Renate Brauner und Bernhard Müller wollen in diesem Buch den bis dato wenig bekannten Begriff der Wohlfahrtsstadt etablieren. © urban future edition

 

"Wege zur Wohlfahrtsstadt": Bücher zu gewinnen

"Wohlfahrtsstaat" - dieser Begriff ist geläufig, "Wohlfahrtsstadt" hingegen weniger. Deshalb rücken Renate Brauner und Bernhard Müller dieses Thema in den Mittelpunkt. CLUB WIEN verlost Bücher.

Der Begriff der Wohlfahrtsstadt ist im Gegenzug zu jenem des Wohlfahrtsstaates jung und wenig etabliert - zu Unrecht, wie Renate Brauner und Bernhard Müller als Herausgeberin und Herausgeber meinen. Nach Jahrzehnten an Privatisierung, Deregulierung, Outsourcing und reiner Austeritätspolitik hat in den letzten Jahren ein gewisses Umdenken stattgefunden. Nicht zuletzt durch die COVID-19-Pandemie und ihre mannigfaltigen verheerenden Folgen wurden die Vorzüge einer öffentlichen Daseinsvorsorge inklusive stabilem Sozial- und Gesundheitssystem öffentlich wahrgenommen, thematisiert, geschätzt und dadurch mancherorts gestärkt.

Aber auch schon vor der sogenannten Corona-Krise wurden weltweit zahlreiche städtische Wasserwerke, Energieversorger, Kläranlagen oder Verkehrsbetriebe rekommunalisiert. Weil sich die Privatisierungen als teure Irrwege mit oft dramatischen Folgen für die Qualität und Leistbarkeit der "public services" erwiesen haben. Wiewohl es keine allgemein gültige wissenschaftliche Definition des Begriffs Wohlfahrtsstadt gibt, geht es dabei zweifellos um ein starkes kommunales Wohlfahrtswesen sowie eine soziale und inklusive Stadtentwicklung, die ein gutes Leben für alle Menschen möglich machen sollen. Letzteres mag trivial klingen, aber genau darum geht es.

Überblick zur Rolle der öffentlichen Hand

Dieser Sammelband will einen kompakten Überblick zur Rolle der öffentlichen Hand und vor allem der Kommunen und ihrer Leistungen der Daseinsvorsorge, aber auch der wirtschaftspolitischen Rolle, die Staat und Kommunen, gerade in Krisenzeiten haben können und müssen, geben. Die aktuellen Diskussionen und Erfahrungen stehen dabei ebenso im Fokus, wie der Versuch eines Blicks in die mögliche Zukunft einer progressiven, kommunalen Wirtschaftspolitik.

Die ehemalige Wiener Vizebürgermeisterin, derzeit Bevollmächtigte der Stadt Wien für Daseinsvorsorge, und der Generalsekretär von Urban Forum dokumentieren diese kommunalpolitischen Errungenschaften anhand von Studien, Grafiken und Interviews.

 

Exklusiv für Mitglieder

Gewinnspiel
Bild zum Gewinnspiel

10. Februar 2021 - 28. Februar 2021

Wir verlosen 5 x das Buch "Wege zur Wohlfahrtsstadt" von R. Brauner, B. Müller (Hrsg.), urban future edition

  • Teilnahme zu diesem Gewinnspiel ist bereits geschlossen

Teilnahmeschluss: Freitag, 28. Februar 2021