© Belvedere Wien

Jugendstil und Antike

Erotische Illustrationen Gustav Klimts unter der Lupe.

Neue Einblicke in Klimts Sicht auf die Antike eröffnet eine neue Schau im Unteren Belvedere. Im Mittelpunkt steht das 1907 publizierte erotische Werk „­Hetärengespräche des Lukian“, das mit freizü­gigen Zeichnungen des Malers illustriert und vom Wiener Architekten Josef Hoffmann gestaltet wurde. Es gilt als schönstes Buch des Jugendstils. Die Schau „Klimt und die Antike. Erotische Begegnungen“ ist eine Kooperation mit dem Kunsthistorischen Museum Wien und von 23. Juni bis 8. Oktober zu sehen.

Ausstellung "Klimt und die Antike. Erotische Begegnungen"
Unteres Belvedere
Rennweg 6
1030 Wien

Exklusiv für Mitglieder

Gewinnspiel
Bild zum Gewinnspiel

01. Juni 2017 - 09. Juli 2017

Wir verlosen: 10 x 2 Plätze für eine Führung durch die Ausstellung "Gustav Klimt und die Antike" im Unteren Belvedere am 20. Juli 2017.

  • Teilnahme zu diesem Gewinnspiel ist bereits geschlossen