eine Hauptattraktion im Club, aber bei Weitem nicht das einzige Angebot. "Wir haben neben Golf auch Tennis, Squash, Badminton, Padeltennis und Tischtennis in unserem Angebot", sagt Krytinar. Was braucht man denn, um loszulegen? "Grundsätzlich können Sie mit Sportkleidung und passenden Hallenschuhen jede dieser Sportarten bei uns, auch als absolute Beginnerin oder absoluter Beginner, sofort ausüben. Damit Sie aber noch mehr Spaß dabei haben, bieten wir in allen Sportarten ausgezeichnete Akademien, Schulen und/oder Trainerinnen beziehungsweise Trainer an."

Abgerundet wird die Palette mit Fitnesskursen. "Wir bieten einen abwechslungsreichen Stundenplan von den Klassikern wie Bauch-Bein-Po und Gesundheitsgymnastik über Yoga und Pilates bis zu modernen Einheiten wie Faszientraining und Zumba. In über 20 Wochenstunden kann man individuell an der eigenen Fitness und Gesundheit arbeiten."