In "Schönbrunner Finale" ermittelt einmal mehr Oberinspector (mit"c"!) Joseph Maria Nechyba. Für Krimispannung ist gesorgt. © Gmeiner Verlag

Krimispannung im "Schönbrunner Finale"

Schriftsteller Gerhard Loibelsberger lässt seinen schwergewichtigen Inspektor Joseph Maria Nechyba einmal mehr im Wien zur Zeit des ersten Weltkriegs ermitteln. CLUB WIEN verlost 3 x 1 Exemplar des Buchs "Schönbrunner Finale".

1918, Wien in den letzten Tagen des Ersten Weltkriegs: Während eines Luftangriffs italienischer Flieger geschieht in der Nähe des Naschmarkts ein Mord. Derweil nähert sich das Ende Österreich-Ungarns in Riesenschritten. Mittendrin ermittelt der schwergewichtige Oberinspector Joseph Maria Nechyba und ist dabei, als Kaiser Karl im Schloss Schönbrunn die Verzichtserklärung auf die Teilnahme an den Regierungsgeschäften unterzeichnet und die Republik ausgerufen wird. Dass er nebenbei besagten Mord aufklärt, versteht sich von selbst.

Historische Kriminalromane

Seit 2009 lässt Autor Gerhard Loibelsberger Oberinspector (mit "c"!) Joseph Maria Nechyba im Wien zur Zeit des Ersten Weltkriegs ermitteln. Für den historischen Kriminalroman "Die Naschmarkt-Morde", der 1914 spielt und die Figur Necybas einführt, wurde er für den Leo-Perutz-Preis nominiert.

"Schönbrunner Finale"

  • Buchtitel: "Schönbrunner Finale: Ein Roman aus Wien im Jahr 1918.", 288 Seiten
  • Autorin: Gerhard Loibelsberger
  • Buchumfang: 288 Seiten
  • Verlag: Gmeiner-Verlag
  • ISBN: ISBN 978-3-8392-2210-2
  • Preis: 15,- Euro
  • Weitere Infos unter www.gmeiner-spannung.de

Exklusiv für Mitglieder

Gewinnspiel
Bild zum Gewinnspiel

17. Mai 2018 - 24. Juni 2018

Wir verlosen: 3 x 1 Buch "Schönbrunner Finale" von Gerhard Loibelsberger

Hinweis: Sie müssen eingeloggt sein, um am Gewinnspiel teilnehmen zu können!

Zum Login

Teilnahmeschluss: Sonntag, 24. Juni 2018