Die von den BewohnerInnen des Haus Leopoldau gebastelten Engel waren eines der Highlights beim Adventzauber. © Bohmann/Andrew Rinkhy

 

Froher Advent in den Häusern zum Leben

Alljährlich besuchen Weihnachtsmann und Christkind die Häuser zum Leben des Kuratoriums Wiener Pensionisten-Wohnhäuser. Dabei sind nicht nur die BewohnerInnen, sondern es ist das ganze Grätzl eingeladen, mit den MitarbeiterInnen Weihnachten zu feiern.

Schon Anfang Dezember weihnachtet es sehr, zumindest im Haus Leopoldau in der Wiener Großfeldsiedlung. Beim Betreten des Hauses weht einem der Geruch von Waffeln und Maroni um die Nase, in den Ohren erklingt die Musik der Blaskapelle, die im Innenhof aufspielt. Sophie Lindermann, Klub-Betreuerin im Haus Leopoldau, sieht man die Freude über die gelungene Veranstaltung an. Kein Wunder: Nach monatelanger Organisation kann man endlich mit den Bewohnerinnen und Bewohnern ein besinnliches Fest feiern. Einen Tag lang verwandelt sich das Wohnhaus in ein Weihnachtsdorf.

Grätzlfest in der Leopoldau

"Den Adventzauber gibt es bei uns jedes Jahr und es ist schon eines der Highlights bei uns", sagt Lindermann. "Die Seniorinnen und Senioren fragen schon im Herbst nach, wann es denn endlich so weit ist." Das Fest in Floridsdorf wird aber nicht nur für Menschen, die im Haus wohnen, veranstaltet. Es ist ein Fest für alle und soll ein richtiges Grätzlfest sein. "Wir laden die Menschen aus der Nachbarschaft immer ein und freuen uns, dass doch viele vorbeischauen. Auch viele der Partner aus dem Bezirk, etwa die Apotheke, sind mit Ständen vertreten."

 

Im Haus wurde ein richtiger Weihnachtsmarkt aufgebaut. An den Ständen werden Kunsthandwerk und Honig verkauft, auch ein Bücherstand ist dabei. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Im Innenhof gibt es Punschstand und Maroni werden frisch zubereitet. Vor allem der Punschstand ist bei den Seniorinnen und Senioren sehr beliebt. Mehr als ein Mal hören wir die Frage: "Wo gibt's denn den Punsch?" Lindermanns persönlicher Favorit ist aber der Waffelstand. "Die Waffeln mit selbst gemachter Marmelade sind mein Highlight. Die riechen und schmecken herrlich."

Mit Liebe gebastelt

Auch die Seniorinnen und Senioren haben sich an den Vorbereitungen aktiv beteiligt. Das zeigen besonders die Kunsthandwerke, die von den Bewohnerinnen und Bewohnern des Hauses in der Bastelgruppe angefertigt wurden. Süße Katzenfiguren, Weihnachtsmänner und vieles mehr wurden liebevoll und mit viel Einsatz gestaltet. Helga Fürst hat die Bastelgruppe, an der rund zwölf Menschen teilgenommen haben, geleitet. Heute verkauft die ehrenamtliche Mitarbeiterin die Stücke im Rahmen des Adventzaubers. "Wir haben schon kurz nach Ostern mit dem Basteln begonnen und manche der Stücke hier sind wirklich sehr aufwendig. Die Christkindfiguren zum Beispiel waren eine Heidenarbeit, zählen aber auch zu jenen Kunstwerken, auf die wir besonders stolz sind", sagt Fürst.

Programmtechnisch gibt es viele Höhepunkte. Neben der Blaskapelle tritt unter anderem auch ein Tenor auf, der aus einem Fenster im zweiten Stock singt. Emotionaler Höhepunkt ist aber der Auftritt des MitarbeiterInnenchors im Festsaal. Die Seniorinnen und Senioren freuen sich über die bekannten Gesichter auf der Bühne und auch als Besucherin oder Besucher kann man die harmonische Stimmung im Haus spüren. Fast möchte man meinen, man wäre zu Besuch bei einer großen Familie.

