Wiederaufnahme der Produktion "Mitwisser" im Schauspielhaus © Matthias Heschl

 

Mitwisser im Schauspielhaus

Drei Verbrechen stehen im Zentrum von Enis Macis poetischer Kartografie einer verrohenden Welt. Dabei geht es der Autorin weniger um die Täter als um das zugrundeliegende Biosystem, den Humus der Gewalt: die Mitwisser.

Wie eine Drohne observiert Enis Maci irritierende Topografien und beschreibt mit großer Poesie eine aus den Fugen geratene Welt. In ihrem lyrischen Epos stellt sie das Ungeheure, Monströse neben das Alltägliche, in dem sich aber bisweilen Abgründe aufzutun scheinen und verknüpft beides zu einem düsteren Panorama.

Im Zentrum stehen drei reale Kriminalfälle. Mehr als auf die Täter richtet sie ihren Blick dabei aber auf die Szenerien, auf Ökosysteme, die solches Handeln zulassen. Mal schaut Maci in fast planetarischem Maßstab auf diese Gebiete, mal zoomt sie tief hinein in die Beziehungsgeflechte, die menschlichen Biotope, die den Nährboden aller Taten ihrer Bewohner bilden.

Sie unterliegt dabei nie der Versuchung, reißerisch oder sensationsheischend auf die Figuren zu blicken. Stattdessen setzt sie ein alternatives Gericht ein, das die Taten jedoch nicht moralisch werten will, sondern ihre Voraussetzungen, ihre Umgebung befragt. Überall finden sich seltsam passive, resignierte Menschen, die mit irritierendem Verständnis in die Abgründe blicken, mit denen sie konfrontiert sind.

Enis Maci entdeckt auf ihrer Landkarte der Mitwisserschaft Mechanismen, die bis in die Mitte unserer Gesellschaft wirksam sind.  
 

Mitwisser

  • Autorin: Enis Maci 
  • Regie: Pedro Martins Beja 
  • Wo: Schauspielhaus, Porzellangasse 19, 1090 Wien
  • Termine: 28. Juni 2019 / 20:00 Uhr und 29. Juni 2019 / 20:00 Uhr 

 

Exklusiv für Mitglieder

Gewinnspiel
Bild zum Gewinnspiel

04. Juni 2019 - 16. Juni 2019

Wir verlosen: 5 x 2 Karten für die Vorstellung von „Mitwisser“ am 29. Juni 2019

 

  • Teilnahme zu diesem Gewinnspiel ist bereits geschlossen

Teilnahmeschluss: Sonntag, 16. Juni 2019