Die estnische Gruppe I Wear* Experiment tritt am zweiten Festivaltag auf. © Erin Tooma / Waves Vienna

Wenn Ost und West gemeinsam musizieren

Drei Tage, 13 Bühnen, ein Bezirk: Von Elektronik und Clubmusik über Rock und alternative Klänge bietet "Waves Vienna" musikalischen Raum für etablierte und neue Künstlerinnen und Künstler von Ost bis West.

Die Liebe zur Musik verbindet sie alle. Die siebente Ausgabe des Musikfestivals "Waves Vienna" bespielt erneut den neunten Bezirk mit allerlei Musikrichtungen aus Ost und West. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Musik aus Osteuropa. Doch auch in Dänemark, Island oder Österreich hat sich in den verganenen Jahren einiges getan. Das große Ziel der Veranstalterinnen und Veranstalter: eine Bühne sowohl für etablierte als auch für junge oder weitgehend unbekannte Künstlerinnen und Künstler.

Musik und mehr

Im Rahmen des Festivals bietet die "Waves Vienna Music Conference" Vorträge, Panels und Workshops. Das fachspezifische Programm widmet sich dabei dem Überthema "East Meets West", welches die Basis und Inspiration für eine langjährige, gesamteuropäische musikalische Zusammenarbeit sein wird.

WAVES VIENNA 2017

  • Wann: Donnerstag, 28. September, bis Samstag, 30. September 2017
  • Wo: 9., WUK, Währinger Straße 59 und Umgebung
  • Highlights: Clap Your Hands Say Yeah (US), Forest Swords (UK), Wandl (AT), J. Bernardt (BE), Lubomyr Melnyk (UA), Nite Jewel (US), Yungblud (UK), Zeal & Ardor (CH)
  • Weitere Infos unter www.wavesvienna.com

  • Ungültiger oder fehlender Code in den Plugin-Einstellungen!