Das MUVS ist weltweit das einzige Museum, das sich ausschließlich den Schwerpunkten Empfängnisverhütung, Schwangerschaftstests und Schwangerschaftsabbruch widmet. © MUVS

Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch

​​​​​​​Wozu dient das Bidet? Wie funktioniert die Spirale und was hat Coca Cola eigentlich mit Verhütung zu tun? Seit 2007 geht das erste und weltweit einzige Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch diesen Fragen auf den Grund.

Anhand von Objekten, Bildern und Geschichten erzählt das MUVS den leidvollen Kampf um die Kontrolle der Fruchtbarkeit. Ausgehend von der Antike über das Mittelalter bis hin zur Gegenwart mit Ausblick in die Zukunft werden medizinische, politische und soziale Entwicklungen dokumentiert und diskutiert.

Vor rund 100 Jahren bedeutete Fruchtbarkeit noch, dass ein Frauenleben im Schnitt von rund 15 Schwangerschaften, 10 Geburten und 8 Kindern geprägt war. Die Menschen mussten in einem langen und mühsamen Prozess erst lernen, dieses natürliche Ausmaß der Fruchtbarkeit an die individuell gewünschte Kinderzahl anzupassen. Nur deshalb können wir heute unsere Sexualität und Fruchtbarkeit vielerorts selbstbestimmt leben.

Ein Besuch im MUVS berührt, bewegt und erstaunt. Vielleicht gehen auch Sie ein wenig nachdenklicher hinaus als Sie hereingekommen sind.
 

Jetzt neu: Onlineführungen durch das Mueum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch 

Mit dem Laptop führen wir Sie durch unsere Museumsräumlichkeiten und ermöglichen Ihnen ein Eintauchen in die Kulturgeschichte der Verhütung und des Schwangerschaftsabbruchs. Speziell bei unseren Onlineführungen werden zusätzliche Exponate aus dem Archiv präsentiert. Die Ausstellungsobjekte von damals und heute sollen Ihnen einen Einblick in die Gegebenheiten, Zwänge und Nöte vieler Generationen vor der Erfindung wirksamer Verhütungsmethoden geben. Darüber hinaus wollen wir über den aktuellen Wissenstand zu den beiden Kernthemen Verhütung &Schwangerschaftsabbruch und den damit verbundenen medizinischen und gesellschaftspolitischen Dimensionen informieren. 

Die Führungen dauern in etwa 1,5h und werden via Plattform zoom.us veranstaltet. Je nach Wissensbedarf und Fachgebiet der teilnehmenden Gruppe können bei der Buchung von MUVS-Onlineführungen gewisse Schwerpunkte und Interessensgebiete (zB. Verhütung, Schwangerschaftsabbruch, Instrumentarien, themenpezifische Geschichte und Politik..) angefragt werden. Nach erfolgreicher Terminreservierung wird der Zoom-Meetinglink inkl. Rechnung via Email zugesendet.

Alle Infos zu Anmeldung, Preisen & Terminvereinbarung finden Sie auf https://muvs.org/de/onlinefuehrung/gruppen/


Vorteil für Club-Mitglieder

  • 2 Euro Ermäßigung (Eintritt für Erwachsene über 22 Jahren: 6 Euro statt 8 Euro)
  • BesucherInnen unter 22 Jahren bezahlen nur 4 Euro
  • Ermäßigung gilt nur auf die Eintrittskarten, nicht auf Führungen oder bei Veranstaltungen


Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch

  • Öffnungszeiten: Mi bis Fr 14:00 - 18:00, Sa bis So 10:00 - 18:00
  • Wo: 15., Mariahilfer Gürtel 37
  • Öffis: U3, U6 bis Westbahnhof
  • Kontakt: Mail info@muvs.org | Tel. 0699 178 178 04
  • Weitere Infos unter de.muvs.org