Auch diesen Sommer wieder: Das Open-Air-Festival am Augartenspitz ©Sabine Maier

Kino wie noch nie

Ab 9. Juli! "Wien wie noch nie" lautet der programmatische Titel für das diesjährige Sommerkino. Heuer präsentiert das Filmarchiv Austria außergewöhnliche Stadtfilme aus 100 Jahren im Open Air am Augartenspitz und im Metro Kinokulturhaus.

Wien wie noch nie – eine Stadt im Ausnahmezustand. Nach dem Corona-Lockdown, der bitteren kulturellen Durststrecke, der wochenlangen Kinoschließung feiert das Filmarchiv Austria die Rückkehr der bewegten Bilder in den öffentlichen Stadtraum – und verbindet dabei die Vergangenheit mit der Zukunft des Kinos.


Wien wie noch nie lautet der programmatische Titel für unser diesjähriges Sommerkino. Konsequent analog, in wunderbaren 35mm-Kopien aus dem eigenen Haus präsentiert das Filmarchiv Austria außergewöhnliche Stadtfilme aus 100 Jahren – Open Air am Augartenspitz und im Metro Kinokulturhaus. Konsequent digital werden ergänzende und vertiefende Begleitprogramme in unserem seit März erfolgreich etablierten Heimkino gezeigt.


Wien wie noch nie setzt als erstes (Sommerkino-)Festival auf den fruchtbaren Dialog zwischen analog und digital, zwischen auratischem Kinoerlebnis und weltweiter Vermittlung. Kino, das auf mächtigen Traditions-Fundamenten ruhend neugierig in die Zukunft blickt.


Das Programm des Sommerkinos »Wien wie noch nie« wird Anfang Juni veröffentlicht. 

 

WIEN WIE NOCH NIE

Stadtfilme aus 100 Jahren
Ein Sommerkino-Special des Filmarchiv Austria

  • Garten des Filmarchiv Austria, Obere Augartenstraße 1, 1020 Wien
  • 9. Juli bis 16. August 2020 
  • Filmbeginn im Juli um 21.30 Uhr, Filmbeginn im August 21 Uhr 
  • Alle Filme werden am Folgetag um 20.30 Uhr im METRO Kinokulturhaus wiederholt

Vorteil für CLUB WIEN Mitglieder

  • Einzelticket: 7 Euro statt  8,50 Euro  |  10er-Block 50 Euro statt 65 Euro