"Herausragend war in den 10 Jahren Beratungszentrum, dass wir immer einen großen politischen Rückhalt für unsere Leistungen hatten!", so Beratungszentrum-Leiterin Monika Nigl. © waff

Mit dem waff-Beratungszentrum im Beruf Weiterkommen

Zehn Jahre kompetente Unterstützung von Berufstätigen.

Das waff-Beratungszentrum für Beruf und Weiterbildung greift seit mittlerweile zehn Jahren beschäftigten Wienerinnen und Wienern, die sich beruflich weiterentwickeln, verändern oder ihren Job absichern wollen, gezielt unter die Arme. Neben der möglichen finanziellen Unterstützung für berufliche Weiterbildung haben kompetente Beratung und Begleitung einen besonders hohen Stellenwert. Das heißt: Die waff Expertinnen und Experten erarbeiten mit den Kundinnen und Kunden gemeinsam den Weg, wie Sie ihre Chancen im Beruf besser nutzen können. Die Leiterin des waff Beratungszentrums Monika Nigl: "Wir sind für alle Wiener Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer da. Aber ganz besonders für Menschen, die es am Arbeitsmarkt schwer haben, weil sie etwa nur die Pflichtschule absolviert haben. Spezielle Programme bieten wir auch für Frauen und Wiedereinsteigerinnen und -einsteiger nach der Babypause oder Pflegekarenz. Mit dem Beratungszentrum haben wir jedenfalls eine Anlaufstelle mit allen Angeboten rund ums Weiterkommen im Beruf unter einem Dach. Wie gut das angenommen wird zeigt die ständig wachsende Zahl von Wienerinnen und Wienern, die zu uns kommen". In den letzten zehn Jahren wurden über 100.000 Wienerinnen und Wiener bei ihrer Weiterbildung finanziell mit insgesamt fast 67 Mio. Euro unterstützt und über 200.000 beraten. Heuer können von den Angeboten des Beratungszentrums über 20.000 berufstätige WienerInnen profitieren.