In ihrem Kinoporträt "Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien" lässt Bettina Böhler ausschließlich Christoph Schlingensief selbst zu Wort kommen. © Filmgalerie 451

 

Viennale 2020: Karten für "Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien" gewinnen

Die Viennale widmet sich heuer unter anderem dem Filmemacher Christoph Schlingensief. Neben seinem Werk wird auch eine Doku über ihn gezeigt: "Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien". CLUB WIEN verlost 5 x 2 Tickets für die Vorstellung am 23.10.

Sein Leben lang habe er versucht, möglichst viel zu kreieren, schrieb Christoph Schlingensief in "So schön wie hier kann's im Himmel gar nicht sein", seinem "Krebstagebuch". Man könnte sagen: Ein Gutteil von dem, was er gemacht hat, war das, was er darüber gesagt hat. In ihrem Kinoporträt lässt Bettina Böhler denn auch ausschließlich Schlingensief selbst zu Wort kommen. Entlang prägnanter Bild- und Tonbeispiele bis hin zum Operndorf Afrika ergibt das die märchenhafte Geschichte eines Mannes, der auszog, das Fürchten zu verlernen - und so manchem Gegenüber dabei einen gewaltigen Schrecken einzujagen.

"Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien" bei der Viennale 2020

  • Wann: Freitag, 23. Oktober, 17.15 Uhr
  • Regisseurin: Bettina Böhler
  • Produktion: Filmgalerie 451
  • Mit: Christoph Schlingensief, Tilda Swinton, Corinna Harfouch, Margit Carstensen, Irm Hermann, Volker Spengler, Alfred Edel, Udo Kier, Sophie Rois, Bernhard Schütz, Kerstin Grassmann, Helge Schneider, Dietrich Kuhlbrodt
  • Weitere Infos unter www.viennale.at

Zur Verfügung gestellt von Wiener Wasser

Hinweis: Aufgrund von Covid-19 gelten ihm Rahmen der Viennale die österreichweiten Grundmaßnahmen. Mehr dazu finden Sie hier.

 

Exklusiv für Mitglieder

Gewinnspiel
Bild zum Gewinnspiel

20. Oktober 2020 - 21. Oktober 2020

Wir verlosen: 5 x 2 Karten für die Vorstellung "Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien" im Gartenbaukino am 23.10.2020

  • Teilnahme zu diesem Gewinnspiel ist bereits geschlossen

Teilnahmeschluss: Mittwoch, 21. Oktober 2020