Schauplatz ist die Wotrubakirche. © Christian Tschinkel

 

ASTROMENTAL von Christian Tschinkel

Das akusmatische Klangkonzert hüllt Zuhörer in klangliche Sphären, erforscht den Kosmos und führt an den Rand des Sonnensystems. CLUB WIEN verlost 2x2 Tickets.

„So etwas habe ich noch nie gehört“. Das ist der Satz, den Christian Tschinkel seit über einem Jahr wohl am häufigsten gehört hat. Wer ihn in der alten Traktorfabrik in Wien Floridsdorf besucht, taucht ein in eine Musikwelt, die völlig anders ist und zuerst Begleitung und Erklärung braucht. Dafür ist Christian Tschinkel genau der Richtige. Der Musikwissenschaftler und Komponist akusmatischer Musik nimmt seine Besucher im seinem Akusmonautikum gerne an die Hand und führt sie zu den Ursprüngen seiner Musik, der „Musique acousmatique“.

Christian Tschinkel ist Akusmatiker und möchte den Kosmos erforschen - in Gedanken, geistig und mental. Dazu dient ihm die akusmatische Musik, die er aufgrund ihrer räumlichen Klangprojektion für dieses Unterfangen auserkoren hat. Viele im Raum verteilte Lautsprecher spannen einen Hörraum auf, der Zuhörer in eine klangliche Sphäre einhüllt. Die meisten seiner Werke sind von Science Fiction und Philosophie inspiriert - so auch die beiden abendfüllenden Stücke „The Kuiper Belt Project“, das am Rande unseres Sonnensystems eine Weitervertonung von Gustav Holsts Orchestersuite „Die Planeten“ darstellt und „Kosmoposition in C+/-“, mit dem er jenseits unserer Vorstellungskraft bizarre Räume erschließen will. An diesem astromentalen Konzertabend, der wiederum von Franz Werfels „astromentaler Ge- sellschaft“, die beispielsweise auch das sog. „Kometenturnen“ praktiziert, inspiriert ist, werden diese beiden monumentalen Raummusiken über sein Akusmonium zu Gehör gebracht.

Mit seinem Akusmonium, dem Lautsprecherorchester gastiert der Klangregisseur allerdings auch am 26.09.2019 im Rahmen des Art&Craft Grätzelherbst in der Wotrubakirche und bringt mit „The Kuiper Belt Project“ und „Kosmoposition in C+/-“zwei seiner abendfüllenden Werke zu Gehör. Inspiriert von Franz Werfels „astromentaler Gesellschaft“ in seinem Roman „Stern der Ungeborenen“, der 100.000 Jahre in der Zukunft spielt, kombiniert dieses außergewöhnliche Klangereignis Astronomie, Metaphysik und Kunst innerhalb der monumentalen Architektur von Fritz Wotruba.

Die Veranstaltung läuft im Rahmen der Kulturwoche "ART&CRAFT Grätzelherbst 2019".

CLUB WIEN verlost 2 x 2 Tickets.

  • Wann: 26. September
  • Wo: Wotrubakirche. 23., Ottillingerplatz 1
  • Infos: www.acousmonuments.space
  • Öffis: 60A bis Kaserngasse oder Lindauergasse, längerer Fußmarsch

 

Exklusiv für Mitglieder

Gewinnspiel
Bild zum Gewinnspiel

03. September 2019 - 19. September 2019

Wir verlosen: 2 x 2 Karten für das Konzert Astromental am 26. September in der Wotrubakirche.

  • Teilnahme zu diesem Gewinnspiel ist bereits geschlossen

Teilnahmeschluss: Mittwoch, 18. September 2019