In "Familie Trapp – Ein Chor flieht vor Hitler" wird die wahre Geschichte der singenden Trapp-Familie fernab jeglicher Klischees erzählt. © Benjamin Epp

Tickets für "Familie Trapp – Ein Chor flieht vor Hitler" gewinnen

Bereits mehrmals wurden die Erlebnisse der singenden Familie Trapp verfilmt. Die Theaterproduktion "Familie Trapp – Ein Chor flieht vor Hitler" zeigt nun die wahre Geschichte. CLUB WIEN verlost 2 x 2 Karten für die Vorstellung am 21.4.

Mit der historischen Wahrheit hat man es bei den Verfilmungen der Geschichte der Familie Trapp nie besonders ernst genommen. Man denke dabei an die Idylle der legendären Hollywood-Produktion "The Sound of Music" (dt. "Meine Lieder – meine Träume")aus dem Jahre 1965 mit Julie Andrews als Maria Augusta von Trapp. Das Schauspiel "Familie Trapp – Ein Chor flieht vor Hitler" von Helmut Korherr wird nun im KIP-Kultur im Prückel – Theater im Souterrain des Café Prückel in Wien gezeigt und bringt einige weithin unbekannte Fakten ans Licht.

So bestand etwa der Chor von "Sound of Music" zu einem großen Teil aus kleinen Kindern. In Wahrheit jedoch waren bei der Gründung des "Salzburger Kammerchors Trapp" die Söhne Rupert und Werner 24 beziehungsweise 20 Jahre alt, die Töchter Agathe, Maria, Hedwig und Johanna 22, 21, 18 und 16 Jahre alt.  Das jüngste Mitglied war Martina mit 14 Jahren.

Flucht anders als allgemein bekannt

Darüber hinaus zeigt das Stück "Familie Trapp – Ein Chor flieht vor Hitler", welche Zustände nach dem ersten Weltkrieg in Österreich herrschten und wie sehr im März 1938 der Anschluss ans Deutsche Reich begrüßt wurde. Nazigegner wie die Familie Trapp beschlossen, vor Hitler zu fliehen. Diese Flucht gestaltete sich allerdings etwas anders, als es allgemein bekannt ist. Wie, das wird in "Familie Trapp – Ein Chor flieht vor Hitler" erzählt. 

So musste die Familie etliche Konzerte in Skandinavien absolvieren, ehe sie im Oktober 1939, nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges, von Norwegen aus in die USA einreisen schließlich auch dort bleiben durfte.

"Familie Trapp – Ein Chor flieht vor Hitler"

  • Termine: 12., 13., 14., 19., 20., 21. April (19.30 Uhr), 22. April (16.00 Uhr)
  • Wo: KIP-Kultur im Prückel, Theater im Souterrain des Café Prückel,1., Biberstraße 2
  • Buch: Heelmut Korherr
  • Regie: Kurt Ockermüller
  • Darsteller: Roman Kollmer (Georg Ritter von Trapp), Corinna Dumm (seine Frau Maria Augusta), Reinhard Steiner (Sohn Rupert von Trapp), Kurt Hexmann (Pater Dr. Franz Wasner), Eva Billisich (Doppelrolle: Opernsängerin Lotte Lehmann, Frau Kommerzialrat Auguste Lammer)
  • Öffis: U-Bahnlinie U3, Straßenbahnlinien 1 und 2, Buslinien 1A, 3A und 74A bis Stubentor, S-Bahn bis Wien Mitte
  • Weitere Infos unter www.kip.co.at
  • CLUB Wien Mitglieder erhalten Eintrittskarten zum Vorteilspreis von 25 Euro!

Exklusiv für Mitglieder

Gewinnspiel
Bild zum Gewinnspiel

10. April 2018 - 18. April 2018

Wir verlosen: 2 x 2 Karten für die Theaterproduktion "Familie Trapp – Ein Chor flieht vor Hitler" am 21.4.

  • Teilnahme zu diesem Gewinnspiel ist bereits geschlossen

Teilnahmeschluss: Mittwoch, 18. April 2018