Im Gemeindebau erlebt man so manch spannende Geschichte. Nun kann man sie auch nachlesen. © Promedia

Im Gemeindebau

23 Geschichten aus Wien

In Wien leben über 500.000 Menschen im Gemeindebau. Jeder vierte Bewohner beziehungsweise jede vierte Bewohnerin der österreichischen Hauptstadt ist in kommunalen Wohnungen zu Hause. Die Wahrnehmung darüber ist sehr unterschiedlich: Während internationale Expertinnen und Experten aus Stadtentwicklung, Architektur, Politik und Urbanistik den Wiener Gemeindebau, der auf eine fast 100-jährige Tradition zurückblickt, als Leuchtturm-Modell beschreiben, schwankt die Bewertung in Wien selbst zwischen Naserümpfen und Verächtlichmachung.

Die beiden Wiener Journalisten Uwe Mauch und Franz Zauner kämpfen mit diesem Buch um die verlorene Ehre des kommunalen Wohnbaus. Das Autorenduo hat Mieterinnen udn Mieter besucht und interessante, außergewöhnliche und ergreifende Geschichten in Erfahrung gebracht.

Im Buch kommen echte Insider zu Wort: Die Jungarchitektin im Rabenhof und der Historiker im Karl-Marx-Hof, die Vorturnerin mit Migrationshintergrund aus dem Wrba-Hof in Favoriten und der Kabarettist vom Rennbahnweg in Kagran. Der russischstämmige Karaoke-Sänger und die tschetschenische Fernsehjournalistin sowie der international gepriesene Jazzmusiker Franz Koglmann. Die Auswahl der Porträtierten soll einen Eindruck vermitteln, welch kreatives Potenzial dem Gemeindebau innewohnt.

Mauch, Uwe / Zauner, Franz: Im Gemeindebau.
23 Geschichten aus Wien
Mit Fotografien von Mario Lang
Promedia 2017.
240 S. 19,90 Euro
ISBN: 978-3-85371-430-0 

Exklusiv für Mitglieder

Gewinnspiel
Bild zum Gewinnspiel

03. Oktober 2017 - 05. November 2017

Wir verlosen: 5 x 1 Buch "Im Gemeindebau"

Hinweis: Sie müssen eingeloggt sein, um am Gewinnspiel teilnehmen zu können!

Zum Login

Teilnahmeschluss: Sonntag, 5. November 2017