© Wieland Kloimstein

Hofmobiliendepot

Mit der CLUB WIEN-Vorteilskarte erhalten Mitglieder eine Ermäßigung von 1,50 Euro auf den Eintrittspreis.

Das Hofmobiliendepot - Möbel Museum Wien ist die größte Möbelsammlung der Welt. Maria Theresia gründete das Hofmobiliendepot 1747, heute wird hier die kaiserliche Wohnkultur der Habsburger wieder lebendig. Zugleich bietet das Museum einen Überblick über die Geschichte der Wiener Möbelkunst und Innenausstattung.

Von den kaiserlichen Hoflieferanten bis hin zu den berühmten Künstlern des beginnenden 20. Jahrhunderts wie Adolf Loos, Otto Wagner und Josef Hoffmann sind alle Persönlichkeiten vertreten, die die (Wohn-)Architektur Wiens geprägt haben. Ein eigener und sich ständig erweiternder Bereich ist dem österreichischen Möbeldesign von der Zwischenkriegszeit bis ins 21. Jahrhundert gewidmet.

Von 15.3. bis 27.11.2017 ist das Hofmobiliendepot einer von vier Schauplätzen der großen Jubiläumsausstellung „300 Jahre Maria Theresia: Strategin – Mutter – Reformerin“. Unter dem Titel „Familie und Vermächtnis“ werden Maria Theresias Familie, ihre dynastische Heiratspolitik und das Schicksal ihrer Kinder beleuchtet. Ebenfalls stehen die Bildpolitik Maria Theresias als Herrschaftslegitimation, ihr Nachleben und das mariatheresianische Rokoko am Beispiel Schönbrunn im Zentrum der Betrachtung. Während der Dauer der Ausstellung ist das Museum täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Öffnungszeiten:

1.1. bis 13.3.2017: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr
14.3. bis 29.11.2017: täglich 10 bis 18 Uhr
30.11. bis 31.12.2017: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr

Hofmobiliendepot • Möbel Museum Wien
Andreasgasse 7
1070 Wien

Bonus: Mit der CLUB WIEN-Vorteilskarte erhalten Mitglieder eine Ermäßigung von 1,50 Euro auf den Eintrittspreis.
(Erwachsene zahlen 8 Euro statt 9,50 Euro, StudentInnen und SeniorInnen 7 Euro statt 8,50 Euro und Kinder 4,50 Euro statt 6 Euro).

Video: stadtUNbekannt: Hinter den Kulissen des Hofmobiliendepot

Vom prunkvollen Thron bis zum Spucknapf: Im Hofmobiliendepot im 7. Bezirk sehen Sie, wie die Habsburger anno dazumal gewohnt und gelebt haben. Wir haben einen Blick in die Werkstatt geworfen, wo die historischen Ausstellungsstücke in Schuss gehalten werden. © Stadt Wien/Bohmann Verlag