Das bestätigen auch die Seniorinnen und Senioren gerne. "Wir sind sehr dankbar für den Adventzauber und ich möchte unbedingt sagen, dass sich alle im Haus sehr bemüht haben, um einen schönen Tag zu organisieren", sagt Frau Mikysa. Nach der heutigen Veranstaltung ist der Advent im Haus Leopoldau auch noch lange nicht vorbei. Wöchentlich gibt es einen Klubadvent, bei dem unter anderem Gedichte aufgesagt werden. Frau Mikysa freut sich schon besonders auf die Weihnachtsfeier. "Ich habe ein ganz tolles Gedicht über vier Kerzen gefunden, vielleicht kennen Sie es. Eine ist die Liebe, eine die Stille, eine der Friede und eine die Hoffnung. Das ist wunderschön und passt sicher wunderbar zur Weihnachtsfeier."

Advent in den Häusern zum Leben

Gefeiert wird natürlich nicht nur im Haus Leopoldau. Hier alle Termine in den Häusern zum Leben. Sämtliche Veranstaltungen der Häuser zum Leben finden Sie auch direkt auf deren Veranstaltungsseite.

2. bis 20. Dezember: Adventmarkt im Haus Döbling

Punschen für den guten Zweck bei der Punschhütte am Vorplatz, Maroni, Braterdäpfel sowie Indoor-Weihnachtsmarkt mit wechselndem Programm, Adventstände mit selbst gemachten Kunstwerken und unterschiedlichem Beratungsangebot. Highlights: 11. 12. Kindergartenauftritt, 16. 12. Autogrammstunde mit Uschi Fellner, 17. 12. Chor-Auftritt, 18. 12. Weihnachtsfeier

  • 15 bis 18 Uhr 
  • 19., Haus Döbling, Grinzinger Allee 26

12. bis 22. Dezember: Adventmarkt im Haus Penzing

Der erste offizielle barrierefreie Adventmarkt für Seniorinnen und Senioren! Mit zahlreichen Sitzgelegenheiten, barriefreiem Gelände sowie Fachpersonal, das unterstützt, wo es gebraucht wird.

Das Rahmenprogramm: Musik, Linedance-Gruppen, Chorgesang, Kasperltheater, "Schuachplattler" und was es sonst noch an Schrägheiten rund um den Advent geben könnte. Coole Ware zum Verkauf: von selbst gestrickten Socken über handbemalte Weihnachtskugeln bin hin zu wunderschönem Kunsthandwerk!

  • 15 bis 20 Uhr 
  • 14., Haus Penzing, Dreyhausenstraße 29

23. November bis 22. Dezember: Christkindlmarkt am Enkplatz

Wie jedes Jahr haben auch die PensionistInnenklubs der Stadt einen Stand auf dem Christkindlmarkt am Enkplatz in Simmering. Die selbst gebastelte Weihnachtsdeko stammt von kreativen PensionistInnenklub-Besucherinnen und -Besuchern sowie von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Der Reinerlös kommt dem Verein "D' Nassn Füass" zugute.

  • Donnerstag und Freitag: 16 bis 21.30 Uhr 
  • Samstag und Sonntag: 14 bis 21.30 Uhr 

Weihnachtliches Beisammensein

Alle Häuser zum Leben laden am 24. Dezember zum besinnlichen Feiern. Kekse und Punsch, Weihnachtsgeschichten, plaudern und fröhlich sein: An Weihnachten soll niemand alleine sein und alle Seniorinnen und Senioren sind herzlich willkommen.

  • Wo: In allen 30 Häusern zum Leben 
  • Wann: 24.Dezember 2019, 14 bis 16.30 Uhr 
  • Anmeldung: Bis zum 13. Dezember direkt in den Häusern oder in den PensionistInnenklubs 
  • Weitere Infos: 01 313 99-170112