Stefano Bernardin und Dagmar Bernhard spielen "Mann" und "Frau" in der Komödie von Christopher Durang © Alexander Kneucker

 

Gebrüllt vor Lachen

Ein Mann, eine Frau, ein Thunfischregal. Das genügt, um die Gemeinheiten der Welt im Allgemeinen und Besonderen darzustellen. Und das zum Brüllen komisch.

Christopher Durangs Komödie besteht aus dem Monolog einer Frau (1. Teil: Gebrüllt vor Lachen), dem Monolog eines Mannes (2. Teil: Auf wilder Suche), und dem Zusammentreffen der beiden Figuren in einem fiktiven Dialog, um endlich im Chaos der Traumsequenz zu gipfeln (3. Teil: Wilde Träume).

Als Christopher Durang, ein Meister der Satire und des Absurden, vor 30 Jahren dieses Stück schrieb, spiegelte "Laughing Wild" die Angst vor AIDS in einer Welt wider, die verrückt geworden war.Zwei Charaktere, einfach FRAU und MANN genannt, sind überwältigt von dem, was um sie herum geschieht. Verzweifelt versuchen sie zu kommunizieren und zu verbinden, inmitten des allumgreifenden Konsumsogs; es geht hier um Sex, Prominenz, Religion, Selbsthilfe und Medien. Das Stück ist aktueller denn je.

„Gebrüllt vor Lachen“ zeigt uns verschiedene Perspektiven von zwei unruhigen Menschen, die versuchen, im Chaos von New York zu überleben.
 

Gebrüllt vor Lachen

  • Wann: PREMIERE: 6. November 2018 (19:30 Uhr)
    Weitere Vorstellungen: 14. + 23. + 29. November 2018 1. + 7. Dezember 2018 (Beginn: 19:30 Uhr)
  • Wo: Theater Akzent, 1040 Wien; Theresianumgasse 18
  • Karten: Tel. 01/501 65-13306
  • Weitere Infos unter www.akzent.at
     

ÜBRIGENS: CLUB WIEN-Mitglieder erhalten  10% Ermäßigung
 

 

Exklusiv für Mitglieder

Gewinnspiel
Bild zum Gewinnspiel

23. Oktober 2018 - 04. November 2018

Wir verlosen: 2 x 2 Karten für "Gebrüllt vor Lachen" am 14. November 2018 im Theater Akzent.

  • Teilnahme zu diesem Gewinnspiel ist bereits geschlossen

Teilnahmeschluss: Sonntag, 4. November 2018