Heutzutage kann ein künstliches Herz in vielen Fällen ein echtes ein Leben lang ersetzen. © Bene Croy/Josephinum

"Künstliche Herzen" im Josephinum

Noch bis Ende Februar 2018 kann man im Josephinum im wahrsten Sinn den Takt des Herzens hören. Die Ausstellung bildet einen Reigen von den Anfängen der Entwicklung künstlicher Herzen bis heute.

Wohin man sich im Josephinum auch dreht und wendet, in allen Bereiche schlägt das Herz für die Medizin. Im ersten Stock aktuell ganz besonders stark: hier ist die Ausstellung "künstliche Herzen" zu sehen.

"1967 wurde der Grundstein zu dieser Forschung und technischen Entwicklung gelegt. Das österreichische AKH war damals maßgeblich mit seiner High-Tech-Medizin an der Entwicklung eines künstlichen Herzens beteiligt. Damals war ein künstliches Herz nur als Überbrückung für die Patientinnen und Patienten gedacht die auf ein Spenderherz warteten. Heute ist es durchaus möglich, mit einem künstlichen Herzen ein gesundes Leben zu führen", so Christiane Druml. Im Rahmen der Ausstellung wird einerseits Medizin des AKH's gezeigt, andererseits zeitgenössische Kunst. Sowie Objekte des Josephinums aus den vergangenen Jahrhunderten.

Gewinnen Sie mit CLUB WIEN 10 x 2 Eintrittskarten für die Ausstellung.

Exklusiv für Mitglieder

Gewinnspiel
Bild zum Gewinnspiel

23. Oktober 2017 - 06. Dezember 2017

Wir verlosen: 10 x 2 Eintrittskarten für die Ausstellung "künstliche Herzen" im Josephinum

Hinweis: Sie müssen eingeloggt sein, um am Gewinnspiel teilnehmen zu können!

Zum Login

Teilnahmeschluss: Mittwoch, 6. Dezember 2017