Schluss mit der Kälte! CLUB WIEN hat fünf Freizeit-Tipps für Sie zur farbenprächtigsten Zeit des Jahres. © iStockphoto

 

Raus an die Frühlingsluft

Der Winter war nun lange genug unser frostiger Begleiter. Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen ist nun Schluss damit. Es heißt: raus ins Freie! CLUB WIEN hat fünf Freizeittipps für Sie zusammengestellt.

Endlich ist sie da: die farbenprächtigste Zeit des Jahres. Und wo lässt sich der Frühling besser genießen als in Wien? Viele grüne Stadtoasen laden zum Garteln oder Entspannen ein. Wir haben fünf Tipps für Sie, wie und wo sich die schönste Jahreszeit wunderbar genießen lässt.
 

1. Skaten auf der Insel

Die grüne Oase zwischen der Donau und Neuen Donau bietet Platz für viele Outdoor-Freizeit-Vergnügen. Sie lässt vor allem das Herz der Inlineskaterinnen und Inlineskater höherschlagen. Mit 21,1 Kilometern Länge und relativ glatten Asphaltwegen ist sie ein idealer Ort, um lässig ein wenig dahinzurollen.

  • Wo: 21./22., Wiener Donauinsel
  • Öffis: U1 bis Donauinsel oder U6 bis Neue Donau
  • Weitere Infos unter www.wien.at
     

2. Kletterspaß mit Ausblick

Im Waldseilpark Kahlenberg können große und kleine Bewegungskünstlerinnen und -künstler ihr Geschick beweisen. Dafür stehen 15 Seilrutschen-Parcours mit drei Schwierigkeitsgraden zu Verfügung. Für maximale ­Sicherheit ist gesorgt: Das Sicherheitssystem Smart Belay verhindert ein versehentliches Ausklinken aus den Seilen. Die Einschulung erfolgt durch Personal mit spezieller Ausbildung.

  • Öffnungszeiten: März bis Oktober, je nach Helligkeit und Wetterlage
  • Wo: 19., Josefsdorf 47
  • Öffis: 38A bis Elisabethwiese
  • Weitere Infos und Öffnungszeiten unter www.waldseilpark-kahlenberg.at oder telefonisch unter 01 320 04 76
     

 

Exklusiv für Mitglieder

Gewinnspiel
Bild zum Gewinnspiel

04. April 2018 - 03. Juni 2018

Wir verlosen: 5 Familienkarten (je 1 Erwachsene und 1 Kind) für den Waldseilpark Kahlenberg

  • Teilnahme zu diesem Gewinnspiel ist bereits geschlossen

3. Gässchen mit Genussgarantie

Sie ist einer der "places to be" zur Frühlingszeit in Wien: die Stammersdorfer Kellergasse. Die lang gezogene, gepflasterte Gasse versprüht inmitten der Weinberge ihren ganz eigenen Charme. Am 7. Mai wird sie mit dem traditionellen Fest "Mailüfterl" nach dem Winterschlaf wieder zum Leben erweckt. Wer es lieber gemütlich im Grünen hat, findet in Stammersdorf mehr als nur ein feines Picknick-Plätzchen.

  • Wann: Samstag und Sonntag, 5. und 6. Mai
  • Wo: 21., Stammersdorfer Kellergasse
  • Öffis: U6 bis Floridsdorf und Straßenbahnlinie 31 bis Stammersdorf
  • Weitere Infos unter www.stammersdorf.at

4. Hasta la Mista, Baby!

Bit du in Putzlaune, Baby? Unter dem Motto "Der letzte Dreck muss weg!" findet auch heuer der traditionelle städtische Frühjahrsputz statt. Die MA 48 lädt ein, mit großen und kleinen Wienerinnen und Wienern gemeinsam die Besen zu schwingen. Der Spaß kommt dabei nicht zu kurz. Gereinigt werden unter anderem Parks, Gehwege und Spielplätze. Da lässt sich doch gleich das Nützliche mit dem Sinnvollen verbinden: einem netten Treffen mit Freundinnen und Freunden im Grünen zum Beispiel.

  • Wann: Montag, 23. April, bis Sonntag, 6. Mai
  • Wo: im öffentlichen Raum in ganz Wien
  • Weitere Infos unter www.wien.at

5. Chillen auf den Hofmöbeln beim MuseumsQuartier

Zum Entspannen laden die trendigen Hofmöbel im MuseumsQuartier ein. Ihr Design mit dem Namen "MQ Viena" ist einzigartig, die Farben wechseln jährlich. 2018 steht im Zeichen der Farbe "Sonnenuntergang". Passend: Sie eignen sich zum Sonnenbad oder um mit Freundinnen und Freunden gemütlich Karten zu spielen. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. In den zehn umliegenden Lokalen, Bars und Cafés finden Gourmets alles, was das Feinschmeckerherz begehrt.

  • Wo: 7., Museumsplatz 1
  • Öffis: U2 bis MuseumsQuartier
  • Weitere Infos unter www.mqw.at

CLUB WIEN wünscht einen schönen Frühling!

6. Wander- und Radwege an der Alten Donau

Wanderungen an der Alten Donau: Die Sonne scheint, die Vöglein zwitschern und es wird warm. Wie wäre es mit einer Wanderung entlang der Alten Donau? Der Wiener Wasserweg ist beispielsweise als Rundwanderwegangelegt und führt um die Obere und Untere Alte Donau in Floridsdorf und in der Donaustadt. Mit der Wiener-Wasserweg-App der Stadt Wien können die Standorte der Bäder und Badeplätze, Lokale, Bootsverleihe und WC-Anlagen an der Alten Donau schnell gefunden werden. Zudem gibt es entlang der Strecke 21 virtuelle Stationen, die via App mit mobilen Endgeräten abgerufen werden können. An jeder Station erfahren Sie Wissenswertes über die Geschichte der Alten Donau und ihre ökologische Bedeutung.

Radwege rund um die Alte Donau: Die Donauroute ist ideal für sonnige Radtouren. Mit einer Streckenlänge von ungefähr 50 Kilometern gelangt man von der Alten Donau auch zur Neuen Donau und zum Donaukanal. Aber auch für kurze Touren eignet sich dieses Gebiet: Schwingen Sie sich auf Ihr Rad und machen Sie sich auf zum Floridsdorfer Wasserpark. Das ist ein kleiner, als Parkanlage gestalteter Teil der Alten Donau im Wiener Bezirk Floridsdorf. Er ist vor allem für seine Vielfalt an dort brütenden Wasservögeln bekannt und eignet sich dank seiner naturbelassenen Vegetation als ideale Ruheoase.