Ihren Namen gab der Hermesvilla die im Garten stehende Statue des griechischen Gottes der Reisenden und der toten Seelen. © Residenz Verlag

 

Buch "Kaiserin Elisabeths Hermesvilla" gewinnen

Mitten im Lainzer Tiergarten befindet sich die Hermesvilla, einst Sisis Sitz. Dem Gebäude und seiner Geschichte widmet sich das Buch "Kaiserin Elisabeths Hermesvilla. Refugium einer rastlosen Seele". CLUB WIEN verlost drei Exemplare.

Inmitten des ehemaligen kaiserlichen Jagdgebietes Lainzer Tiergarten liegt idyllisch eingebettet das "Schloss der Träume", wie Kaiserin Elisabeth ihre Villa einmal nannte. Kaiser Franz Joseph machte sie ihr zum Geschenk, in der Hoffnung, seine reisefreudige Frau damit öfter in Wien halten zu können. In ziemlich kurzer Bauzeit schuf der bekannte Ringstraßen-Architekt Carl von Hasenauer diesen romantischen Bau, der sich an Landhäusern des Großbürgertums orientierte. Ihren Namen gab der Villa die im Garten stehende Statue des griechischen Gottes der Reisenden und der toten Seelen.

Welche Beziehung hatte die rastlose Monarchin zu dem Refugium im kaiserlichen Jagdgebiet? Welche Stilmittel, die Elisabeth wichtig waren, hat sie in der Hermesvilla verewigt? Michaela Lindinger, Kuratorin im Wien Museum und Elisabeth-Forscherin, liefert mit ihrer pointierten Darstellung einen Schlüssel zum Verständnis des Wiener "Kultortes".

"Kaiserin Elisabeths Hermesvilla. Refugium einer rastlosen Seele"

  • Autorin: Michaela Lindinger
  • Herausgeber: Wien Museum
  • Umfang: 120 Seiten
  • Verlag: Residenz Verlag
  • ISBN: 9783701735150
  • Preis: 15 Euro
  • Weitere Infos unter www.residenzverlag.com

 

Exklusiv für Mitglieder

Gewinnspiel
Bild zum Gewinnspiel

11. März 2020 - 14. April 2020

Wir verlosen: 3 x das Buch "Kaiserin Elisabeths Hermesvilla. Refugium einer rastlosen Seele“

  • Teilnahme zu diesem Gewinnspiel ist bereits geschlossen

Teilnahmeschluss: Dienstag, 14. April 2020