Protagonistin Johanna ist in Triest drauf und dran, ein altes Familiengeheimnis zu lüften. © Heyne

 

"Die Tränen von Triest": Bücher zu gewinnen

Im Krankenbett bittet ihr Opa Johanna darum, nach Triest zu reisen und herauszufinden, wer sein Vater war. Sie stößt auf die Spur zweier Liebenden, die bei Kriegsausbruch des getrennt wurden. Wer war ihr Urgroßvater wirklich? CLUB WIEN verlost 5 Bücher.

Wien: Die 33-jährige Johanna Silcredi wird ans Krankenbett ihres Großvaters Bernhard gerufen. Er bittet sie, nach Triest in die Villa Costa zu reisen, und er fügt hinzu: "Finde heraus, wer mein Vater war." Johanna ist zutiefst irritiert und macht sich auf den Weg. In der Villa trifft sie auf Charlotte von Uhlrich. Auch sie scheint auf Spurensuche zu sein.

Triest 1914. Die schöne Afra von Silcredi steht kurz vor der Verlobung mit Alfred Herzog und könnte nicht glücklicher sein. Doch dann beginnt der Erste Weltkrieg, und die Liebenden werden getrennt.

Wer war ihr Urgroßvater und wie schicksalshaft war die Familiengeschichte wirklich?

"Die Tränen von Triest"

  • Buchtitel: "Die Tränen von Triest"
  • Autorin: Beate Maxian
  • Verlag: Heyne Verlag
  • ISBN: 978-3-453-42379-4
  • Seitenanzahl: 432
  • Preis: 11,30 Euro
  • Weitere Infos unter www.randomhouse.de/Verlag/Heyne

 

  • Ungültiger oder fehlender Code in den Plugin-Einstellungen!

Teilnahmeschluss: Donnerstag, 18. Juni 2020